Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

angreifen, vb.

Fundstelle: Band 2, Spalte 988, Zeile 73 [Pfeifer]
ANGREIFEN vb.   ahd. anagrîfan, mhd. anegrîfen, mnd. angrîpen, mnl. aengrīpen, nnl. aangrijpen. 1 (mit den fingern, mit der hand) jmdn., etwas anfassen, berühren, packen; bezogen auf speisenzulangen’. in älterer rechtssprache ‘festnehmen, verhaften’ sowie ‘anfassen, handauflegen als zeichen des besitzes oder der besitzergreifung(vgl. unten 1261 u. 1307 ). auch bildl. gebraucht: hs.10.jh. (Matth. 18,28:) tenens .. anagrifente (suffocabat eum, dicens: redde quod debes), ahd. gl. 1,715,37 S./S. ⟨u1196⟩ wer den roc ane greif, / wie vaste er von einander sleiz / .. als er ful were! Orendel 753 ATB. 1261 grifet ein man ein phert an vn̄ sachet her daz iz ime vorstolen si corp. altdt. originalurk. 1,81 W. ⟨E13.jh./A14.jh.⟩ wer mich ane wölte grîfen, der müeste mîn kleit ze dem êrsten anerüeren meister Eckhart dt. w. 5,228 Q. 1307 sal der richter angrifen unde sal ienen ouch heizen angrifen an daz turstadil .. unde sal sprechen also: „set, ich eigene iz uch vor also vil geldis“ freib. stadtrecht 34 E. ⟨14.jh.⟩ das er (abt) eitergiftige slangen .. mit sinen henden ane greif vnd sie zarte in stucke d. veter b. 7 LV. 1537 greifft die speise an, jhr vast lieben gaͤst Schaidenreiszer odyssee 38 W. ⟨1544⟩ (Jesus) greiff jn (den wassersüchtigen) an und heilet jn (nachschr.) Luther w. 49,589 W. ⟨1555⟩ kompt Georg Oth, statvogt, .. greyffet den zunfftmayster Kurtzen an, sagt .., das er ains raths gefangner sey (Augsb.) chr. dt. städte 22,418. 1562 nach dem man ine (angeklagten) peinlich angrieffen (‘folternd verhört’) vnd dj schrauben angelegt egerer urgichtenb. 22 DTM. 1677 (sprichwörtl.:) wer das schwarze pech greift an / der besudelt seine finger Knittel sinnenfrüchte 168. 1767 der meister greift keinen hobel mehr an. er sieht seine .. gesellen den tag über arbeiten, .. verbessert ihre fehler Möser 1,120 A. 1789 die angreifende kälte macht es (kind) zusammenfahren Rousseau, Emil 2,189 C. 1865 politische gesammtmaßregeln, welche das uebel an der wurzel angreifen Dühring capital 207. 1908 (substantiviert:) dieser kleine brief .. der vom vielen angreifen schon ganz weich und schmutzig war Brod Nornepygge 283. 1962 vorläufig galt es noch, .. die angebotene welt mit ihrer herrlichkeit anzugreifen und festzuhalten Marg Demetrius 1,569. a etwas ist anzugreifen (wie ..), etwas greift sich an (wie ..) etwas ruft beim berühren einen bestimmten eindruck auf der hand hervor: ⟨1493⟩ seint sye (kranke habichte) anzuͦgriffen heissz Petrus de Crescentiis, nutz der ding (1518)151b. ⟨1645⟩ kraut, .. welches .. weich anzugreiffen ist an blättern und stengeln, hat eine .. heilende natur Gubert stratagema (1688)26. 1722 das glaß, welches vorher sich kalt angrieff, .. fühle sich gar warm an Ch. Wolff vers. (1721)2,314. 1750 die blätter sind .. so weich wie sammet anzugreiffen Chomel, lex. 1,39. ⟨1881⟩ wie der eine (tisch) so hart und glatt sich angreift und der andre so rauh und splittrig Anzengruber 34,183 B. 1899 das leder greift sich .. weich an Bauer buchbinderei 37. 