Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

angekränkelt, part.adj.

Fundstelle: Band 2, Spalte 952, Zeile 9 [Pfeifer]
ANGEKRÄNKELT part.adj.   s. ankränkeln.

ankränkeln, vb.

Fundstelle: Band 2, Spalte 1113, Zeile 2 [Huber]
ANKRÄNKELN vb. meist angekränkelt part.adj. (vgl. kränkeln   1DWB). 1 zunächst bei A.W. Schlegel als übersetzung von Shakespeare (Hamlet III 1) and thus the native hue of resolution / is sicklied o’er with the pale cast of thought: 1798 der angebohrnen farbe der entschließung / wird des gedankens blässe angekränkelt A.W. Schlegel Shakespeare (1797)3,233. von hier in den allg. sprachgebrauch eingegangen. a in engerer anlehnung an den wortlaut Schlegels, jmdm., einer sache etwas als krankhaftes symptom zufügen, beilegen: 1856 der regent bekommt an meiner poesie ein fürstliches geschenk, an welchem der blasse neid nichts ankränkeln soll Feuerbach br. an seine mutter 1,405 K./U.-B. ⟨1860⟩ der schneider (pflegt) sich auch gewöhnlich noch „des gedankens blässe anzukränkeln“ M. Meyr Ries (1868)2,261. 1864 nun wird diesem volke noch allabendlich in den tollsten vorlesungen des gedankens blässe angekränkelt, es wird künstlich zum bourgeois gemacht Ziegler in: Ruge brw. 2,236 N. 1899 gerade dadurch, daß das tier bei seiner instinktiven ursprünglichkeit beharrt, daß seiner freien farbe der entschließung nie des .. gedankens blässe angekränkelt wird lit. echo 1,591. umgedeutet als part. ‘mit krankheitssymptomen behaftet’, meist bildl.; (vgl. auch 2): 1843 daß ich aussehen muß, wie’n alter herr, .. angekränkelt von des gedankens blässe Schücking br. 263 M. ⟨1873⟩ in Berlin, wo bekanntlich alle kühe von der blässe der hegelschen philosophie angekränkelt sind Heyse [1924] I 1,33. 1904 heiterkeit, wie nur ein von keines liberalismus blässe angekränkeltes gemüth sie verleihen kann jugend 149a. 1988 Tonio ist der von des gedankens blässe angekränkelte Hamlet aus Lübeck Reich-R. in: Duden, wb. dt. spr. (1993)1,183c. b allg., negativ beeinflussen, durch negative, unerwünschte eigenschaften, gegebenheiten, tendenzen beeinträchtigen: ⟨1875⟩ er war .. von eitelkeit und selbstsucht viel weniger angekränkelt als die meisten Heyse [1924] I 2,85. 1881 keime der unzufriedenheit .., welche nur zu oft die jugend schon ankränkeln und den schwung des lebens herabstimmen Lasker culturentwickelung 71. 1892 ein von humanität angekränkelter büchermensch Bosse arbeitertheater 191 ak. ⟨1893⟩ hatte .. der zweifel mich .. angekränkelt Ebner-E. 9(1905)56. 1932 sogar meine frau, die doch sonst ganz prosaisch und vom gesunden menschenverstand angekränkelt ist, schwärmt für Theo Reckmann Reger hähnchen 20. 1994 K. deckt alles mit bodenständiger, von keinem zweifel angekränkelter vernünftigkeit ab berl. morgenpost (12.10.)5e. 2 nur selten in med. auffassung, ausschließl. partizipial, an gesundheit, lebensfunktionen teilweise geschädigt; auch bildl.: 1891 den angekränkelten .. kammerherrn Fontane ges.- ausg. [1925] I 4,449. 1903 an der stelle, wo der stamm schon angekränkelt und halb vermorscht war Lauff Pittjewitt 193. ⟨1922⟩ rheumatischer schmerz in meiner rechten kniekehle .., was ich als beweis dafür nehme, daß auch mein körper .. angekränkelt ist Kisch ges. w. 1,325 U./K. 1946 wieder liegt (bis auf die angekränkelte gesundheit) neues land und leben vor mir Beckmann tgb. 150 G. 1950 seine junge und doch schon angekränkelte arbeitskraft Mostar im namen d. gesetzes 204. 1988 das syphilitisch angekränkelte/ weltreich der seele Fries herbsttage 15.

ankränkeln, vb.

