Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

ausschreiben, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1381, Zeile 44 [Fröhlich]
AUSSCHREIBEN vb.   mhd. ûzschrîben, mnd. ûtschrîven, mnl. ûtescrîven, nl. uitschrijven. 1 jmdn., etwas aus einem verzeichnis, einer liste streichen, übertr.jmdn., etwas ausschließen ausnehmen 1270 so wan he ouer gelt, so schal he sik vor deme rade los schelden laten vnde uth scryuen laten älteste stadtrechte Hamb. 39 L. 1362 vnde heft vor vs de pande quit vnde los ghelaten vnde heft des orlof ghegheuen vor vs, de pande vttuscriuende vt der stad buͦk mekl. urkb. 15,190. ⟨1419⟩ geloben .. alles das zu thun, das ein lehen-mann seinem lehen-herrn von recht oder gewonheit pflichtig ist zu thun, alle geuerde genzlich ausgeschrieben corp. jur. feud. germ. (1727) 2,60 L. hs.u1430 er (der könig) dete sie ußschriben und sprach, sie seßen númmer me an der tafelrunde als lang er lebt Lancelot 2,329 DTM. ⟨1538⟩ von dem buͦch der lebendigen .., darein kayner mag ein oder auß geschriben werden, dann wie es von gott bestimpt .. ist Franck arch (1539)147a. ⟨1803⟩ die zunft ist berechtigt, zusammenkünfte zu halten, worinn die geschäfte des ein- und ausschreibens der lehrburschen .. abgemacht werden in: Berg hdb. policeyrecht (1799)7,466. 1875 halb genesen ließ er sich ausschreiben (um das krankenhaus zu verlassen), in: Gutzeit Livland, nachtr. (1886)88a. 1954 wer selbst meisterssohn war, hatte es leicht. er konnte unter umständen am gleichen tage als lehrling ein- und ausgeschrieben werden Haussherr wirtschaftsgesch. 14. 2 (in schriftl. form) öffentlich bekanntmachen. a etwas bekanntgeben, verkünden, annoncieren; in spezielleren verwendungenetwas einberufen, erlassen, festsetzen, erheben, ausrichten, in auftrag geben; jmdn. anwerben, um etwas ersuchen’, süddt. u. schweiz. auch ‘jmdn. steckbrieflich suchen 1286 swas in deͥn zilen lit. dv́vns vs geschriben sint corp. altdt. originalurk. 2,181 W. n1391 ok het he 25 schill. penninghe von der bruggen wen dat schot is utgeschreven berl. stadtb. (1883)27. 1497 do schreib er vß welcher im das ysin (die pfeilspitze) on schaden vß det dem wolt er groß guͦt gebenn Brunschwig cirurgia 54a faks. 1498 und do er hoͤrt, das herr Caynis so groß scheden an leüt und lannde genomen, schrib er umb hilff aus in sein lannd Tristrant 181 LV. 1539 (der kaiser) bewilligte eyn gemeynen bestendigen friden zwischen allen stenden, geystlichen und weltlichen, auffzuͦrichten, außzuͦschreiben und zuͦ gebieten Bucer I 7,408 S. 1550 sein gn. hette .. in alle empter des furstenthumb ausschreiben lassen .., das sie das hailig wort .. predigen solten Christoph v. Wirtemberg brw. 1,82 E. ⟨1609⟩ überdies hat er auch in Picardia viel kriegsvolk ausschreiben und annehmen lassen Geizkofler 41 W. 1684 wenn etwas wichtiges im lande zu berathschlagen fürkömt, so schreibet der hertzog in Preussen einen landtag auß Hartknoch Preussen 2,664a. 1684 ist die kleidung nach eigenen gefallen, gleichwohl nach der ausgeschriebenen (‘festgesetzten’) farbe und modell einzurichten in: Frauenholz heerwesen (1935)4,425. 1774 ein ausschreibender fürst in dem deutschen staatsrechte, ein fürst, der das recht hat, die stände seines kreises zu kreistagen zu berufen Adelung wb. 1,573. 