Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

ausschlagen, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1356, Zeile 59 [Grimm]
AUSSCHLAGEN vb.   ahd. ûzslahan, mhd. ûzslahen, ûz- slân, as. ūtslahan, mnd. ûtslān, mnl. uteslaen, nl. uitslaan, ae. ūtāslēan. A intrans. 1 (heftig) hervor-, ausbrechen, austreten, sich ausbreiten, zum vorschein kommen, sich äußern, von pflanzenzu grünen beginnen’ . auch mit objektwechsel, gelegentl. bildl.: 9.jh. erumpunt vzslahant ahd. gl. 2,175,77 S./S. ⟨M13.jh.⟩ sweic und erstrecke den zorn in im selben, daz er iht ûz slahe dt. mystiker 1,317 P. ⟨1315/23⟩ wir sullin uz rode di schedilichen worziln der untogint, off daz daz an uns widder grune unde uz sla Köditz hl. Ludwig 75 R. A15.jh. daz in daz bluot / ze mund und nasen aus schluog Wittenwiler 683 DLE. 1412 er sluͦg zuͦ stuͦnt mit rede usz / vnd seit wie es ym was ergangen Hans v. Bühel Dyocletianus 124 K. ⟨1558⟩ item so ainer das few̆r in das halmgeroͤrach bey ainē moß few̆r einstaͤcket, dasselbig abzuͦbraͤnnen vnd das few̆r weiter außschlaͤcht, vn̄ also ain frembde aͤrndt, .. außbraͤn̄et Pegius dienstbarkhaiten (1559)127b. 1565 daß jhm gehling der bart sampt andern maͤnnlichen eigenschafften ist außgeschlagen Heyden Plinius 15. 1565 da die hecken außschlagen vnd das gesteud allenthalben safftig wirt ebd. 260. ⟨1580⟩ qalt etwan außgeschlagen vnd beschimmelt brodt Weyer artzneyb. (1583)4a. 1605 lesche bey zeit, ehe das fewr zum dach außschlegt Petri weissheit 116a. ⟨v1616⟩ wächst die Oder .. so groß, daß ich wegen ausschlagens (‘überschwemmung) die fähre nicht erreichen mochte Schweinichen denkw. 326 Oe. 1677 so schlägt der ausgepreste schweiß / mir aus Knittel sinnenfrüchte 1,51. ⟨v1678⟩ damit man ihre ausgeschlagene (‘mit ausschlag bedeckten’) hände nicht sehen könne Butschky rosen-thal (1679)475. 1712 der salpeter, so in den kellern an den wänden ausschlägt Marperger natur-lex. 604. 1716 daß so viele kinder .. ausschlagen (‘ausschlag bekommen), grindig und voller eiter-beulen werden ders., küch- u. keller-dict. 604a. ⟨1811⟩ das salz, das an den wänden (der höhle) ausgeschlagen war Brentano 11,148 Sch. 1833 bäume, die, wie eichen und acacien .. spät ausschlagen W. v. Humboldt br. an eine freundin 2,284 L. ⟨1880⟩ der metaphysische nachtrieb, welcher bei der betrachtung der historie wieder ausschlägt Nietzsche (1906)4,190. 1919 die dem romantischen dichter innewohnende lust, der gesetze der menschlichen kausalität zu spotten, schlägt in diesen armen scherzbolden .. wie ein nesselfieber aus Eulenberg leben 154. 1942 die gedichte umfassen einen jahreskreis wie die früheren – aber der bogen schlägt weiter aus und umgreift nicht mehr ausschließlich die gestalten des Mittelmeers Langgässer vergänglichkeit [1954]108. 2004 in diesem frühjahr, die bäume hatten noch nicht ausgeschlagen und der strand lag leer süddt. ztg. (18.10.)18a. 2 eine (plötzliche) bewegung aus der ruhe-, normallage machen. a vor allem von waagen und meßinstrumenten, aus der ruhe-, null-, mittellage geraten, eine plötzliche bewegung in eine bestimmte richtung machen, auch bildl.: 1506 ist .. alt herkomen, daz man 104 ℔ auf ain fart auf die wag legt und daz die wag im klobn stand, darf nit ausschlagen handelsakten ma., neuzeit 5,174 ak. 1696 dieses .. ist eben so unmöglich, als daß eine waag mit ungleichen gewichte in eben demselben moment auff beyden seiten gleich wiegen oder ausschlagen solte Lüttichau pansophia 226. 1767 ertragen sie (anrede) zuweilen eine kleine züchtigung, als ein gegengewicht, die wage ihres glücks nicht zu weit ausschlagen zu laßen Winckelmann br. 3,303 R. 1863 die nadeln (des galvanometers) .. schlugen je nach ihrer empfindlichkeit 30° bis 70° heftig aus Dub anwendung 249. ⟨1959⟩ er hält die leinwandrolle in alle windrichtungen, bis sie ausschlägt Weisenborn theater (1964)1,280. 