Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

ausgeding(e), n.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1087, Zeile 12 [Pfeifer]
AUSGEDING(E) n.   das gerichtl. ausbedungene, vereinbarung vorbehalt (bei einer gutsübergabe), jüngerfür den alten bauern vorgesehener gebäudeteil’, vgl. auch altenteil: 1243 (hierher?) der probst gibt dem herzog 26 ℔ ₰ für den habern .. und für das recht auzgeding in: DRW 1,1027. ⟨1471⟩ darauff hat die .. swester vns vnd vnsern erben ir leipgeding .. vbergeben .., doch gantz mit solchem außgeding vnd vntterscheide, das .. Albrecht Achilles merck. buech 274 B. ⟨v1543⟩ darumben sie (die lehenrichter) auch schuldig .. alle .. lehensachen jedes orts gemainen vnd sondern gewonhaiten vnd außgedingen .. gemaͤß (zu) entschaiden Perneder process (1544)10b. 1713 der witwe des bauers soll nach proportion der erbschafft ein ausgedinge gemachet werden in: Ziesemer preuß. wb. (1939) 1,299b. ⟨1884⟩ von nun ab nahmen ihn (den alten bauern) nur noch zwei dinge in anspruch, die vorbereitungen zur hochzeit (seines sohnes) und die errichtung seines ausgedings Anzengruber 31,188 B. 1895 (der alte bauer) ging in’s ausgedinge und lebte noch manches jahr Polenz Büttnerbauer 155. 1920 das ausgedinge .. ist jenes dingliche rechtsverhältnis, bei dem bestimmte personen vom jeweiligen eigentümer einer bäuerlichen wirtschaft eine mehrzahl von leistungen .. für ihren unterhalt fordern können K. Schmidt gutsübergabe 1,1. 1931 ein alter seemann im ausgedinge eines gottverlassenen fischerdorfs Werfel geschwister 30. 1958 das ausgedinge oder altenteil für den landwirt gilt bei vielen menschen geradezu als vorbildliche sicherung des lebensabends frankf. allg. ztg. 259,11. 1987 die ziegel des wohnhauses und des ausgedinges haben sich aufgelöst Körner in: einstieg 34 G. 1998 de ahln (‘alten’) tun abbauern .. un ziehn eis (ins) ausgedinge wb. obs. mdaa. 1,128a ak.

ausgedingen, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1087, Zeile 42 [Pfeifer]
AUSGEDINGEN vb.   wie ausbedingen 2, etwas zur bedingung machen, sich vorbehalten: 1376 daz er .. usged(ingen) sol, daz man .. sulle bezallen in: Fischer schwäb. wb. (1904)6,2,1557. 1405 das ein solich amptmann usgedingete, was im ein meister .. hies .. geben in: DRW 1,1027. 1516 das sü (die tuchscherer im ggs. zu den tuchern) der farben aller müssig gon soͤllen und keine usgedinge, als dan der selbe brief uswiset strassb. tucherzunft 117 Sch.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„ausgedinge“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/ausgedinge>, abgerufen am 24.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)