Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

amputation, f.

Fundstelle: Band 2, Spalte 660, Zeile 63 [Fratzke]
AMPUTATION f.   aus lat. amputatio das abschneiden. med., abtrennung, ablösung bes. von gliedmaßen: 1725 die amputation des fusses nicht länger aufschieben Petit, knochen 1,260. 1899 die amputation des oberarms eines unsrer soldaten Kussmaul jugenderinn. 422. 1909 amputation des pferdeschwanzes, s. kupieren Alten hdb. heer u. flotte 1,331a. 1972 damit zertrat er den rest seiner zigarette und ging in die andere zeltecke, wo wieder eine amputation auf ihn wartete Selbmann mitläufer 258. auch: 1901 amputation aller blüthen an der stengelbasis Driesch regulationen 111. bildl.: 1772/5 wann werden die zeiten kommen, da ein genie .. das maximum des guten .. berechnen wird, ohne sich der amputation hier oder dort zu bedienen? Lichtenberg aphorismen 2,109 DLD. 1833 während der censor .. sich mit anwendung solcher kleinen amputationen (textstreichungen) begnügt, faßt der richter mehr die tendenzen der preß-artikel überhaupt ins aug Bührlen zeitansichten 68. 1965 das fräulein L. war nicht bereit, auch nur einen satz (d. reisetagebuchs) herzugeben ... vor ihren reisegefährten .. hätte sie sich dieser amputation geschämt Kraft menschen 11.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
allwesentlich amtsbuch
Zitationshilfe
„amputation“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/amputation>, abgerufen am 28.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)