1931 politik – das wort greift sich glatt und gefällig an wie ein ball Schneider Portugal 55. b jmdn., etwas psychisch berühren, ergreifen, bewegen: 1665 er erseufzete .., daß das fräulein nicht umhin kunte, jhn zu fragen, was sein gemüht so stark angreiffen könte Bucholtz Herkuliskus 1172. 1740 wo die vorstellungen das hertz des zusehers nicht ungestüm angreiffen, noch dasselbe mit einem angenehmen schrecken erfüllen .. können Breitinger dichtkunst 1,355. 1798 sprach er von dem tode dieser mutter, als einer der begebenheiten, die sein herz am empfindlichsten angegriffen .. hätte Garve fragm. 1,70. 1804 aber jetzt .. hatte sich alles in ihm verändert .. Walts liebe gegen ihn hatt’ ihn ordentlich angegriffen Jean Paul I 10,39 ak. 1928 so greift mich das tragische an, das in allen vernehmungen kindlicher menschen umgeht Carossa verwandlungen 97. ⟨v1965⟩ der kann reden, sagt Schweissinger, es greift einen an Bobrowski claviere (1966)111. 2 gegen jmdn., etwas feindlich, aggressiv vorgehen. hauptgebrauch des wortes. a gegen etwas, jmdn. tätlich, bes. kriegerisch militärisch vorgehen, etwas, jmdn. überfallen, anfallen, bekämpfen: ⟨u1147⟩ daz rîche si (Germar u. Guotwin) ane griffen kaiserchr. 15121 MGH. ⟨1235⟩ swer .. die straze angrifet .. vber d’n sol man rihten als uber einen strazrovber corp. altdt. originalurk. 1,13 W. 1391 die, die uns also widir recht kriegeten odir angriffen hess. urkb. II 4,514 R. ⟨u1460⟩ was die .. statt Tryent mit grosser veintschafft umbgeben, die sy tägleich angriffen mit raub und mit anndern beschedigungen Hartlieb dialogus 90 DTM. ⟨1525/6⟩ (bildl.:) wie die krankheiten mit derselben arzneien anzugreifen sein Paracelsus I 2,203 S. ⟨1555⟩ es haben sich aber ettliche .. wider den marggrauen verbunden, die ihn .. mit mordt anzugreiffen entschlossen Agricola ausgew. w. 7,297 P. 1609 viel böser buben, welche .. die leut auff den strassen angreiffen vnd berauben relation 46,2a faks. 1795 bisweilen greifen mehrere biber mit ihren schneidewerkzeugen einen baum zugleich an und durchnagen ihn forst-kal. Leipz. 144. 1852 befehl zum angreifen Droysen York (1851)3,157. 1855 (bildl.:) eine als irrthum erkannte lehre mit den waffen des verstandes anzugreifen und umzustossen Pfeiffer in: br. nachlaß Wackernagel 152 L. 1968 wer einen vorgesetzten .. während .. der erfüllung dienstlicher pflichten tätlich angreift strafgesetzb. DDR 95. 1968 sie glauben also, Österreich will Serbien angreifen Fabian weg 177. 1992 einen behinderten greift man nicht an süddt. ztg., magazin (21.2.)15b. im sport ‘den gegner durch angriff zu übertreffen suchen u1400 wenn du in (den gegner) angriffest mitt ringen Liechtenauer, fechten 148 W. ⟨1959⟩ die beiden Dänen schieben sich nach vorn, .. nun greifen sie Bert an Lenz in: Duden, wb. dt. spr. (1993)1,187b. b gegen etwas, jmdn. verbal vorgehen, jmdn. beschimpfen, schmähen, meinungen u. ä. in frage stellen, anfechten, kritisieren anprangern: ⟨v1150⟩ der tubil begunde brehten / mit grozem unrehte / ubir unsin herren den heiligen Crist .., / daz er got in den menschen anegreif .. / .. den Juden riet er daz leit, / daz sie Cristum ujengen armer Hartmann 657 M. 1474 daz er yn angegriffen hat an ere unde geburt in: frnhd. wb. 1,1184. 