Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

aussäen, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1315, Zeile 7 [Schrader]
AUSSÄEN vb.   pflanzensamen (zum keimen) auf dem acker u. dgl. verteilen, in den boden bringen; selten mit objektwechseleinen acker u. dgl. mit samen (vollständig) bestreuen, bestellen 1491 den linsin saͮmen ..; welchi, das si bald uff gang .., so sol sy .. uss geseet werden Oesterreicher Columella 1,87 LV. 1524 44 scheffel hafer awsgesehet d. grosse ämterb. dt. orden 205 Z. ⟨v1678⟩ auf den aeckern darf man keine dörner und hecken noch unkraut aussäen Butschky rosen-thal (1679) 1197. 1701 wann einer in der saat einen acker ausgesäet, so solle er denselben alsobald zufürchen württ. ländl. rechtsqu. 2,119 W. 1885 in Spanien baut man eine natronhaltige strandpflanze .. durch jährliches aussäen an den küsten förmlich an b. d. erfindungen 83,464. 2003 so daß jeder da (im bezirk Prenzlauer Berg) fast für umsonst hausen und dichten und feiern und berauschende pflanzen in der dachrinne aussäen konnte in: Seidl Berl. 208. in vergleichendem, bildl. u. redensartl. gebrauch sowie allg.etwas (als ursprung zukünftiger wirkungen) verteilen, verstreuen, verbreiten; im 17. bis 19. jh. so am häufigsten, im 20. jh. abnehmend: 15.jh. so seet ir in einn fremden acker das korn auß / und tragt eur frauen ir pfrünt außem haus fastnachtsp. 2,649 LV. ⟨1552⟩ der samen gottes wordt / wirdt auß-geseet fort Sachs 1,351 LV. 1612 da wird ein jeder ein ernten was er aus geseed hatt Böhme urschr. 1,131 ak. 1770 daß er .. mißgunst und zwietracht zwischen ältern und jüngern schwestern .. ausgesäet hat? Wieland I 7,462 ak. 1836/8 die über die weite wiese ausgesä’ten flackernden lichter Hebbel I 9,368 W. 1900 ich weiß aber nicht, ob es angezeigt ist .., diesen drachenzahn gerade jetzt auszusäen Holstein papiere 4,158 F. 1999 eine entsetzliche saat des hasses, die jetzt wieder ausgesät worden ist zeit (4.11.)55.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„aussäen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/auss%C3%A4en>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)