Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

⁽ä⁾hnel, m.

Fundstelle: Band 2, Spalte 79, Zeile 47 [Pfeifer]
⁽Ä⁾HNEL m. f.   s. ähnlein.

ähnlein, m.

Fundstelle: Band 2, Spalte 86, Zeile 53 [Pfeifer]
ÄHNLEIN, ⁽Ä⁾hnel, (mit d-einschub) ähndlein, ⁽Ä⁾hndel m., f.,   mhd. enelîn, enel. diminutivum zu ahn m. und ahne f., obd. 1 großvater: ⟨1240/50⟩ uwer enlin der künig Anzius Wolfdietrich A 343,1 H. hs.1447 alz ez der änlin da ersach/ zehand er zuͦ dem kind sprach gesammtabenteuer 3,733 H. 1533 der endl oder großuater Fuchsperger dialectica 122a. an vil orten pflegt man die anherrn oder großuaͤter auch eenlen zuͦnennen ebd. 11b. ⟨1665⟩ Grueber saget aus, .. daß sein endl und sein vatter ihme gesagt habe steir. gerichtsbeschr. 107 M./P. 1763 der aendel war ein alter mann, voll falten Hafner 2,218 WLV. ⟨1856⟩ das (lied) hast du wol von dei’m aeh’le (aehnlein, großvater) gelernt M. Meyr Ries (1868)1,26. ⟨1885⟩ um’n bub’n nimm dich an, du bist sein ehnl, er is dein fleisch und blut Anzengruber 31,283 B. ⟨1888⟩ der ähndl .. kommt! Rosegger ges. w. 12(1925)271. 2 großmutter: 1307 een oder andel in: DRW 1,470. ⟨1403⟩ (kapelle,) die da geweihet ist in den eren des heiligen herren sand Moranden ihrem enen und ihrer endlen qu. Wien (1895) II 1,354b. 1455 ava ändl, mater matris tue in: Schmeller /F. bayer. wb. 1,85. ⟨2.h15.jh.⟩ wen aber ainen ain erbguet anstirbt von en und von ändln oder von andern sippen öst. weist. 7,923. ⟨1665⟩ wann einer die gwöhr fordern will von enn oder von ändlein oder von gemächts willen öst. weist. 7,878. 1708/9 deren .. mueter und andl von Morenberg gewesen Rost tgb. 84 H. ⟨1832⟩ wenn das meine ahnel sehet! Nestroy 1,243 B./R. ⟨1901⟩ die alte ahndl .., die sich ebenfalls um die wiege zu tun macht Rosegger ges. w. 6(1914)346. ⟨1910⟩ du bist’s ahndl? bist .. extra noch vom berg herab Schönherr glaube (1911)103. 3 selten, ‘enkelin’ (vgl. auch ahn 3): ⟨1403⟩ Stephan der Leitner .. (vermacht) seiner endlein Kathrein .. seinen hof ze Au qu. Wien (1895) II 1,361b. ⟨1459⟩ meinem lieben aidem N.N. und Anna seiner tochter meiner lieben ändlein in: Schmeller/F. bayer. wb. 1,86. 1667 ihren enicklen und andlen Johann Bernhard thury .. Catharina Thuryn, Martha .. Mayrin qu. Wien (1895) I 5,326b. enkel: ⟨1474⟩ Hannsen Turgen, ihrem enenklein (endlein) qu. Wien (1895) II 3,192a. ⟨1500⟩ Kathrein, weilent Hannsen Purkhawser .. wittib, hatte ihrem endlein, Steffans Purgkhawser suͦn .. 100 ℔ ₰ vorbehalten ebd. II 4,1,101b. 1572 meinem endl Abelo, mein andl Magdalena in: DRW 1,470.

ähneln, vb.

Fundstelle: Band 2, Spalte 79, Zeile 47 [Pfeifer]
ÄHNELN vb.   jmdm., einer sache ähnlich sein’, von ähn- (vgl. ähnlich, ähnlichen) abgeleitet, löst älteres ähnlichen ab: 1652 du wirst mich gar kaum erkennen von gesicht’/ ich ähnle mir numehr im allergringsten nicht Scherffer ged. 197. 1735 gieng es auch nicht an, daß dieß entschuldigen der wahrheit ähneln sollte Stoppe Parnaß 341. 1780 er (junge) ähnlet ihnen. ob auch im charakter? K. G. Lessing mätresse 14 DLD. 1848 soldaten und beamte, so sehr einander ähnelnd, „als ob sie alle auf einer maschine gedreht wären“ Zimmermann dt. revolution 254. 1895 sein großvater .. dem er .. in vielen stücken ähnelte Polenz Büttnerbauer 404. 1963 übrigens ähneln sich diese häuser überall Ch. Wolff himmel 3275. 1976 Gregors arbeit ähnelte seiner arbeit in der .. vorangegangenen zeit Schneider glück 184.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
Zitationshilfe
„ähneln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/%C3%A4hneln>.

Weitere Informationen …