1535 (Paulus) hatte die Corinthern scharff angriffen jnn der ersten epistel Luther w. 41,324 W. 1563 begundt ein edelmann einen kauffherren mit speyworten anzuͦgreiffen Kirchhof wendunmuth 1,88 LV. 1643 die .. christliche philosophiam anzugreiffen oder zu tadlen Moscherosch cura 40 HND. 1659 hette er meine tractätlein angegriffen Schupp streitschr. 1,43 HND. 1758 (menschen,) welche .. durch allerhand sophistereyen die existenz gottes anzugreifen .. bemüht gewesen sind Wieland I 4,476 ak. ⟨1775/1800⟩ sonst wird, nach ihrem tode, das testament angegriffen, und wohl gar umgestoßen Engel philosoph (1775)2,265. 1861 man hat diese .. aufgestellte hypothese .. angegriffen Dub elektromagnetismus 64. 1873 daß man sich gegenseitig in den parteiblättern nicht mehr angreifen solle Jäger socialismus 319. 1989 (die konkurrenten) fürchteten einen weiteren aufstieg (Carl Schmitts) und griffen ihn deshalb frontal an Rüthers Schmitt 81. c gegen jmdn., etwas rechtlich vorgehen, jmdn. vor gericht belangen etwas rechtl. in frage stellen, antasten, beanspruchen: 1281 chvͦmt auer er (friedensbrecher) .. niht als er geladen wirt so sol man in angriffen als ienen der den vride zebrochen hat corp. altdt. originalurk. 1,405 W. 1307 daz ich .. hern Heinrichen .., in dez gewalt ich lag, .. mit geislichem noch mit weltlichem gerichte müegen noch an grifen sol, noch beswern d. geschichtsfreund 1(1844)43. 1377 mogent dy vurgenanten herren .. dy .. underpant anegriffen unde anetasten myt gerichte Elhen limb. chr. 129 MGH. ⟨v1543⟩ das man .. erstlich des vngehorsam̄en antworters guͦt angreifft, vnd wa er kain .. guͦt oder .. nit so vil wert, als die ansprach waͤr, hette, .. beschicht der einsatz in seine ligende guͤtter Perneder process (1544)13b. ⟨1560⟩ damit jhr .. mit ausgedruckter straff nicht angegriffen, sondern verschonet werdet Machholth formular (Frankf./M.o.j.)48b. 1781 (der kläger) ist, wenn er .. den prozeß verliert, .. den ehemaligen beklagten .. weiter anzugreifen, nicht berechtigt corp. jur. fridericianum 1,1,160. 1868 der gedanke, die protestanten rechtlich anzugreifen Ranke (1867)3,298. ⟨1923⟩ (die krone) suchte die erbschaft anzugreifen, führte einen langen prozeß darum I. Seidel tor (1952)462. 3 etwas in angriff nehmen, unternehmen, anstellen, beginnen häufig in der fügung eine sache angreifen: ⟨1130/50⟩ laze wir dise rede stan unde grife wir daz liet an jüng. Judith 2,14 M. ⟨1235/40⟩ wil ich .. / die aventure griffen an Rudolf v. Ems Willehalm 130 DTM. ⟨u1300⟩ werder kunig, greyff es an / und seyt der rayß ain hauptman Heinrich v. Neustadt Apollonius 3058 DTM. ⟨14.jh.⟩ der wart einer siech .. do sprachen die zwene: wir sullen diz werc vollen bringen; .. vnd grifen die arbeit an d. veter b. 13 LV. ⟨u1400⟩ (der bischof) geluckselig was in allen sachen di he anegreif Elhen limb. chr. 83 MGH. 1533/4 einer wolt die sach also der ander also angreifen Turmair 4,2,761 ak. ⟨1554⟩ die frauwen sollen .. alle jre werck .. angreiffen vnd anheben Ruef hebammenb. (1580)45. 1684 daß man viel gruben wegen waßermangel entweder nicht angreiffe oder nicht fortsetze Leibniz I 4,69 ak. ⟨17.jh.⟩ acht tag hernach wird das ried angriffen mit ihren vormaden weist. 6,247 G. 1821 ich bin .. ein .. unglücklicher mensch! was ich angreife, mißlingt mir Grillparzer 513,97 S. ⟨1878⟩ die mama .. sagte, .. man müsse es leiser und diplomatischer angreifen Heyse [1924] I 5,334. 