Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

äuszerst, adv.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1434, Zeile 5 [Scheider]
ÄUSZERST adv.   als erstarrter superl. von äußer in der funktion einer gradpartikelin höchstem maße, überaus, sehr 1618 was aber die Zirckwiczer eüserst geclaget, das sie von den soldaten vber alle gebühr wehren beschweret .. worden acta publica 1,324 P. 1654 nachdencken nicht euserst etliche, ob die erde stehe, sitze, liege oder häncke? Abele gerichtshändel 276. 1665 (der könig) ließ .. ein heer samlen, .. die römischen länder äusserst zuverderben Bucholtz Herkuliskus 265b. 1773 so sehr und äußerst ich mir kinder wünsche, so war es doch ein trost, daß .. Flachsland brw. 2,314 Sch. ⟨v1806⟩ ich nahte mich seinem sarge mit einem äusserst sonderbaren und schmerzlichen gefühl Günderrode schatten 125 W. ⟨1909⟩ daß wir nur kleine .. zwerge sind. so benehmen wir uns auch: demütig, aber äußerst zuversichtlich R. Walser J. v. Gunten (1950)64. 2004 unser gesprächspartner, der übrigens ein äusserst gepflegtes .. englisch spricht n. zürch. ztg. (6.9.)23a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„äuszerst“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/%C3%A4uszerst>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)