Fundstelle: Band 2, Spalte 1113, Zeile 2 [Huber]
ANKRÄNKELN vb. meist angekränkelt part.adj. (vgl. kränkeln   1DWB). 1 zunächst bei A.W. Schlegel als übersetzung von Shakespeare (Hamlet III 1) and thus the native hue of resolution / is sicklied o’er with the pale cast of thought: 1798 der angebohrnen farbe der entschließung / wird des gedankens blässe angekränkelt A.W. Schlegel Shakespeare (1797)3,233. von hier in den allg. sprachgebrauch eingegangen. a in engerer anlehnung an den wortlaut Schlegels, jmdm., einer sache etwas als krankhaftes symptom zufügen, beilegen: 1856 der regent bekommt an meiner poesie ein fürstliches geschenk, an welchem der blasse neid nichts ankränkeln soll Feuerbach br. an seine mutter 1,405 K./U.-B. ⟨1860⟩ der schneider (pflegt) sich auch gewöhnlich noch „des gedankens blässe anzukränkeln“ M. Meyr Ries (1868)2,261. 1864 nun wird diesem volke noch allabendlich in den tollsten vorlesungen des gedankens blässe angekränkelt, es wird künstlich zum bourgeois gemacht Ziegler in: Ruge brw. 2,236 N. 1899 gerade dadurch, daß das tier bei seiner instinktiven ursprünglichkeit beharrt, daß seiner freien farbe der entschließung nie des .. gedankens blässe angekränkelt wird lit. echo 1,591. umgedeutet als part. ‘mit krankheitssymptomen behaftet’, meist bildl.; (vgl. auch 2): 1843 daß ich aussehen muß, wie’n alter herr, .. angekränkelt von des gedankens blässe Schücking br. 263 M. ⟨1873⟩ in Berlin, wo bekanntlich alle kühe von der blässe der hegelschen philosophie angekränkelt sind Heyse [1924] I 1,33. 1904 heiterkeit, wie nur ein von keines liberalismus blässe angekränkeltes gemüth sie verleihen kann jugend 149a. 1988 Tonio ist der von des gedankens blässe angekränkelte Hamlet aus Lübeck Reich-R. in: Duden, wb. dt. spr. (1993)1,183c. b allg., negativ beeinflussen, durch negative, unerwünschte eigenschaften, gegebenheiten, tendenzen beeinträchtigen: ⟨1875⟩ er war .. von eitelkeit und selbstsucht viel weniger angekränkelt als die meisten Heyse [1924] I 2,85. 1881 keime der unzufriedenheit .., welche nur zu oft die jugend schon ankränkeln und den schwung des lebens herabstimmen Lasker culturentwickelung 71. 1892 ein von humanität angekränkelter büchermensch Bosse arbeitertheater 191 ak. ⟨1893⟩ hatte .. der zweifel mich .. angekränkelt Ebner-E. 9(1905)56. 1932 sogar meine frau, die doch sonst ganz prosaisch und vom gesunden menschenverstand angekränkelt ist, schwärmt für Theo Reckmann Reger hähnchen 20. 1994 K. deckt alles mit bodenständiger, von keinem zweifel angekränkelter vernünftigkeit ab berl. morgenpost (12.10.)5e. 2 nur selten in med. auffassung, ausschließl. partizipial, an gesundheit, lebensfunktionen teilweise geschädigt; auch bildl.: 1891 den angekränkelten .. kammerherrn Fontane ges.- ausg. [1925] I 4,449. 1903 an der stelle, wo der stamm schon angekränkelt und halb vermorscht war Lauff Pittjewitt 193. ⟨1922⟩ rheumatischer schmerz in meiner rechten kniekehle .., was ich als beweis dafür nehme, daß auch mein körper .. angekränkelt ist Kisch ges. w. 1,325 U./K. 1946 wieder liegt (bis auf die angekränkelte gesundheit) neues land und leben vor mir Beckmann tgb. 150 G. 1950 seine junge und doch schon angekränkelte arbeitskraft Mostar im namen d. gesetzes 204. 1988 das syphilitisch angekränkelte/ weltreich der seele Fries herbsttage 15.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
angedenk anseher
Zitationshilfe
„angekränkelt“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/angekr%C3%A4nkelt>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)