1955 daß dieser wurf allem ebenbürtig ist, was der mann je angriff und durchführte Th. Mann 10,723. 4 etwas (vorräte, kapital) notgedrungen in gebrauch nehmen anbrechen, vermindern: ⟨1235/40⟩ din guͦt hat gezinset sich, / das wirt gegriffen niemer an / e du gewahsest ze ainem man Rudolf v. Ems Willehalm 3021 DTM. ⟨1394/5⟩ was er im guts getan hiet, daz solt im geschankcht sein, aber furbas solt er sein reichtumb ze Venedigen angreiffen öst. chr. 157 MGH. ⟨1426⟩ sol man dieselben (vorrats) speise nicht angreifen noch zern, nur wo man nicht narung findet urk. dt.-öst. erblande 325 Sch./D. ⟨1534⟩ die alten leute samlen gelt und durffen es nicht angreiffen (nachschr.) Luther w. 37,616 W. 1542 so will .. die .. nottorft erfordern, .. die itzt einkommende turkensteuer anzugreifen und zu gebrauchen korr. Moritz v. Sachsen 1,405 B. 1602 wenn ich .. einen oder mehr thaler darvon angrieffe, were schon die summa nicht mehr gantz, wenn ich solte zur bezahlung angehalten werden Kirchhof wendunmuth 2,187 LV. 1749 daß er öffentliche gelder angegriffen Barre, Dtld. 1,196. 1828 wenn der topf (voller zwetschken) aber einmahl angegriffen worden, so muß er .. hinter einander verbraucht werden Meixner kochb. 515. 1957 da die mitteldeutschen (braunkohlen)vorräte .. stärker angegriffen sind als die der lausitzer wiss. u. fortschritt 67a. 1965 die verwalter des stiftungsvermögens hatten das kapital angegriffen, ohne dazu befugt gewesen zu sein Hering bild 253. refl. sich angreifen auf die eigenen (finanziellen) mittel zurückgreifen, sich (tief) in die eigene tasche greifen (vgl. auch 6): ⟨1427⟩ als wir dem .. cristenlichem glawben zu hilff uns selb aber sweͣrlich angegriffen und unser volk und zeẅg .. gesandt haben (Nürnb.) chr. dt. städte 2,49. 1489 so wir uns .., domit wir unbeschediget bleiben mochten, ufs hochste angegriffen und ein gelt gegeben haben script. rer. siles. 14,186. 1549 do wir .. vorfugten das sie (unsere landstände) sich auch angriffen und vor ire persone von irer selbst eigenen guthern .. bezalen kurmärk. ständeakten 1,505 F. 1618 (die stände werden erinnert) sich auf 800 thaler jährlicher contributionen .. anzugreiffen acta publica 1,20 P. 1737 das geld, das ihr da habt verthan / .. die gute mutter griff sich an, / und ließ es nicht den vater wissen. / ach hätten wir die thaler noch! Henrici ged. (1727)4,277. 1845 du hast dich ja recht angegriffen, um für alle zu bescheren Storm br. an seine braut 159 S. ⟨1912⟩ Spee müsse .. nicht fürchten, daß der staat sich wegen der hexe zu sehr angreife, der mann müsse für sie zahlen, er habe genug dazu R. Huch krieg (1952)1,336. 5 auf jmdn., etwas beeinträchtigend, schädigend einwirken: a im biblischen sinne ‘heimsuchen(durch plagen) ⟨u1362⟩ du gedenkst vil liht, wan dich got als vast an griffen hat, daz dinu liden du aller groͤsten sien Seuse 368 B. ⟨1434⟩ gedenkch .., wie er (gott) .. dich mit einem gähen tod nicht angegriffen hat Peuntner sterben 27 TSM. 1525 ob uns gott .. mit solchen .. anfechtungen angreiffen wolte Luther w. 17,2,21 W. 1544 wie dich gott angreyffen unnd heymsuchen werd (nachschr.), ebd. 52,145. 