1986 so daß die kaffeepreise zeitweise erheblich über die vorgesehenen höchstpreise ausschlugen arch. d. gegenwart, DWDS-arch. 2004 die nach links ausschlagende ladefläche (eines schleudernden schwerlasters) rammte den entgegenkommenden bus berl. ztg. (20./21.3.)10f. 2004 ein pakistanischer atomtest 1998 und eine blindgänger-sprengung in Hannover 2003 .. unterschieden sich nur dadurch, daß die deutschen geräte (seismische sensoren) im zweiten fall stärker ausschlugen süddt. ztg. (15.9.)10c. b von gliedmaßen, eine heftige bewegung vom körper weg machen, zuschlagen, schläge austeilen, zustoßen, häufig von pferdentreten 1533/4 da hebt der gaul an .. auszuschlahen Turmair 5,1,395 ak. 1541 (bildl.:) wie trutzlich sich der churfurst .. gegen herzog Heinrich .. erzeigt und auch mit trowort zu beiden seiten usgeschlagen urk. u. akten Strassb. II 3,204. A17.jh. wann ein roß mit ganzen gewalt hintten außschlägt Groenrodt pferdearzneib. 193 H. 1677 daß der eine mit seiner hellenbarten auff mich zu gestossen, vnd in dem außschlagen den rechten arm verletzet Richshoffer reise 137 L’H.N. 1705 wenn einer wegen schlägerey verklagt wird, muß derjenige, so zuerst ausgeschlagen unrecht und der erst klaget, gemeinglich recht haben Marperger kauffmann 100 faks. 1712 wenn es (das pferd) .. hinten ausschläget ders., natur-lex. 289. 1840 solche hitzböcke, die nur ausschlagen und zustoßen Alexis Roland 1,306. 1940 der hengst soll decken, will nich, schlägt aus Kluge zaubergeige 126. 1980 wie mir der kopf morgens in den kissen nach rechts und links ausschlägt, wie bei einem abgestochenen vieh in seinen letzten zuckungen Strausz rumor 222. ⟨1986⟩ bevor er nach mir fassen kann, schlagen meine arme und beine aus, stoßen an sr. Rosas brust, an ihren bauch, an ihre arme Frischmuth klosterschule (1980)28. 3 sich entwickeln, sich auswirken. a einen bestimmten verlauf nehmen, auf etwas hinauslaufen, nach jmdm. geraten. geläufig übel, wohl ausschlagen, (jmdm.) zu etwas ausschlagen: ⟨1524⟩ es sol sich ouch gheine (frau) deß manns fröwen, der angesehen ir feyge (‘frechheit, geilheit’) sy genommen hatt; dieselben een schlahend gemeinlich übel uß Zwingli 3,387 E./F. 1577 ir müter doͤrft nun niman klagen, / das so vbel die kind ausschlagen Fischart 1,23 DNL. 1667 er war nicht furchtsam bey dem frauen-zimmer, und das ist ihm allezeit wohl außgeschlagen Bussy-R., liebs-gesch. 136. 1669 nachdem man sich .. über der bischoffs-wahl nicht vergleichen können, ist die sache endlich zu einem öffentlichen kriege ausgeschlagen Horn kaͤyserthumb 1/2,187. 1728 dieser anschlag ward den Römern verrathen, und schlug dahero den Teutschen zu ihrem eigenen schaden aus Bünau kayser-hist. 1,218b. 1741 nunmehro ist das end-urtheil des herzogs von Curland dahin ausgeschlagen, daß er, .. den tod verdienet habe stats- u. gel. ztg. (Hamb.)1,42. 1755 der senkrechte fall schlägt (bei himmelskörpern) in kreisbewegungen aus Kant 1,265 ak. 1763 vielmehr es können gedachte bewegungen (im weltraum) auf keine andere figur als die eines ringes ausschlagen ebd. 2,150. 1840 wer sagt mir, wie meine kinder und kindeskinder ausschlagen? Hebbel I 1,34 W. ⟨1863⟩ das .. vornehme ehebündnis war nicht zum guten ausgeschlagen Storm 2,92 K. 1917 das, was sonst frauen um die schätzung und achtung ihrer gesellschaftsschichte bringt, schlug dieser frau zu anwert und geltung aus Wildgans br. 246 W. 1965 der rat einer laus / schlägt oft zum guten aus Kirsch gespräch 29. 1996 eine tochter .., die ganz nach dem vater ausschlägt zeit (25.10.)59. b wirkung zeigen, sich auswirken, niederschlagen: 1676 würde das angedrohete unglück, nebenst Engelland, Franckreich und theils Polen, abermal zugleich mit auf Teutschland ausschlagen Francisci lust-haus 1543. ⟨v1709⟩ wein .. schlägt übel aus in die glieder Abraham a s. Clara etwas (1699)2,160. 