Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

anstauben, vb.

Fundstelle: Band 2, Spalte 1397, Zeile 34 [Scheider]
ANSTAUBEN vb.   leicht staubig werden. nur als part. prät. angestaubt geläufig, auch bildl. ‘nicht mehr aktuell, veraltet 1807 anstauben .. ein wenig staubig werden Campe wb. 1,184a. ⟨1888⟩ der wirt .. kam bald danach mit einer angestaubten flasche zurück Fontane (1919) I 3,186 jub. 1975 diese angestaubte konvention berl. ztg. (5.3.)6b. 1986 er saß wie ausgestopft, wie vergessen und angestaubt Preusz spiegelscherben 84.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ansehentlich armenviertel
Zitationshilfe
„anstauben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/anstauben>, abgerufen am 22.10.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)