Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

zurücklenken, v.

-lenken, v.,
in abgeleiteten verwendungen: dann, wann die tage unseres lebens einmal verflossen, mögen solche nicht wieder wie der uhrsand zuruk gelenket werden Harsdörfer gesprechsp. 3, 235; einen auf das rechte masz, auf das ursprüngliche z. mit fortlassung des objects vom reiten u. fahren: als sie noch nicht am ende des dorfes war, lenkte die reiterin zurück W. Alexis falsche Woldemar 1, 138; wir ... müssen in die vorgezeichnete bahn z. Herbart 2, 203.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1931), Bd. XVI (1954), Sp. 697, Z. 42.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
zurückkönnen zuspeilen
Zitationshilfe
„zurücklenken“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/zur%C3%BCcklenken>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)