Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

ausschweifung, f.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1395, Zeile 63 [Schröder]
AUSSCHWEIFUNG f.   1 streifzug, umweg, abstecher überwiegend in übertr. u. bildl. bedeutung zur kennzeichnung eines von d. allg. norm abweichenden verhaltensübertreibung maßlosigkeit’, bes. ‘ein übermaß an vergnügungen, eine unmäßigkeit in der befriedigung körperlicher bedürfnisse; im plur. auchausschreitungen, (gewalttätige) übergriffe’; in bezug auf gedanken u. schriftl. oder mündl. äußerungenabschweifung abweichung, anmerkung; zu ausschweifen 1: ⟨1492⟩ do ain closter mensch .. underricht wirt, wie der die hailigen pilgerfert sol verbringen on leiplich aus schweifung pilgerreisen 281 R./M. 1508 die natur ist genayget tzuͦ üppigkait. aber die genad widersagt den geschoͤpffn̄. verstelt die außschwaiffung Geiler pred. H 3b. 1541 militum uagationes außschweiffung der kriegsleüten aussert jren veste Cholinus/F. dict. 877b. 1681 man schauet viel personen darinn, welche, durch steur- und zaum-lose ausschweiffung ihrer unbändigen begierden, .. den ehren-glantz .. ihres lebens verloren Francisci trauer-saal 4, )( 6a. ⟨1768⟩ wir müssen nach allen diesen ausschweifungen endlich zur erörterung der anfänglichen frage .. zurückkehren Möser 3,268 A. 1775 doch trag ich mich immer noch mit einer ausschweiffung nach Deutschland Lenz br. 1,105 F./S. 1844 das volk erwartete, daß .. ein großer zapfenstreich gebracht würde, und da dieser unterblieb, so beging es ausschweifungen, zertrümmerte fensterscheiben, plünderte läden K. A. Varnhagen tgb. (1861)2,307. 1847 etwa in der mitte des vierzehnten jahrhunderts beginnt .. die große buntheit und ausschweifung der trachten Vischer ästhetik (1846)2,1,265. 1865 die entsagung ist die kehrseite der ausschweifung Dühring capital 175. 1966 allerdings .. neigt Muschg .. oftmals zu erzählerischer ausschweifung sonntag 51,9c. 1969 kultische formen des liedes verlieren sich gern in koloristische ausschweifungen, virtuose spielereien Siegmund-Sch. musikerziehung 93. 2004 zwei der callgirls .. lieferten .. ernüchternden bericht von den ausschweifungen: es gab „schnittchen“, man habe .. sich „unterhalten“ und „ferngesehen“ süddt. ztg. (31.7./1.8.)13b. 2 rundung, bogen, wölbung, zu ausschweifen 2: 1513/5 ob der fersen gett noch ein kleine awsschweiffung pis jns halbteil zwischen dÿ zwerchlinj Dürer in: frnhd. wb. 2,1347. 1699 die kehle an dem camin wird auff vielerley art formiret. die gemeinste art ist, daß sie oben schmäler als unten durch eine außschweiffung gemachet wird Sturm Daviler, civil baukunst 162. ⟨1762⟩ die einfalt (in der verzierung der tempel) bestehet unter andern in der wenigen ausschweifung: daher siehet man .. weder hohlkehlen noch halbrunde leisten, .. alles geht nach fast geraden linien Winckelmann w. 1,298 F. 1777 ist mir keine primel schön, die jene gleichsam gedrechselte ausschweifung am rande der röhre nicht hat Lueder blumengarten 352. ⟨1908⟩ es zeigten sich feldsteine, sozusagen in halben ringen, in- und durcheinander. mit ausschweifungen der linie wie aus der letzten rokokozeit Liliencron s. w. (1904) 15,194. 3 nur vereinzelt in bezug auf flüssigkeit oder wasserunkontrollierte ausbreitung, überflutung’, zu ausschweifen 3: 1482 außswayffung oder außswaybung diffusio, (Nürnb.) voc. theut. c 2a. 1750 das falsche aneurisma wird von der ausschweiffung des blutes zwischen die puls-ader und die haut hervorgebracht Chomel, lex. 1,183. 1799 wir wollen uns, gesunknen fluten gleich, / die ausschweifung und irre bahn verlassend, / den schranken neigen, die wir überströmt, / und in gehorsam ruhig gleiten hin / zu unserm meer, zu unserm großen könig A. W. Schlegel Shakespeare (1797)5,130.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„ausschweifung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/ausschweifung>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)