Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

zieser-

zieser-

eingebettete Stichwörter in diesem Artikel

ziesererbse f.,
cicer arietinum, kichererbse: in der groͤsze als ein zysererbisz Gersdorf feldb. d. wundartznei (1517) 63ᵃ; cicercula cicererbis (1521) Diefenbach gl. 117ᵇ; belege aus dem 16. und 17. jahrh. bei H. Fischer 6, 1, 1242 und Marzell wb. d. dt. pflanzennamen 1, 987; Gesner erdgewächse (1542) 22; hat kernlin wie die cisererbisz dick Forer Gesners tierb. (1563) im schweiz. idiot. 1, 431; Junius (1567) 127ᵃ; so muͤszten sich auch die Roͤmer nit von den bonen, linsen, lattich und zisererbsen ... nennen Fischart Garg. 164 ndr.; zisererbsen Sebiz feldbau (1579) 23; Golius onomast. (1585) 379; seine bletter seind zart, beynahe wie der zisererbsen Lonicerus kreuterb. (1593) 96ᵃ; nim maͤussoͤhrlin ein hand voll, sonnenwuͤrbelwurtz drey oder vier, und xx. zisererbis Gäbelkover artzneyb. (1595) 1, 294; cicer ... kichern, kicher, oder zieser erbsen Corvinus fons latin. (1646) 188; cicer sativum, arietinum, rubrum et album ... kichern, ziesererbsen Pancovius (1673) 116; cicer zisererbse Stieler (1691) 2637; ziesererbsen Rädlein (1711) 1095ᵃ; zisern, zisererbsen chich or chich-pease Ludwig teutsch-engl. (1716) 2599; cicer zisererbs Pomey (1720) 73; Frisch 2, 480ᵇ; cicer sativum zahme kichern, kicher- oder zisererbsen, kaffeeerbsen Schkuhr bot. handb. (1791) 2, 367; zisererbsen Nemnich 1, 669; ziesererbse (cicer arietinum), eine huͤlsenfrucht mit hartem staͤngel, vielen zweigen, bleichgruͤnen wolligen am rande gekerbten blaͤttern, purpurfarbigen bluͤthen und groszen platten koͤrnern Hübner zeitungslex. (1824) 4, 1020ᵇ; zisererbs, f., kichererbse, cicer arietinum Martin-Lienhart 2, 915ᵇ; abweichend: platterbse, rothe, lathyrus cicera L. kichern, rothe, steinwicken, ziesererbsen Holl wb. dt. pflanzennam. (1833) 285ᵇ. —
ziesererbsenbrühe f.:
darvon isz morgends ... auff eim ... weckenschnittlin ... ich hielt mehr darvon, wann es in einer zisererbisbrüe eingenommen würde Gäbelkover artzneyb. (1595) 1, 325.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1951), Bd. XV (1956), Sp. 1234, Z. 71.

zieser-

zieser-

eingebettete Stichwörter in diesem Artikel

ziesermehl n.,
mehl der ziesererbse: nimm zissermel oder bonenmel ... zwelff lot R. Braunschweig chirurgia (1539) 91ᵇ; Gäbelkover artzneyb. (1595) 2, 294; zisermehl mit hoͤnig vermischt, ... und die haut damit bestrichen, benimmt die flechten Hohberg georg. cur. (1682) 1, 515; (um zähem wein abzuhelfen, nimm) zisernmehl und oliven darunter gestoszen ebda 1, 379.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1951), Bd. XV (1956), Sp. 1235, Z. 59.

zieser-

zieser-

eingebettete Stichwörter in diesem Artikel

ziesernusz f.,
samen in den tannenzapfen: de pineis nucibus von dannenzapffen oder zisernuͤssen Frischlin (1586) 131ᵇ
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1951), Bd. XV (1956), Sp. 1235, Z. 72.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
zündkern
Zitationshilfe
„zieser-“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/zieser->, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)