1779 den 12 huj. vormittags erschoß sich buchhalter Pynnow cavalierement, wie er gelebt, nachdem das gift nicht ausschlagen wollen Hamann brw. 4,72 Z./H. 1838 der verfasser des artikels .. läszt sich die den dekan der theologischen facultät dr. Lücke entschuldigende, in der sache wenig ausschlagende berichtigung .. gefallen J. Grimm kl. schr. 8(1890)426. 1861 eine einnahmequelle des staates, der kirche sollte .. zu einer gemeinsamen nutzung des bauernstandes gemacht werden, die sich je nach der größe des ackergutes auf den einzelnen ausschlagen würde Riehl bürgerl. ges. 117. 4 von uhren, glocken, bis zum ende schlagen (gelegentl. mit temporärem akk.), aufhören zu schlagen, auch vom herzen. substantiviertzu bestimmten zeiten erfolgendes läuten, das anzeigen der vollen stunde’. part.adj. ausgeschlagen mit zeitangabe i. s. v.voll, ganz 1525/6 am montag fru .. ein halb stund nach dem ausschlagen hat man gemayn geleut qu. bauernkrieg Rotenb 604 LV. 1551 so bald die vr hat auß geschlagen, / so heiß als bald die speiß aufftragen Scheit Grobianus 119 HND. 1616 thett das schlagwerckh (der uhr) zwaymal aufziehen vnd ließ völlig außschlagen Krafft reisen 251 LV. 1716 (der beginn des fastens) ist zwar gleich vom ersten glocken-schlage an zu verstehen, .. nicht .. erst wann es gantz ausgeschlagen Marperger küch- u. keller-dict. 310a. ⟨1774⟩ sieben ausgeschlagene jahre hindurch Bode Schandi (1776)8,38. 1806 erst zehn minuten sinds, daß ich zuletzt darnach gesehn habe; und schwören möchte ich, daß es schon ausgeschlagene drey viertelstunden her ist Baillie, leidenschaften 2,285. 1819 es giebt spieluhren, die beim ersten viertel das viertel eines stückchens, bei dem zweiten die hälfte, bei dem dritten drei viertel und bei dem ausschlagen das ganze stück aufspielen E. T. A. Hoffmann 4,41 G. 1856 daß dieß gute herz so bald ausschlagen sollte, wollte uns nicht zu sinne Gervinus brw. 2,403 I. ⟨1891⟩ zwölf hatte noch nicht ausgeschlagen Fontane ges.-ausg. [1925] I 4,633. 1939 dann lauschte er, bis sie (die glocke) ausgeschlagen hatte Wiechert leben 373. 1952 wenn so ein herr general oben sitzt, dann hat für uns die glocke ausgeschlagen. da ist kaum noch was zu machen! Marchwitza sturm 112. 1999 die turmuhr hatte ausgeschlagen Duden, wb. dt. spr. 1,408c. B trans. 1 etwas (gewaltsam) herausschlagen, wegschlagen, herauslösen auswerfen. a etwas durch schlagen entfernen, herausschlagen beschädigen, zerstören. redensartl. etwas schlägt dem faß den boden aus ist unglaublich, unzumutbar, auch mit objektwechsel: 10.jh. dentem pro dente ut slaha ahd. gl. 4,287,53 S./S. ⟨12.jh.⟩ der slvgen die heiden die zende vz mit steinen grazer monatsregeln 40 W. 1275 die deme scultesin sinen hof uf brachin. vnde sinen win us sluͦgin. vnde vuͦr in sinin hof stezin corp. altdt. originalurk. 1,235b W. 1349 daz ymanz .. slecht eynem eyne hant odir eynen fvz gar ab odir eyn avge gar auz altprager stadtrecht 33 R. 1472/3 do es sie zeit dauchte .., sie den stüczel do mitt sie die decke des grabes vnterseczet hetten außschlugen vnd die decke niderfallen liesen Arigo decameron 89 LV. 1531 (Caius) ist also .. mit vilen außgeschlagnen wunden gestorben Hedio Josephus 1,348b. ⟨1557⟩ fing man an die fenster auszuschlagen chr. Bamb. 2,385 Ch. 1677 wo sie lagen, da verwüsteten sie alles, .. schlugen den fässern die böden aus, hieben die fruchtbäume ab Birken helden-saal 283. 1706 die räben um Zürich erfrorend des frühlings, das man sie mehrtheils ausschlahen müßt Scheuchzer natur-gesch. 1,1,131. 1721 nachdem man sie (lederne scheiben) vorher .. in der mitten durchlöchert, das ist, mit einem rundten eisen löcher ausgeschlagen (‘herausgestanzt’) Ch. Wolff vers. 1,117. 1775 brich los, zorn! .. mein hirn will ich ausschlagen, kommt mir ein andrer gedanke als blut, blutige rache und mord Klinger Otto 102 DLD. 1801 dies schlug denn dem faß den boden aus Schleiermacher leben in br. (1860)1,270. 