Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

ausschwatzen, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1394, Zeile 8 [Schröder]
AUSSCHWATZEN vb.   auch umgelautet ausschwätzen (vgl. dazu schwatzen 1DWB 9,2349 f.). 1 pejorativ ‘etwas vertrauliches, geheimes mutwillig oder aus versehen weitererzählen’, auch absolut: 1540 das jrs nit villeicht vnweißlich daussen außschwetzten, vn̄ das selbig etwan mein weib erfuͤr Boltz Terenz 154a. 1618 verschwigen sein ist ein ding hoch zu schätzen, / hingegen ists ein schand viel außzuschwätzen Weckherlin 1,66 LV. 1721 es ist denen beicht-vätern anbefohlen worden, nicht das geringste auszuschwatzen Pertsch beicht-stühle 303. 1779 da war klar, daß freund Spörtler im geheimen conclave ausgeschwazt hatte Musäus reisen (1778)4,184. ⟨1855⟩ er wird alles ausschwatzen auf dem markte, er wird mich ruiniren Freytag (1886)4,252. 1873 daß die Kathrin nicht ausschwatzt, das laß meine sorge sein Raabe 10,222 H. 1987 wobei .. Simone in ihrem rausch ausgeschwatzt hatte, es bestehe durchaus die möglichkeit, daß .. Franke situation 152. 2 refl. ‘sich mit jmdm. (ausgiebig) unterhalten, sich (mit jmdm.) aussprechen; selten (vereinzelt auch intrans.)zu reden aufhören, das reden beenden 1572 als er nun gar hett außgeschwetzt, / da stunden seine hofleut dort / vnd redten vor scham nicht ein wort Fischart 2,398 DNL. 1778 hab lang nach einem solchen republikaner getrachtet, mich mit ihm mal auszuschwatzen Musäus reisen 2,63. 1863 auf glückliches wiedersehen und gewaltiges ausschwätzen! Cornelius lit. w. 1,732 C. 1864 ich bin nur eben in der laune, mich auszuschwatzen Wilbrandt geister 2,131. 1920 also habe ich mich hier ausgeschwätzt, es war recht erfreulich, scheint auch den leuten gefallen zu haben S. Zweig brw. (1951)134. 1970 das beste wär natürlich wirklich, sich endlich zu sehen und auszuschwatzen Strittmatter br. aus Schulzenhof (1977)192. 3 selten, jmdm., sich etwas ausreden: 1732 Girot vermeynte zwar ihm solches auszuschwatzen Abel sat. ged. (1729)2,25. 1784 eine geckerey, die man sich bald ein- bald auszuschwatzen sucht Hamann 3,302 N.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„ausschwatzen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/ausschwatzen>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)