Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

ausschrauben, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1381, Zeile 23 [Fröhlich]
AUSSCHRAUBEN vb.   selten st. part. prät. ausgeschroben (s. unter schrauben 1DWB). etwas, das ein gewinde hat, herausdrehen eine gasbeleuchtung durch betätigung einer schraube löschen, etwas durch lösen von schrauben abmontieren, in älterer spr. auch refl.sich loswinden 1573 ob schon das fuͤrgangs halb, daß man kan außschrauffen, an ein stangen oder an ein zeiger .. reicht Fronsperger kriegßb. (1566)2,134a. 1577 so nah grif sie mir (dem floh) nach der hauben, / das ich mich gar kaum aus mocht schrauben Fischart 1,8 DNL. 1708 ich schraube den stab oben und unten auß, lege dessen zwey theil von einander Scheuchzer natur-gesch. (1706)1,3,163. 1821 der spiegel läßt sich a(usschrauben) und gleichfalls wohl beypacken in: GWB 1,1218. 1889 wenn .. der herr oberkellner die gasflammen bis auf die über unserm tische .. ausgeschroben hat Raabe 17,263 H. ⟨1901⟩ det er schlösser ausschraubt und hausschlüssel stehlen dut G. Hauptmann ausgew. dr. 2,91 M. 1999 hat der mann .. drei autos geknackt, radios und einen cdwechsler ausgeschraubt frankf. rundschau, DWDS-arch. vereinzelt übertr.jmdn. auspressen, ausbeuten 1924 wenn du übers jahr wieder armes volk ausgeschraubt hast Gagern volk 302.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„ausschrauben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/ausschrauben>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)