1853 die verzierungen und der anwurf der mauern waren .. herunter geschlagen, daß die mauern nicht etwa wie neu, .. sondern wie mit hämmern ausgeschlagen da standen Stifter ges. w. (1959)3,271 S. ⟨1875⟩ es werden bereits wege ausgeschlagen und baustoffe herbeigeschafft Rosegger ges. w. (1913)1,140. 1900 die aufführung eines volksstückes .. hat jüngst dem fasse den boden ausgeschlagen Kraus fackel 31,25. 1915 die ausgeschlagenen gesteinsbrocken werden in sandsäcke gefüllt kriegsbr. gefall. studenten (München o. j.)115 W. 1950 man wird sehr bald wieder .. die ausgeschlagenen bahnhofstreppen mit gutem zement verschmieren Langgässer argonautenfahrt 250. 1986 ich bin zwar einiges gewöhnt, aber das schlug doch dem faß den boden aus schüleraufs. 190 Ch./L. 1994 die wände waren schmierig, ein fenster ausgeschlagen Jentzsch götter, DWDS-arch. b etwas (durch schlagen) herauslösen, abhauen (u. damit etwas nutzbares gewinnen, ernten), auch mit objektwechsel: ⟨u1300⟩ ez sol auch nieman zwir (öl) aus schlahen (‘auspressen), nürnb. polizeiordn. 212 LV. 1343/9 wan der weize wirt nicht behalden her werde sêre ûz geslagen ûz den sprûwen dt. mystiker 1,85 P. u1450/60 da schlug er pald auß (‘zündet an’) ein liecht / und sucht ain glas da an der want Rosenplüt in: märendicht. 15. jh. 175 F. ⟨1493⟩ auch soll man die ersten gesaͤheten bonen vßzyehen vnd vß schlahen Petrus de Crescentiis nutz d. ding (1518)168d. 1558 nach dem so schlug sie (die bäuerin) ayer (zum kuchenbacken) auß Sachs 4,397 LV. 1649 wann man nun bauen wil, so muß man .. das zimmerholtz ausschlagen (‘behauen’), abbinden und die steine behauen lassen Harsdörffer gesprächsp. (1641)8,438. 1653 wie ich mit deß drischels schwung hab den weitzen ausgeschlagen ders., trichter (1647)3,519. 1716 schlaget dreyßiggantze eyer aus, zerklopffet sie wohl Marperger küch- u. keller-dict. 296a. 1750 daß durch den starcken anschlag der sense zu viel von diesen früchten (dem korn) ausgeschlagen .. werde Chomel, lex. 1,58. 1833 da doch ihr korn schon längst geschnitten ist und es nur an dreschern fehlt, die es ausschlagen! Börne 7,74 G. 1965 eine recht sorgfältige auswahl an exporthölzern ..; diese werden ausgeschlagen und über sammelstellen schließlich auf der straße zu den häfen der küste transportiert forsch. u. fortschritte 135a. 1971 vom schneidwerk des mähdreschers werden auch durch haspel und seitenteiler körner ausgeschlagen urania 7,65b. bergmänn., abgebautes erz grob mit hämmern zerkleinern, um taubes gestein auszusondern, aufbereitungsanlagen entleeren: ⟨1583⟩ wenn nun daß ertz gepuchet (‘zerkleinert), die vbergerinn werden sonderlichen außgeschlagen, die schlemmet man über einen schlemgraben Hake bergchr. 135 D. 1693 die erbauten ertze zur hütte befördern selbige mit ausschlagen, pochen, waschen und brennen wohl in acht nehmen Schönberg berginformation 1,128. 1750 ausschlagen, heisset in bergwercken die an tag herausgeförderten gänge (‘gröbere erze) zersetzen, und das ertz vom berg absondern Chomel, lex. 1,941. 1825 ausschlagen, ist eine vorbereitungsarbeit zum scheiden ... in der grube müssen die ganz tauben bergarten so viel als möglich von den erzen geschieden werden C. Hartmann hdwb. mineral. 1,68. 1956 neben dem ausschlagen der gerinne von hand spülte man die konzentrate durch wasser von kippherden wiss. annalen 509. c etwas, jmdn. auswerfen, (durch einen schlag) irgendwohin befördern, etwas heftig hervordringen lassen: E13.jh. da kam ein sturm, der .. sluͦg sy .. aus in ein landt Dietrichs flucht 1540 L./B. ⟨1461⟩ er (Apollonius) schwam uf ainem brett .., so lang bis in das mer uss schluͦg an das tirenisch gestad Steinhöwel Apollonius 99 Sch. ⟨v1565⟩ aber was an frembden orten panckerot machet, eisern wird das jhn kein wolff fresse, vnd das meer schlegt jhn aus Mathesius Syrach (1586)2,4a. A17.jh. ain brinnender brunn, welcher feuer ausschlecht Ernstinger raisb. 