Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

zinseln1, vb.

¹zinseln, vb.,
wohl dem ahd. zinselôn machinari Graff 5, 688 entsprechend; auch sinmachig zinselôd fomes (d. i. ursprung) sensificus Notker Marcianus Capella 202 S.-St. schlieszt sich an; später unbezeugt, anscheinend aber in zinselwerk, n., weiterbestehend.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1956), Bd. XV (1956), Sp. 1507, Z. 21.

zinseln2, vb.

²zinseln, vb.,
mit einer sache sehr sparsam umgehen, karg sein: mit dem holze musz man zinseln, es ist teuer K. G. Anton Oberlausitz 15, 19; tsynzln genau einteilen, abmessen (Seifhennersdorf) beitr. z. gesch. d. dt. spr. u. lit. 15, 11; vielleicht mit ¹zinseln zu vereinigen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1956), Bd. XV (1956), Sp. 1507, Z. 25.

zinseln3, vb.

³zinseln, vb.,
aus zinzeln entwickelte ausspracheform, s. ¹zinzeln und ²zinzeln.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1956), Bd. XV (1956), Sp. 1507, Z. 30.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
zierpark zipf
Zitationshilfe
„zinseln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/zinseln>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)