1699 wann der .. leidige sathan den Saul angegriffen .., da nahme .. David seine harpffen und schlug darauf so lieblich, daß der teuffel .. musßte den reiß-aus nehmen Abraham a s. Clara etwas 1,195. ⟨1717⟩ ich hätte nicht gedacht, daß mein gott mich so hart angreiffen würde! in: Langen wortschatz pietismus (1954)29. b etwas, jmdn. befallen, meist von schädlingen u. von krankheiten: 2.h15.jh. zimmerholtz .., wie solichs der wurm angriffen het Tucher baumeisterb. 79 LV. 1593 bin hart von solchen kranckheiten angegriffen worden Heinrich J. v. Braunschweig schausp. 37 LV. ⟨v1640⟩ die .. gelbesucht greift bäum’ und blätter an, / der saft vertrucknet aus Fleming ged. 1,38 LV. 1724 doch was für eine furcht beginet mich anzugreiffen? Stranitzky haupt- u. staatsaktionen 1,88 WLV. 1792 der gelbe und der bärtige weizen werden nicht davon (insekten) angegriffen Forster 11,320 ak. 1861 Venedig, .. Genua .. bauten ihre .. kauffahrtei- und kriegsschiffe aus kastanienholz, weil es von würmern und den zerstörenden bohrmuscheln .. nicht angegriffen wird Berlepsch Alpen 117. 1928 hatte ich gesehen, wie .. viele meiner mitschüler das heimweh angriff Carossa verwandlungen 16. 1972 er begann .. bei der vorlesung über die pest zu fragen: .. wie die pest den menschen angreift Schuder Paracelsus 220. c jmdn., etwas in seinem befinden oder zustand beeinträchtigen, verletzen, schädigen erschöpfen, ermüden: 1561 wo ich nur bin, da ist mir bang. / so starck hat mich die lieb angriffen Sachs 12,283 LV. 1639 hat er (landesfürst) bedacht, wie durch das .. kriegswesen sein land vnd leute .. angegriffen vnd außgemergelt weren, daß nicht allein die commercia in .. abnehmen gerathen Micraelius Pommer-land 4/6,349. 1690 hunger und .. durst, wordurch sie dergestalt angegriffen ward, daß sie mehr einer leiche als einem menschen gleichete Happel academ. rom. 346. 1761 alles was die sitten angreift .. ist schädlich Wieland I 4,171 ak. 1788 (die statthalterin d. Niederlande) empfieng ihn (Alba) als eine kranke, entweder weil die erlittene kränkung sie .. so .. angegriffen hatte, oder .. Schiller 7,313 G. 1832 offenbar war sie (durch die krankheit) tief am gemüte angegriffen, auch körperlich bemerkte man .. reizbarkeit an ihr Mörike 22,54 M. 1859 durch das wiederholte abschneiden werden die .. unkräuter so angegriffen, daß sie ganz eingehen Ratzeburg standortsgewächse 441. 1911 strafe, die .. das ehrgefühl angreift Foerster schuld 125. 1949 der scharfe gesteinsstaub greift ihre lungen an lehrb. erdkde. Mitteleuropa 53. 1955 persönlich daran (am begräbnis) teilzunehmen hätt mich zu sehr angegriffen Fischer/E. Eugen 667. geläufig als part.adj. angegriffen körperl. oder geistig erschöpft ermüdet, in leistung u. vermögen beeinträchtigt: 1799 daß nach einem langwierigen .. schnupfen selbst zufälle eines angegriffenen gehirns erscheinen Niceus schnupfen 33. 1799 heute nach der vierten nacht, die ich .. durchwacht habe, finde ich mich doch sehr angegriffen Schiller 30,112 nat. 1827 ein klima, welches ganz zur herstellung angegriffener nerven geeignet ist Platen brw. 4,326 Sch./B. 1971 „schlaf lieber eine stunde“, sagte Alexandra, „du siehst angegriffen aus“ Gerlach bräutigam 194. 1984 die angegriffene gesundheit ihres mannes Wattenberg himmel 174. d auf etwas zersetzend, ätzend, zerstörend einwirken, von chem.