f.
Fundstelle: Lfg. 6 (1933), Bd. XVI (1954), Sp. 868, Z. 20
das, was sich zuträgt Schottel haubtspr. (1663) 363. bekömmlichkeit: z. der speisen Schleiermacher Platon 2, 270; von dem klima der colonie und seiner z. für die gesundheit der einwohner J. G. Forster s. schr. 6, 106; leckerbissen ... in solch reizender abwechslung und z. G. Keller 4, 180. übertragen: die politische z. Gervinus gesch. d. 19. jh. 1, 217; das hat bei allen zuträglichkeiten auch wieder manche unzuträglichkeit, dasz es eben so viele zuträglichkeiten, annehmlichkeiten und besonders die unzuträglichkeit ... darbietet Cl. Harms pastoraltheologie (1834) 2, 217. —
Zitationshilfe
„zuträglichkeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/zutr%C3%A4glichkeit>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …