Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

ärschling, adv.

Fundstelle: Band 3, Spalte 296, Zeile 34 [Schrader]
ÄRSCHLING adv.   auch (bair.-öst.) arschling, (bes. alem.) ärschli(n)ge(n). ahd. arselingûn, spätmhd. erslingen. rückwärts, mit dem rücken, dem hinterteil (voran), rücklings, verkehrt herum (zu arsch 1; s. auch Schwentner in: zfvsprf. 70[1952]228 ff. u. Baumgartner in: zfdwf. 3[1902]54 f. u. 83 ff.); bes. obd., dort noch mdal.: 11.jh. (Joann. 18,6: abierunt) retrorsum brsflkngxn (arselingun) ahd. gl. 5,19,45 S./S. ⟨1.h14.jh.⟩ erslingen gen dem fure gen altdt. wälder 2,56 G. ⟨1411⟩ fraun, / die arsling umb die chirchen gen / und haissen die totten aufsten Vintler 7926 Z. ⟨1490⟩ sie schlichen erßling noch den bencken Frankfurter pfarrer 64 HND. 1532 daß der abt .. ärschling uf den altar gsessen wer Watt 3,387 G. 1578/1601 haben sie ein stroͤern man .. erszlinge zum fenster heraushangen lassen Hüttel chr. Trautenau 52 Sch. 1612 dann sie die (Juden) ärschling legten niedr Reutter freyschüssen T 4b. 1777 dann endlich wieder das (musikal.) thema und aber arschling Mozart br. 1,94 Sch. 1881 z’ ärschlige auf dem hintern sitzend schweiz. id. 1,467. 1998 den wogn moust arschling in stodl einischiabn bayer.-öst. wb. II 1,605.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„ärschling“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/%C3%A4rschling>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)