73 LV. ⟨v1660⟩ die kinder schlagen aus den ball Czepko geistl. schr. 12 M. 1796 von hier (am schlagmal) wird der ball, wie beym deutschen ballspiele ausgeschlagen Gutsmuths sp. 279. d etwas, eine waffe, wegschlagen, zu boden schlagen, unschädlich machen einen schlag, stoß abwehren, parieren, jmdn. außer gefecht setzen, auch bildl.: u1400 hat er (der fechtgegner) den lincken (fuß) vor, so schlach im sin lincke hand vß mitt diner rechten Liechtenauer, fechten 148 W. A15.jh. wan sich der konnig wilt wappen fast / mit den wappen (geduld u. a.) die do gut sint / und die nit uß zu slahen sint pilgerfahrt d. mönchs 3794 DTM. 1533 die lieben engel .. fahen alle streiche (der teufel) auff und schlahen sie aus (nachschr.) Luther w. 37,152 W. 1534 scheldtwort mit scheldtworten vßschlagen Eppendorff Plutarch, sprüch, reg. E 2a. 1558 so im der bär außschlüg den spieß Sachs 4,288 LV. u1607 das ich hab vberwunden dich / .. dieweÿll dir i(e)st dein schwert endtfallen, / das ich dir habe ausgeschlagen Türckis Pyramus 175 LV. 1648 ein stückengeschos hat den dägen, so der grahf von Sanzerre in handen gehabt, wunderbarlich ausgeschlagen, davon er keinen schaden .. empfunden Zesen Dögen, kriges bau-kunst 79. 1700 Christoph Kneufler .. wolte ihm die pistohle ausschlagen, um unglück zu verhüten Hosmann denck-mahl 2,7. 1701 so wissen auch diejenigen, welche dabey am meisten interessiret, die visitationen meisterlich zu hintertreiben, oder wenn sie ja erfolgen, ihre wirckung auszuschlagen Titius probe 554. 1773 (Götz:) wißt ihr noch, wie ich mit dem polacken händel kriegte ..? (Weislingen ) es war bei tische, und er stach nach euch mit dem messer. (Götz:) den schlug ich wacker aus dazumal Goethe I 8,29 W. 1928 Ted Moore (ein boxer) ist sehr hart und kaum auszuschlagen voss. ztg., morgenausg. (4.4.)6. ⟨1964⟩ dieses großmaul (Marat) / rief im alter von fünf jahren / was der lehrer kann ka ka kann ich auch / und ich weiß noch mehr dazu / und mit fünfzehn hab ich die uni uni universitäten erobert / und alle pro pro professoren ausgeschlagen Weiss Marat (1965)79. e etwas durch schlagende bewegungen reinigen, glätten: 1561 so wil ich / .. an der Pegnitz rösch / baldt außschlagen (‘spülen’) mein saiffen-wesch Sachs 14,323 LV. 1932 steckte (er) sie (die mundharmonika) nachdem er sie auf seinem handteller ausgeschlagen hatte, in die tasche Hausmann Abel 267. 1954 jedes wäschestück muß vor allem gut „ausgeschlagen“, also glatt .. sein DWDS-arch. 1964 er schlug seinen heiß gewordenen pfeifenkopf aus Graf Banscho 61. 1988 großmama schlug bedrückt den fußabstreicher im hof aus Krauss glashaus 96. 1997 (der staublappen) gerade erst auf dem balkon ausgeschlagen zeit (17.10.)79. 2 übertr. von B 1. a jmdn., ein tier vertreiben, wegjagen, hinauswerfen, ausschließen, (aus einem rechtsraum) ausweisen, verbannen, etwas austreiben: ⟨1221/4⟩ sleit he it (haustier, das einen menschen getötet oder verletzt hat) aver ut, unde ne hovet noch ne huset he it .., so is he unsculdich Eike v. Repgowe sachsenspiegel landrecht 2 165 E. ⟨u1230/50⟩ dus gedanen gast is it guͦt inde suze intfan, / inde bose geste bit aller der maht uzslan lilie 22 DTM ⟨E13./A14.jh.⟩ koufliute .., die unser herre ûz sluoc und uͮz treip. unde daz tuot er noch allen den, die dâ koufent unde verkoufent in diseme tempel: der enwil er einen einigen dâ inne niht lâzen (vgl. Matth. 21,12), dt. mystiker 2,34 P. 1439 das niemant den andern außschlag von allen hantwercken und gangen zesamen, so geit es weder kalt noch warm und ist yederman dem andern gleich ref. kaiser Sigmund 70 W. 1491 und win gegeben schlacht den eltesten huͦsten uss Oesterreicher Columella 2,24 LV. 1497 ein ieclich man, wer der wer, solt mit allem sim husgesind .. von dem kungrich enweg ziehen, als man in hetti usgeslagen, ân alle gnad, und kein miltikeit hie gesin ze suͦchen Kiburger stretlinger chr. 181 B. v1551 also het er alle usgeschlagenen burger und edel lüt wider um ingesezt, die im des grossen dank geseit und vil geltes geben hand Brennwald schweizerchr. 