-physikal. prozessen: 1572 so er (schwefel) .. sonst nichts anzugreiffen hat, frist vnd verzeret er sich selber, dann er hat ein beissende corrosif in jhm Thurneysser Pison 3. ⟨1682⟩ wann man etwas kostet, das die zungen mehr angreifft, doch nicht allzustarck, als anis oder fenchel Hohberg georgica (1687)1,727a. 1700 einen so scharffen .. eßig zuzurichten, daß er .. das zinn und andere metalla angreiffe Ettner apotecker 108. 1777 (eisen, das) .. auf der oberfläche vom rost angegriffen gewesen ist Wiegleb alchemie 24 faks. 1805 vitriolspiritus und andere angreifende aetzmittel Jean Paul I 10,445 ak. 1907 die oberflächlichen kräfte haben .. die tektonischen formen schon stark angegriffen, sie aber nur umgestaltet und noch nicht zu zerstören vermocht Hettner grundzüge 1,7. 1989 (kalilauge) greift nicht nur metall und lack scharf an A. Müller sommer 54. 6 sich angreifen sich mit anstrengung mühen, seine kräfte mobilisieren (wohl von 4 herzuleiten): 1510 wenn wir vns selber nitt woͤllen an greiffen mit uͤbung der tugenden .., so bleyben wir .. vnßren lebtagen .. vntugenthafft Geiler paradiß 149d. 1523 also muͦstu dich angreyffen, wenn du gott dienen willt Luther w. 12,116 W. 1665 (die wanderer) grieffen sich .. so tapfer an, daß sie umb den hohen mittag nur eine stunde ruheten Bucholtz Herkuliskus 846. 1779 grif ich mich doppelt bei der arbeit an, und sah nicht rechts noch links Sturz schr. 1,249. 1789 dießmal hast du dich ja außerordentlich angegriffen, drei briefe Schiller 25,210 nat. 1843 ich werde mich noch angreifen müssen, ehe alle pläne gelingen Weerth 5,90 K. 7 wirksam werden, an einer bestimmten stelle auf etwas einwirken: 1783 er (arzt) .. verstehe selbst am wenigsten, wie und wo die arzneyen angreiffen müssen Pestalozzi 2,346 B. ⟨1872⟩ in der kirche tät auch nichts angreifen .. der pfarrer sagt alles nur, weil’s so der brauch ist Rosegger ges. w. 3(1914)20. 1903 hebel, bei dem kraft und last ungleich weit vom drehpunkte angreifen Paust naturlehre 357. 1954 die zentrifugalkraft, die am elektron angreift, und die coulombkraft des kerns, die gleichfalls an dieser partikel wirkt Biller atomphysik 44.

angriff, m.

Fundstelle: Band 2, Spalte 995, Zeile 26 [Pfeifer]
ANGRIFF m.   ahd. anagrif, mhd. anegrif, mnd. angrēpe, mnl. aengreep, nnl. aangreep, ae. ongrype; an. ágrip n. 1 das anfassen, betasten, berührung, rechtssprachl. auch(recht zur) festnahme (durch anfassen, handauflegen)’. vgl. bereits 7.jh. anagrip edictus Rothari 188, in: gesetze d. Langobarden (1947)70 B. (vgl. angreifen 1): ⟨u1060⟩ mîn uuine rachta sîne hant in zemir zeêinemo fenstre, unte mîn uuamba erbibeneta ze sînemo anagriffe Williram 79,3 S. ⟨u1160⟩ swenne des briesters hant / wandelt gotes lîchnamen, / sol si sich danne nicht zamen / von wîplîchen anegriffen? Heinrich v. Melk erinn. 159 H./K. ⟨u1300⟩ vrowe gut, / din kint ist in deme schiffe. / la von deme anegriffe (berührung des sohnes) / biz wir hin kumen uffez lant passional 649b K. ⟨16.jh.⟩ wan einer wer der vermacht hat, dasz er gefangen musz werden, so sall der schultheisz seinen botten nemmen und .. den angriff thun (‘ihn festnehmen), weist. 6,593 G. 1593 magk er (d. verdächtigte) .. ohne peinlichen angriff (‘folterung’) .. befraget werden magdeb. schöffensprüche 1,274 F./L. ⟨1664⟩ wan ein missthätiger in dieser gerechtigkeit befunden, hat ein schultheiss den angrieff (‘das recht zur festnahme), weist. 