Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

aufbahren, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 427, Zeile 9 [Unger]
AUFBAHREN vb.   mhd. ûfbâren, -bæren. einen toten auf eine bahre legen (und für die trauerfeier herrichten), jünger auch vom geschlossenen aufgestellten sarg; zuerst von verwundeten gebraucht: ⟨u1210⟩ die .. / ze velde lagen erslagen, / die hiezen si ze grabe tragen. / jene, die da wunt waren, / die hiezens uf baren Gottfried 45616 R. ⟨1301/19⟩ si .. begunden in (toten) ûf bâren / als man ein bischolf sol Ottokar öst. reimchr. 38267 MGH. ⟨1352⟩ die man im (Alexander) sait das fuersten (unter den toten) wern, / die hies er auf pērn Seifrit Alexander 3455 DTM. ⟨1481⟩ ward der tot fürst aufgepäret und all herren bewachten .. die leich Füetrer bayer. chr. 49 S. ⟨v1565⟩ seine todten .. auffbahren vnnd begraben Mathesius Syrach (1586)2,131b. 1653 die toden werden eingesarkt, aufgebart, .. beerdet Harsdörffer trichter (1647)3,438. ⟨1746/8⟩ seht, man bahrt den Damon auf! Gellert (1769) 1,217. 1797 (bildl.:) die alten schreibbücher der kinder lagen auf dem .. dache eines gitterbettes aufgebahret, als gingen diese morgen damit wieder zu Scheinfuß Jean Paul I 5,496 ak. 1929 (in der halle) wurde Idas blumengeschmückter sarg aufgebahrt Bunsen welt 36. 1997 die queen habe nicht gewollt, daß Diana in einem königlichen palast aufgebahrt werde berl. ztg. (10.9.)12d. 2000 bis zu dieser zeit bahrte man die heimgegangenen in ihren wohnungen auf reichenbacher kal. 66.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
armenunterstützung aufsteigung
Zitationshilfe
„aufbahren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/aufbahren>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)