1881 die wahl .. wird für ungiltig erklärt und ist eine neuwahl für diesen landtagswahlbezirk auszuschreiben beschlüsse schles. landtag (1902)1,93a. 1883 bald übernimmt der reihe nach jedes werk öffentlich ausgeschriebene lieferungen .., indem es einen (vom kartell) verabredeten niedrigsten preis stellt Schäffle ges. aufs. (1885)1,150. ⟨1905⟩ ich schreibe eine konkurrenz für neutöner aus Halbe [1917]5,244. 2005 beim chefarzt .. des chemnitzer krankenhauses gehen pro ausgeschriebener stelle ein bis zwei bewerbungen ein süddt. ztg. (12./13.2.) V 1/11b. 2005 ein zweiter tatverdächtiger .. sei international zur verhaftung ausgeschrieben n. zürch. ztg. (14.2.)8a. b in älterer spr. ‘jmdn. hinstellen als jmdn., jmdn. verleumden’, refl. ‘sich nennen’; etwas als etwas ausgeben: 1511 da macht vff mich der getaufft Iud ain gleichnus vn̄ beispil mit ainē doctor mir vnbekāt doctor Thomas genant, dene er für ainen ertzbuͤben vßschreibt Reuchlin augenspiegel 40b faks. 1535 vonn Schmerdis dem sun Cyri, der sich yetzundt ein künig inn Persien außschreibt Boner Herodot 42a. ⟨1565⟩ das es .. ain grosse vermessenhait ist, was zweyffelhafftig, für gar gewiß außschreiben Nas warhait 1(1567)192b. c etwas, einen scheck, eine geldanweisung, rechnung, ein dokument ausstellen, ein formular ausfüllen: 1634 damit das mangelhafftige etwas repariret, habe ich (v. Arnim) in der Nieder Laußniz etwas am gelde außschreiben laßen in: Gaedeke Wallensteins verh. (1885) 220. 1808 lazareth- und alle übrigen ausgeschriebenen kosten 2000 (rthlr.) urkb. Allenstein 1,710 B. 1845 nun ist dein sohn freilich so schlau gewesen, sich von herrn Passavant nur £ 149.–sterl. ausschreiben zu lassen Weerth 5,152 K. ⟨1938⟩ ich schreib dir eine vollmacht aus für ihn Brecht stücke 6(1968)27. 1970 brauchen wir einen schein (für sie). kannst ihn schon ausschreiben. ich weiß, wie sie heißt Otto Josef 270. 2000 (der) sonderschalter, wo die fahrkarten gegen vorlage der ausreisegenehmigung ausgeschrieben wurden Hilbig provisorium 2103. 3 etwas exzerpieren, heraus-, abschreiben, auch i. s. v. ‘plagiierenA14.jh. de besegelden scra ne scal men ut sente Peters kerken nicht dregen, mer men scal se utscriven, beyde an ruscischen unde an dudischen nowgoroder schra 120a Sch. 1436 wer diß puch auß schreibet, den pit ich daz er diß schriftlein nicht außen las Grosz Grisardis XXI ATB. 1472 dar wilt ock mester Johann Bracht de copie van laten utscriven, up dat he synen vrunden wat nyes sende privatbr. d. ma. 2,171 S. 1530 solch ewr concept wollet lassen mit eyner leserlichen guten schrift außschreiben vnd den hern visitatoribus zuschicken Jonas brw. 1,142 K. 1683 er hat auch das lob, daß er nichts oder wenig ausgeschrieben, sondern alles aus seinem kopff und eigener arbeit hervorgebracht Beer sommer-täge 394 HND. 1768 ich hab mit fleiß mich nach keinem modeln wollen, sondern in allen meinen stücken die natur und das gemeine leben ausgeschrieben Hippel (1827)13,56. ⟨1835/42⟩ (metonym.:) man möchte sagen, wo er (Murner) Brant nicht ausschreibt und breit tritt, wiederholt er sich selbst Gervinus dt. dicht. (1853) 2,374. 1927 oft genug hat man die berühmte stelle des Tacitus ausgeschrieben Wechssler esprit 200. 