Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

äugnen, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 909, Zeile 66 [Petermann]
ÄUGNEN vb.   älter aug(e)nen, entrundet eignen. ahd. ougenen, mhd. ougenen, öugenen, weiterbildung zu äugen (s. d., vgl. auch ereignen 2DWB). etwas, sich zeigen, offenbaren, zu erkennen geben (vgl. äugen 1): ⟨9./10.jh.⟩ ōginot ostendit, lipsius’sche gl. 79a H. ⟨u1230⟩ der ein valschez herze ougenet, / daz ûzen valschez lougenet Heinrich v. d. Türlin krone 1132 LV. ⟨M13.jh.⟩ inner diemuot des herzen kan sich niht verbergen ... swâ si sich niht ougent, dâ ist si niht kreftic dt. mystiker 1,331 P. 1332 so eugint ir ein deil den eirberen wisen luͦeden .. daz alle die geschichte .. geschehen sint, widir recht und widir dir stede .. gesetze (Mainz) chr. dt. städte 17,356. 1341 weilch burger sin guͦit verluist, de salt eygenen (‘nachweisen), .. dat dat guͦit neman anders in si, dan sin akten gesch. verf. Köln 1,49 S. hs.15.jh. ewer quale die tut mir ange, / reines wip, die eugent mir mhd. minnereden I 8,95 DTM. 2.h16.jh. damit sich einer .. ein blutsfreundt zu sein, legitimirt und aignet (‘ausweist’) Walther traktate 117 R. unpersönl. etwas äugnet sich es spukt, ein unheil kündigt sich an, noch mdal.: 1691 es eugenet sich ominosum est Stieler stammbaum 68. 1998 do hoht siech wos geaangt (die uhr war stehengeblieben), wb. obs. mdaa. 1,122b ak.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„äugnen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/%C3%A4ugnen>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)