2,517 L. 1602 einen alten hund, der beklagte sich gleichermaß über seines herrn untrew, der ihm ietzt zu ungelegener zeit außgeschlagen hette Kirchhof wendunmuth 3,359 LV. b jmdn., ein tier freilassen, aus fesseln u. ä. lösen, etwas von begrenzungen, befestigungen befreien: ⟨u1300⟩ do liez der keiser ilen / und die (gefangenen) vursten alle dri / uzslahen und machen vri passional 17,22 K. ⟨1421⟩ alsso wart her (der gefangene) do uss geslagen unde uss den vessern geslossen Rothe düring. chr. 268 L. 1525 der almend halb so sy zum teil ingeschlagen haben zuͦ matten, das sy wider usschlachen (‘von der umzäunung befreien), bauernkrieg, aktenbd. 325 F. 1537 wer das wasser in der Prein ausslecht (‘ableitet’) oder auslaitt am sambztag öst. weist. 6,70. 1703 wie seine frau / und mutter mit langen außgeschlagenen haaren / und unbegürteten kleidern angethan / vor seinem leich-feuer weinen Arnkiel eröffnung 3,90a. 1781 N. hat im untern Brüehl eingeschlagen, sich aber anerboten, widerum auszuschlagen (‘den zaun zu entfernen), schweiz. id. 9,422. vieh auf die weide treiben: ⟨v1436⟩ der sol denn nit me vechs usschlahen uf die waid weist. 5,196 G. 1528 item es soll auch niemand seine gens von sant jorgentag bis sant michelstag one behiet ußschlachen württ. ländl. rechtsqu. 2,807 W. c etwas auf dem markt anbieten und verkaufen: n1391 eyn borger tu Berlin di syn gud tu Odersberge utsleit, di geft von der last heringes .. 6 vinkennogen berl. stadtb. (1883)9. 1443 die gest, die wachs hie verkaufen oder ausslahen, die süllen den zol darvon geben bayer. rechtsqu. 2,117 ak. ⟨v1490⟩ das ain iegclich gast hie metzgen mag in der wochen zwen tag .. und mag das flaisch ausschlahen und verkaufen Mülich in: (Augsb.) chr. dt. städte 22,78. 1519 (redensartl.:) wer mich für ein boͤß wyb vß schlecht, / der wil nit syn bezalet recht. / ich weiß, das ich wolt vngebetten / dryssig boͤser wyb verdretten Murner 5,170 Sch. 1611 melckschaf, die geben 24. tonnen butter järlich, wird jedere tonne vmb 7. gülden außgeschlahen Colerus oecon. 4, 257. ⟨1695⟩ soll niemand kein roß, so kauft oder eintauscht worden, außschlagen, es werde dann vom schulthaiß oder gemeinspflegern zuvor beschauet württ. ländl. rechtsqu. 2,813 W. d etwas ablehnen, abschlagen, abschlägig entscheiden nicht gewähren, mit objektwechsel jmdn. ausschlagen jmdm. etwas verweigern, auch mit gen. d. sache, von gedanken, gefühlensich etwas aus dem kopf schlagen 1454 das alles slagen sie (die verhandlungspartner) aber auß. wir konden sie widder czu rechte, widder zcu fruntlichen dirkentnisse brengen urkb. Allenstein 1,101 B. 1478 die artznie vnd hilf zenemen, die er vor hatt vsgeschlagen vnd verachtet Niclas v. Wyle translationen 61 LV. 1478 ich mag dir nit mer versagen .. noch dich füro mer miner liebe vszschlachen ebd. 42. 1506 ich .. hab gross erbet ausgeschlagen Dürer nachlass 36 L./F. 1537 wer die frembdherkummenden auschloͤcht (‘ihnen unterkunft verweigert), der felt in vngnad des hoͤchsten gotts Schaidenreiszer odyssea 136 W. 1602 man sagt, daß die melancoley / ein gauckelsack des teuffels sey. / drumb schlag aus solch fantasey / durch gottes wort, so bistu frey Kirchhof wendunmuth 2,215 LV. 1604 hat das H. Römische Reich sie biß dato von aller begerten verbündtnuß nit vnbillich außgeschlagen J. Mayr epitome 29b. 1695 daß er dann, so man seine freundschafft ausschlüge, auch feindschafft erwiedern könte Ziegler u. K. schauplatz 305b. 1715 daß seine churfürstl. durchlauchtigkeit .. die .. angetragene neutralität dero clevischen und zugehörigen landen ausgeschlagen Stieve hoff-ceremoniel 559. 