1997 schon als schüler hat .. (Jean Paul) begonnen, wie besessen geliehene bücher zu exzerpieren, und hat ganze regalwände ausgeschrieben frankf. rundschau, DWDS-arch. die rollen aus einem bühnentext, die instrumentenstimmen aus einer partitur einzeln herausschreiben: 1810 gestern ist die partitur der messe angekommen, aber leider zu spät! es ist nicht mehr möglich, daß sie bis auf den 16ten ausgeschrieben, und die köhre einstudiert werden in: Meyerbeer brw. u. tgb. 1,65 B. 1862 schrieb ich sogleich die rollen aus, so daß die darin beschäftigten .. jedweder sein theil in händen hatten Holtei erz. schr. (1861)31,141. 1999 zum ausschreiben der stimmen wurde die korrigierte stichvorlage .. in Bayreuth gebraucht n. zürch. ztg., DWDS-arch. 4 zu ende, bis zum schluß, vollständig schreiben. a ein schriftstück fertigstellen, abschließen: 1359 man sol wissen das dis buͦch ist us geschriben in dem jore do man zalte von gottes gebúrte drúzehenhundert jor und dar nach in dem nún und fúnfzigosten jore Tauler 388 DTM. 1495 sij hatt einen brieff entworffen, wilch sij in dem schyff ußschriben solde privatbr. d. ma. 2,116 S. 1521 fugen wir uch zu wissen, dasz eilf friheiten usgeschriben sint und die zwelfte friheit halp usgeschriben urk. u. akten Strassb. II 1,33. 1699 wen daß buch .. nicht außgeschrieben ist, so schickt mirs nicht! den daß erstickt mich, wen ich ein buch leße, so nicht außgemacht ist Elisabeth Ch. v. Orleans br. 1,137 LV. 1793 ich werde den sektor (das kapitel) erst abends ausschreiben Jean Paul I 2,215 ak. ⟨1900⟩ er lächelt, und er stirbt, sein buch ist ausgeschrieben Liliencron s. w. (1904) 9,106. b etwas (exakt, erschöpfend) schriftl. festhalten, erfassen notieren, verzeichnen, etwas ausformulieren: 1408 46 scheffel gerste alz man hirnoch in desem czedil eygentlichen usgeschreben sal vinden d. grosse ämterb. dt. orden 765 Z. 1571 was dann also in dem reutter rechten .. gehandelt, soll alles .. in das rechts buch auss geschrieben, unnd verzaichnet .. werden in: Frauenholz heerwesen (1935)2,2,285. ⟨1597⟩ Joseph aber schrieb den angenommen compromiss nachfolgender gestalt auß Ayrer d. j. processus (1601)706. 1611 auff was mittel mans (das vornehmen) nur für die hand genommen, ist nicht außzuschreiben triumphwagen antinomii 320. ⟨v1766⟩ daß dieser schriftsteller anstatt sein collegium über die eintheilung der wissenschaften auszuschreiben, hätte lehren sollen Abbt verm. w. (1768)3,2. ⟨1827⟩ wer kann die liebe ausschreiben? W. Müller ged. 258 H. 1855 frauenrollen sollten darum vom dichter mehr bloß angelegt als ausgeschrieben seyn Riehl familie 55. 1905 die dogmatischen schranken .. mußten in einer kunst, die den umkreis alles menschlichen auszuschreiben unternahm, im drama, immer sichtbar werden in: schaubühne 1,264. 1983 die bekannte erschöpfung wie immer, wenn er etwas lange mit sich getragenes ausgeschrieben hatte, erfaßte Melzer Saeger Sinon 93. c etwas schreibend aufbrauchen, refl. (vom schriftsteller)sich schreibend verschwenden, entfalten leerschreiben, verbrauchen 2.h15.jh. wenn das mer eitel tinten wer / und (man) das außschrieb trucken und ler fastnachtsp 1,134 LV. 1746 ich will ihnen (anrede) etwas von Ovidius erzehlen. ich habe lust, mich gantz auszuschreiben Ramler brw. (1906)1,47 LV. 1788 was ich von mir gebe steht nicht in proportion mit dem, was ich empfange. ich bin in gefahr mich auf diesem weg auszuschreiben Schiller 25,6 nat. 1810 ich habe ein ganzes schälchen mit tusche ausgeschrieben Jacobs in: Platen brw. 1,69 Sch./B. 1938 er tauchte hastig die alte, ausgeschriebene (feder) ein und schrieb I. Seidel Lennacker 194. 