2,234 G. 1791 der äusserliche angrif besteht in nichts andern, als den bauch der weibsperson zu untersuchen Obermayer unterr. entbindungskunst 34. 1831 seine hände, welche .. kalt und weich im angriff waren Temme sagen 114. einen angriff haben sich auf eine bestimmte weise anfassen, anfühlen (vgl. angreifen 1 a): 1565 die murene .. haben einen zarten weichen angriff Heyden Plinius 327. 1719 daß der berührte talck ein mineral- oder unter-irrdisches berg-gewächse ist, .. hat einen fettlichen angrieff Ettner maul-affe 148. 2 feindseliges, aggressives vorgehen, verhalten gegen etwas, jmdn. (vgl. angreifen 2). in moderner sprache hauptgebrauch des wortes. a tätliches vorgehen, gewalttat, krieger., militär. überfall, kampf, attacke, auch bildl. (vgl. angreifen 2 a): 1296 daz ich brvͦder Bvrcħ .. sinv͗ bvͦch .. sol widergeben. aber vmbe den angrif den ich im tet, do ich dv͗ bvͦch nam, han ich zebvͦsse .. wullin .. barfvͦs ze Arowa vmbe die kilchon gegangen .. als mir erteilet was corp. altdt. originalurk. 3,468 W. 1387 daz nieman von vͥnser stat in froͤmde kriege varn .. sol, oder keinen angriff ieman helfen tuͦn in: frnhd. wb. 1,1189. ⟨1442⟩ daß .. in̄ deutschen landen vil vnradts, verwaltigung, auch ander vnzimlicher .. angriff vnd beschedigung beschehen seind hl. röm. reichs ordn. (1539)13a. ⟨v1565⟩ wie s. Paulus seine wort in die schlachtordnung vnnd zum angrieff richtet Mathesius Syrach (1586)2,148b. 1669 wir verloren keinen einigen mann im angriff und bekamen doch über dreissig gefangene Grimmelshausen Simplicissimus 195 Sch. ⟨1695⟩ er (dieb) vor gericht gestellt, .. auszusagen, was er .. für angriff und diebstähl begangen Strobl in: predigtmärlein barockzeit 228 M.-R. 1766 Minerva, auf welche Mars .. den ersten angriff wagte, tritt zurück, und fasset .. einen .. grossen stein auf Lessing 9,82 L./M. ⟨v1837⟩ die .. zerstörendesten angriffe durch fluthen Hoff Teutschland (1838) 116. v1858 daß tausende den angriffen dieser grausamen krankheit unterlegen sind in: Wurm wb. 1,315a. ⟨1892⟩ zurückgeschlagen, ging Bem wieder zum angriff über und trieb ein österreichisches korps in wilder flucht nach der Bukowina Blos dt. rev. 38500. 1921 mädchen erleben sehr oft .. angriffe, überfälle durch männer Hinrichsen umgang 171. 1957 abwehr eines atomaren angriffs frankf. allg. ztg. 70,II 3. 1987 „.. ordnung im innern ist der beste schutz vor einem angriff von außen.“ „wer sollte uns schon angrei- fen?“ fragte die erdkröte Hacks Liebkind 71. im sportversuch, den wettkampfgegner zu besiegen 1793 der erste angriff (der ringer) .. sey nicht hitzig, vielmehr nur ein bloßes spiel mit den händen Gutsmuths gymnastik 365. 1930 das war ein pferd! „Falke .. schlug die angriffe seiner gegner sicher ab, gewann .. um sechs pferdelängen“ Schnack goldgräber 88. 1933 tatsächlich ist der angriff (beim fechten) von übergeordneter bedeutung .. die a(ngriffsaktionen) gliedern sich in hiebe und stiche Beckmanns sportlex. 136. 1987 der BFC ließ im angriff und in der laufbereitschaft .. nach berl. ztg. (12./13.12.)15f. b aggressives vorgehen mit worten, (rechts)streit, kritik, vorwurf, beschimpfung (vgl. angreifen 2 b u. c). seit d. 19. jh. geläufig: 1719 daß streit und zanck .. absicht ist, / in welchem wir uns stets .. wiedersprechen, / erhizten angrif thun .. / und niemahls einig sind Günther 6,80 LV. ⟨1823⟩ die reden und aeußerungen des barons waren .. verhüllte angriffe gegen den grafen Tieck (1828)17,131. 