Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

äon, m.

Fundstelle: Band 3, Spalte 122, Zeile 77 [Unger]
ÄON m., selten n.   vereinzelt äone f. über spätlat. aeon jahrhundert, sehr langer zeitraum, ewigkeit’, aus grch. αἰών ‘zeitdauer, zeitraum, lange zeit, ewigkeit, lebenszeit’ (1). jünger (2) auch bezeugt als(welt)geist, -wesen’ nach spätlat. aeon weltgeist. zuerst in lat. form in dt. kontext. 1 unendlich langer zeitraum, ewigkeit, zeit-, weltalter, häufig im plur.: 1699 die æones oder zeiten oder ewigkeiten Spener leich-pred. 9,383. ⟨1758⟩ das paradies, wo du .. die erste aeone deiner unsterblichkeit leben wirst Wieland I 4,639 ak. 1765 ich will meine poesie mehr unter den menschen meines aeons wandeln lassen Herder in: Hamann brw. 2,336 Z./H. 1766 wie manch geflügeltes aeon / ist von der nornen stunden-thron, / seit ich dies grab gebaut, entflohn! Gerstenberg merkwürdigkeiten 360 DLD. 1832 zum augenblicke dürft’ ich sagen: / verweile doch, du bist so schön! / es kann die spur von meinen erdetagen / nicht in äonen untergehn Goethe I 15,1,316 W. 1852 das vergängliche gehört der zeit, was aber in die aeonen hinausragt, .. ist das .. bewußtsein einer schönen seele Alexis ruhe 3,18. 1871 in den dunklen zeiten vergangener aeonen Darwin, abstammung 1,181. 1979 Veronika ist .. bei der weisen frau (hexe) die seit äonen mit dem weisen mann kämpft Fühmann Paulmann 67. 1987 in äonen wuchs eine ungeheure artenvielfalt heran, die heute .. wieder zerstört zu werden droht zeit, IdS-arch. 2 selten(welt)geist’, mit anknüpfung an die gnost. vorstellung eines weltgeistes als mittler zwischen gott u. der welt: 1795 in ansehung des erhabensten weltwesens außer gott .. (einen großen äon) Kant 8,350 ak. 1820 äonen .. werden wechselnd sinken, werden thronen Goethe I 3,163 W. 1987 der äon, hat Heraklit gesagt, ist ein kind, das brettspiele spielt in: Schulz/B. fremdwb. (1995)2,40b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„äon“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/%C3%A4on>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)