Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

ärmlichkeit, f.

Fundstelle: Band 3, Spalte 281, Zeile 70 [Scheider]
ÄRMLICHKEIT f.   zu ärmlich 1 u. 3: 1691 aermlichkeit .. pauperies Stieler stammbaum 56. 1799 (die Deutschen sind) in jedem grad der übertreibung und ärmlichkeit belaidigend für jede gutgeartete seele Hölderlin (1943)3,153 B. 1819 aus jeglicher kindheit .., ob sie nun in ueberfluß oder aermlichkeit verging Fouqué gefühle 1,179. 1860 die aermlichkeit der vorhandenen nachrichten Goedeke brw. 102 B. 1864 dem in einfachster ärmlichkeit aufwachsenden knaben Raabe 6,58 H. 1934 die ärmlichkeit des bodens im mittleren Asien Eickstedt rassenkde. 247. 1996 Aki Kaurismäki hat es .. verstanden, seine heimat zu einem ländchen immerwährender ärmlichkeit zu verklären spiegel 22,204a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„ärmlichkeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/%C3%A4rmlichkeit>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)