1844 den aus den gränzboten herausgeschnittenen angriff gegen Witthauer (zeitschriftenartikel) Landesmann in: br. vormärz 247 W. 1877 ein kreuzfeuer von verleumderischen angriffen Mehring socialdemokratie XII. ⟨1908⟩ er setzt den angriffen des klägers keine gegenangriffe entgegen Kohler rechtsphilos (1917)309. 1910 er muß .. zum angriff übergehen und den versuch machen .. den preis seiner arbeitskraft zu erhöhen A. Weber kampf 561. 1989 daß die .. angriffe seiner gegner ihn aus allen .. einflußreichen funktionen verdrängt hatten Rüthers Schmitt 80. 3 haltevorrichtung, griff zum anfassen, festhalten (vgl. angreifen 1): ⟨u1300⟩ (der teufel) vorterbet in die schif, / daz sie diekeinen an grif / an iren zuvluchten mugen haben Heinrich v. Hesler apokalypse 13386 DTM. 1509 ein berillen glaß mit einer deck vn̄ mit zweien angriffen Wittemb. heiligthumsb. F 4b faks. 1680 in der mitte (der schneeschuhe) woselbst einige handheben oder angriffe von reisern sind, darein man die füsse steckt Francisci uberzug 835. 1715 kuchen-bret .. mit einem kleinen angriff Amaranthes frauenzimmer-lex. 1097. 4 (vgl. angreifen 3). das vorhaben, unternehmen: 1463 (der stadt) zu dienen .. mit der obgenanten hilf zu allen iren notturften, angriffen und geschäfften (Augsb.) chr. dt. städte 5,263. ⟨u1525⟩ zu beschreiben die heilung diser krankheit .. ist schwer und ein harter angriff Paracelsus I 11,113 S. inangriffnahme, beginn: 1535 geschach naͤmlich der angryff des streyts bey dem tag Boner Herodot 117a. 1784 unsre vorsicht und unser eifer bei dem angriffe des werks (bergbau) Goethe I 36,370 W. auch: u1850 von den deckengemälden im innern war erst der göttersaal im angriff Grillparzer 519,141 S. sonst geläufig in der fügung etwas in angriff nehmen etwas beginnen, unternehmen: 1844 daß .. die erdarbeiten .. in angriff genommen wurden Reden eisenbahnen Dtlds. 2,2,366. 1862 die gewünschten drei analysen des superphosphats .. sind sogleich in angriff genommen worden Liebig brw. 6 G. 1987 wir nennen das umgestaltung. wir haben sie ohne zu zögern in angriff genommen berl. ztg. (9.12.)4f. 5 im türschloß ‘stelle, an der der schlüssel den riegel berührt u. ihn nach vorn oder nach hinten schiebt(vgl. angreifen 1 u. angriff 3): 1655 ein truchenschloß .. mit fünff .. fallen, .. jede fall seinen besonderen angriff samml. württ. gesetze 13,272 R. 1769 angriff am riegel. so nennet man .. hervorstehende theile, .. an welche der schlüsselbart angreifen muß, um den riegel vor- oder hinterwärts zu schieben in: Taenzler wortschatz maschinenbau, diss. (1955)2. 1879 drei vom riegel vorspringende zähne (angriffe) .. leisten dasselbe, wie zwei eingeschnittene lücken b. d. erfindungen 76,129. 1933 damit .. der schlüssel den riegel verschieben kann, ist dieser mit zahnartigen einschnitten (sog. angriffen) versehen Brockhaus 1516,694a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
angedenk anseher
Zitationshilfe
„angreifen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/angreifen>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)