Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

aufschiebung, f.

Fundstelle: Band 3, Spalte 695, Zeile 1 [Unger]
AUFSCHIEBUNG f.   zu aufschieben 1 – 3: 15.jh. transactio aufschiebung in: Diefenbach n. gl. 370a. 1571 auffschiebung verzug vnd verlengerung Rot dict. N 3a. ⟨1602⟩ ohn weitere aufschiebung urkb. rhein. kirchengesch. (1909)1,756. 1876 eine aufschiebung der fälligen wechselzahlungen Bebel ausgew. reden 1,325 B. 1952 bögen .., deren innere tektonik durch aufschiebungen gekennzeichnet ist Bubnoff Fennosarmatia 33. 1996 daß die aufschiebung einer lösung der krise .. dem ansehen .. schade berl. ztg. (17.1.)34a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
armenunterstützung aufsteigung
Zitationshilfe
„aufschiebung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/aufschiebung>, abgerufen am 19.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)