Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

ärztin, f.

Fundstelle: Band 3, Spalte 324, Zeile 34 [Pfeifer]
ÄRZTIN f.   älter auch arz(e)tin. mhd. arzâtinne, arzâtîn, mnd. arstinne. moviertes fem. zu arzt: ⟨u1210⟩ ein arzætinne Gottfried 71278 R. 1362 dise heilige sant Elizabet sullent loben die kint, .. die siechen ire arzuttin franziskan. schrifttum 1,75 R. A15.jh. ich (die gnade gottes) bin .. von allen bosen artzetynne pilgerfahrt d. mönchs 213 DTM. ⟨v1541⟩ darumb ich .. die natur ein arztin der wunden heisz Paracelsus I 6,68 S. 1665 eine vornehme artztin hette ihr dasselbe (pflaster) aufgelegt Bucholtz Herkuliskus 269b. 1719 die aertztin Ettner maul-affe 401. ⟨1872⟩ heranbildung von ärztinnen für weibliche krankheiten Bluntschli denkwürdiges 3,172 S. 1991 eine ärztin zur freundin Heiduczek stalinismus 213.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„ärztin“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/%C3%A4rztin>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)