Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

äbtissin, f.

Fundstelle: Band 1, Spalte 1137, Zeile 41 [Adelberg]
ÄBTISSIN f.   mhd. ebtissin. verdeutlichende bildung zu mhd. eppetisse (vgl. äbtisse). vorsteherin eines nonnenklosters (vgl. abt 1 a): ⟨A13.jh.⟩ von des conventes râte/ .. sô warts ze ebtischîn gekorn Ebernand 3607 B. ⟨1284⟩ swenne die eptissin .. ze dinge vert weist. 1,822 G. 1287 so man (kivset) bischove oder abbete. oder ebttischinna die gefúrstet sint schwabenspiegel 64a L. ⟨1334⟩ der abtessinn und dem convent des chlosters urkb. Heiligkreuztal 1,184 H. 1340 wir Fide von Clingen .. ebtischin des gotzhus Zürich, vnd wir die closterfrauwen des capitels ze derselben abtey d. geschichtsfreund 4(1847)289. ⟨1421⟩ Alheid wart die erste eptischynne zu sente Nycolaen zu Isenache Rothe düring. chr. 287 L. u1465 unser würdige mutter äbtissin privatbr. d. ma. 2,124 S. 1533 die pfarrhen odder predig ampt sind .. von bisschoven .. epten, eptissinnen und andern stenden verlihen Luther w. 38,236 W. 1681 hat der könig .. wider die aebtissinn dieses klosters ein .. schreiben ausgefertigt Francisci trauer-saal 4,1010. 1705 der Mechtildis .., welche im jahr 1195. abbatißin in dem kayserlichen stifte Gandersheim worden Leuckfeld Walckenried 1,115. 1815 cisterzienser nonnenkloster .. dessen gefürstete äbtissin E. T. A. Hoffmann 2,11 G. 1926 in dem benediktinerorden und seinen abzweigungen .. nennt man die obern insgemein abt ..; äbtissin .. die oberin der entsprechenden weiblichen orden Koeniger kirchenrecht 258. 1977 A. R., priorin des benediktinerinnenklosters, (wurde) zur ersten äbtissin gewählt. .. (d. kloster) war .. zur abtei ernannt worden hedwigsbl. (3.4.)110a. außerhalb der röm.-kath. kirche, vorsteherin eines stifts, einer dem nonnenkonvent ähnlichen gemeinschaft (vgl. abt 1 b): 2.h15.jh. in dem selbigen tempele (der Artemis in Ephesus) waß di hußfrowe Appollonii eine ebtischinne adder di öberste vorsteerinne ober di andern frowen alle Apollonius Tyrus 76 Sch. 1534 der ehrwürdigen .. domina, Anna fräulein von Limpurg, abbatissin des freien edlen stifts zu Hervord Luther brw. 7,11 W. 1639 fräwlein Dorothea aptissin zur Quedlinburg Micraelius Pommer-land 4/6,43. 1716 der verwittibten marggräffin Philippen soll die succession als abtißin zu Herford versichert seyn berl. geschrieb. ztg. 490 F. 1762 prinzeßin Ulrica .. war .. erwehlte äbtißin des reichsfreyen stiftes Quedlinburg. .. (diese) abtey (war) .. ganz lutherisch Carsted atzendorfer chr. 393 S. ⟨1836⟩ protestantische aebtissin Tieck (1828)28,204. 1976 das zisterzienserinnen-kloster in der Prignitz .. (Heiligengrabe) besteht heute als evangelisches damenstift. .. die äbtissin .. ließ es sich nicht nehmen, bei der schnellen abfertigung (der gäste) zu helfen hedwigsbl. (29.8.)279c.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„äbtissin“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/%C3%A4btissin>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)