1778 diese und alle derley einfälle musst du dir ausschlagen; sie sind ohnüberlegt L. Mozart 2,54 Sch. ⟨1849⟩ ein geheimnis .., welches meinem bruder ein recht gäbe, die hand der lady auszuschlagen Nestroy 5,245 B./R. 1864 man muß sich oft das liebste ausschlagen Stifter ges. w. (1959)3,580 S. 1928 daß dein vater, wenn ihm die besitzerin eines der größten basare von Kalkutta einen antrag machte, er sie ausschlüge! Vring Dehls 128. 2004 das wenig durchdachte angebot ausschlagen n. zürch. ztg. (15.9.)39a. e etwas öffentlich bekanntgeben, unter die leute bringen, worte u. ä. ausstoßen: 1490 wie woll .. penlich mandaten ussgangen und offenlich ussgeschlagen worden in: Fischer schwäb. wb. (1904)6,2,1566. 1534 es was ein geschrey, wie Vatinius solt todt sein, vñ man wysste nit wol wer solchs vßgeschlagen hett Eppendorff Plutarch, sprüch 261. 1541 da sie nun hoͤrten, wie die kriegsleüt im̄ Pontischen künigreich so fraͤuele vnd muͦtwillige reden außgeschlagen Boner Plutarch 1,339a. 1564 kuͤndtlich vnd klar dargethan. kundtbar worden. außgeschlagen oder außkommen in: frnhd. wb. 2,1308. 1615 wann jemands die schältwort, die er zuvor ussgeschlagen, nachwerts .. widerholen wurde in: schweiz. id. 9,424. ⟨1776⟩ der andre junker schlug ein lautes gelächter aus Miller Siegwart (1777)2,407. f etwas ausleeren, ausladen, etwas entnehmen: 1495 es sol ouch nieman die kleinen schibly (das salz) weder im kofhus noch sust in den hüssren u(sschlan) und messen in: schweiz. id. 9,422. 1566 (die schiffmeister) sönd denen von Glarus und im Gaster und zuo Wesen ir guot an glëgnen orten usschlachen ebd. 1601 das er .. einen sack (voll salz) .. inn .. synen kasten ussgeschlagen und veruntrüwet .. volgents den leeren sack hinder synen kasten geworfen ebd. 1803 wenigstens sechs schaufeln, oder schippen (braucht man beim destillieren des branntweins) zum aus- und einschlagen (des schrotes) Riem getränke 354. 3 etwas, metalle aushämmern, breitschlagen; metallen durch schlagen mit dem hammer eine besondere qualität, form geben; münzen prägen: 1402 daß die gulden müntze nymant usslege in: DRW 1,1090. 1486 as derselve broder (ein goldschmied) dat (silber) nae gwoinheit des amptz beweirt, in sime gadom uisgeslagen have, dat dan gieme zo doin en geburt kölner zunfturk 2,563 L. 1525 das der ordenug nachgegangen werde mit der ausbeut, lon und gewicht, auch proben auszuschlagen (bergrecht) akten bauernkrieg Mitteldtld. 2,388 M./F. 1669 einen grossen reichsthaler, der 10. thaler golte, und war wie ein teller so breit außgeschlagen Praetorius glückstopf 123. 1712 ausschlagen, bedeutet .. beym müntz-wesen die schrötlinge breit schlagen Marperger natur-lex. 148. 1712 in getriebener arbeit, nach welcher diese und andere stücke nicht nur auf gemeine art also ausgeschlagen und aufgetrieben werden, daß sie zierliche frucht-gehänge und festinen .. vorstellen ebd. 1167. ⟨1759⟩ dieweil das .. so genannte geschlagene, und breiteisen annoch eine halb rauhe waare ist, welche allererst durch die streckhämmer zu feiner kaufmannswaar .. ausgeschlagen werden muß corp. ivr. metallici 111 W. 1886 daß man einen dukaten so weit ausschlagen könne, um einen reiter samt seinem pferde zu vergolden b. d. erfindungen 84,287. 1925 das gold .. läßt sich zu sehr dünnem blattgold ausschlagen R. Meyer chemie 190. 1999 gold zu dünnen blättchen a(usschlagen) Duden, wb. dt. spr. 1,408b. 4 jmdn. zur strafe auspeitschen, jmdn. (gehörig) verprügeln: 1472/3 nun waz der elende iüngling von der gürtel hin auff .. nacket, vnd mit den henden auf den rücke gepunden als dann gewonheit ist, der die man mit ruten auß schlecht Arigo decameron 355 LV. 1548/64 inn dissem jar .. schlug man den Jacob Gartteyssenn .. mytt ruttenn auss Dreytwein essling. chr. 93 LV. ⟨1795⟩ du weißt noch, daß wir uns schon in einigen der ehemaligen jugendjahre tüchtig ausschlugen, weil du mich etlichemal hattest auslachen wollen Tieck (1828)6,55. 