2003 er, „ausgeschrieben“, wie es heißt, der zugibt zu schreiben, weil er leben muß, und der, wenn er ehrlich wäre, die feder wegwerfen würde Ch. Wolf tag 247. d etwas, einen namen, ein wort ohne abkürzung, trennung schreiben, zahlen in buchstaben statt in ziffern schreiben: 1530 so es sich begibt das man ein wort theylen muͦss, .. wo man es gantz am end der linien vnnd vßschryben solt .., so solt du es mit einem tittel (einem kleinen strich) .. vßrichten quellenschr. deutschsprachl unterr. 82 M. 1691 es werden auch noch zwey qverstrichlein .. zu ende der zeilen gesetzet, wenn daselbst ein wort nicht ganz ausgeschrieben, sondern geteilet wird Stieler lehrschr. 36. 1781 zur verhütung aller verfälschungen müssen .. die vermerke der tage und jahre nicht mit zahlen, sondern mit buchstaben, ausgeschrieben seyn corp. jur. fridericianum 1,4,76. ⟨1864⟩ so qualifiziren sie (anrede) sich hierdurch selbst zu einem ganz bewußten b . . . . . . ich will das wort nicht ausschreiben, herr Schulze Lassalle reden u. schr. [1891]3,112. 1914 wo die namen sich von selbst verstanden, habe ich sie ausgeschrieben in: Bebel leben [1946]3,6. 1997 auf jeden fall den vollen namen des staates ausschreiben zeit (28.2.)68. e part.adj. ausgeschrieben ‘durch lange schreibgewohnheit geübt, flüssig(von jmds. handschrift, stil) 1790 da es einen ausgeschriebnen styl wie eine ausgeschriebne hand giebt Jean Paul III 1,314 ak. ⟨1895⟩ den schluss aber .. machten vier strophen ohne datum, in einer viel ausgeschriebeneren hand Heyse [1924] III 3,473. 1960 ihre handschrift war kindlich und wenig ausgeschrieben Noll abenteuer 357. 2004 eine ausgeschriebene handschrift ist sicher schöner als kindliche druckbuchstaben online.

ausschreiben, n.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1384, Zeile 5 [Fröhlich]
AUSSCHREIBEN n.   substantivierter inf., zu ausschreiben 2 a. schriftl. verlautbarung; selten fürausschreibung, wettbewerb 1474 das die k. maiestatt uff das ußschreiben, fursten, herren und stetten beschechen, in kurcz wider hie sein werde (Augsb.) chr. dt. städte 22,410. ⟨1569/93⟩ alles, was in diesem unßerm mandat und offenen ausschreiben begriffen brand. schöppenstuhlsakten 4,136 S. 1669 da sonsten alle andere völcker in Teutschland durch offentliches ausschreiben vor frey erkläret worden Horn kaͤyserthumb 1/2,15. ⟨1798⟩ ausschreiben gegen das wegfangen oder tödten der von raupen und insecten sich nährenden vögel in: Berg hdb. policeyrecht (1799)7,275. 1848 es ist, heißt es in dem ausschreiben Robert Blum’s, .. ein neues mittel gefunden Zimmermann dt. rev. 153. ⟨1912⟩ aufträge über aufträge, und nun noch erster sieger in einem internationalen ausschreiben! Löns gesicht (Jena o. j.)73. 1999 (das architekturbüro,) das 1995 mit diesem wahrlich futuristischen entwurf siegreich aus dem ausschreiben für den neubau hervorgegangen ist n. zürch. ztg., DWDS-arch.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„ausschreiben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/ausschreiben>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)