5 etwas nach außen strecken, legen, klappen, umschlagen, auseinanderbreiten: 1475 einn schwartzen schilde, darinnen einen gulden adler mit zweien heupteren und ausgespreiten flugelen, ausgeschlagenen zungen urkb. Ndrhein 4,1,475. 1558 schlach nit die zung auß gleich eim hund Sachs 4,298 LV. 1632 wie sich ein adler mit außgeschlagenen flügeln vber Martianum schwange Kreckwitz lustwäldlin 362. 1715 caffe-tisch, ist ein kleiner ovaler laccirter tisch .., an welchen man das oberblatt ein und ausschlagen kan, worauff das frauenzimmer den caffe zu trincken pfleget Amaranthes frauenzimmerlex 286. 1795 wo ein frauenzimmer .. die arme frey und muthig in die luft ausschlug, und, mit dem kopf voran in fliegenden haaren, sich in eine große wassertiefung stürzte Heinse 5,7 Sch. 1813 das breite nach vorn ausgeschlagene blatt (bei der schmetterlingsblüte) Görres 4,101 Sch. 1846 man hat ihnen (anrede) die wahrheit gesagt, er schlägt vor der kirche die zunge aus Droste-H. br. 2,474 Sch. K. 1865 die verschlungnen jagdleinen a(usschlagen) Sanders wb. 2,2,940c. 1876 die abenteuerlich geputzten schwarzen kutscher .., die mit buntgestickten jacken, weit ausgeschlagenen weißen kragen .. stolz einhertrabten Kapp Amerika 2,405. 2000 eine .. kommentatorin hat .. aus dem ausgeschlagenen hemdkragen, den sie als völlig outdated ansah, öffentlich auf das politische ende Haiders geschlossen zeit (10.2.)3. 6 etwas, feuer, eine kerze, durch schlagen löschen, ersticken: ⟨1534⟩ (der engel) sol gottes schwerd furen, .. der drein schlegt, das feuer aus schlegt (nachschr.) Luther w. 37,543 W. 1679 darauff sprang Philurt auff, schlug Amalia mit der hand das liecht aus und entlieff Riemer maul-affe 44. 1746 leute .., um, wenn das feuer weiter, als es soll, um sich fressen will, solches mit den grünen ästen auszuschlagen Döbel jäger-practica 3,69b. 1836 Hermann suchte das feuer mit einem spaten auszuschlagen Immermann 5,203 B. 1923 sie steht auf; .. mit seltsam gespreizten gliedern stelzt sie zu dem tisch, schlägt die kerze aus. sackt hin Feuchtwanger herzogin 112. 1976 nasse handtücher schlagen das feuer aus Ch. Wolf kindheitsmuster 213. 1999 ein feuer mit nassen decken a(usschlagen) Duden, wb. dt. spr. 1,408b. 7 etwas mit etwas versehen, auskleiden, beziehen, bespannen, von kleidungmit stoff, pelz abfüttern, der als aufschlag sichtbar ist z.j.1528 der (burggraf) hat ein fass mit nägeln lassen ausschlagen, die spitz hinein geschichtsb. d. wiedertäufer 68 B. 1571 einen sammit mantel, mit marten ausgeschlagen brand. schöppenstuhlsakten 3,21 S. 1699 da die felder zwischen den balcken mit gips außgeschlagen sind, welcher durch darein gespreissete querhöltzer gehalten wird Sturm Daviler, civil baukunst 288. 1736 mäntel .. mit rauchwerck vornen ausgeschlagen Gomolcke zion 147. ⟨1794⟩ sie sahen den edeln herzog, von seinen unmündigen kindern begleitet, nach einem schwarz ausgeschlagenen zimmer führen Klinger s. philos. rom. (1810)2,15. 1840 eine spitze kappe, auch mit reichem pelzwerk ausgeschlagen Alexis Roland 1,406. ⟨1886⟩ eine niederung, dort hatte man mit pfählen ein viereck ausgeschlagen, wohin nun alle gebracht wurden, die der tod erschlug Storm 7,17 K. 1912 sieht (er) von seiner mit rotem stoff ausgeschlagenen ehrentribüne dem pferderennen .. zu Bahr essays 86. 2000 in kellergewölben, die mit zartem, feuchtem pilz wie mit eitel maulwurfsfell ausgeschlagen sind zeit (6.4.)81. 8 durch rhythmische bewegungen sichtbar machen: 1597 tact auszuschlagen in: Fischer schwäb. wb. (1904)6,2,1566. 1929 das crescendo führt die rechte allein aus, und nur der ff auftakt des letzten taktes von seite 32 (der partitur) wird von beiden armen gemeinsam ausgeschlagen Scherchen dirigieren 283.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„ausschlagen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/ausschlagen>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)