Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

ausschwitzen, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1399, Zeile 23 [Schmitt]
AUSSCHWITZEN vb.   mhd. ûzswitzen. 1 von körperflüssigkeiten u. lösl. substanzenhervortreten, heraustreten⟨u1120/30⟩ oͮz swizzot im daz march / sam ez im (Jakob) uon ringins note gare dorrote milst. genesis 65,5 D. 1491 das die bitter fúchti (aus dem käse) uss schwitz Oesterreicher Columella 2,90 LV. ⟨1525⟩ so mag es (das salz) .. in wasser weis zergehen oder ausschwizen Paracelsus I 2,375 S. 1588 schneyd jme (dem pferd den huf) auß, das jme das bluett zu den ortten auß schwitzt Seutter roßartzney 357. ⟨1682⟩ daß durch die flammen alles untaugliche verkoche, und die unnütze feuchtigkeit ausschwitze Hohberg georgica (1687)2,22b. 1750 ein hartz, welches aus den aufgeritzten fichten ausschwitzet Chomel, lex. 1,1148. 1790 die lymphe wird flüssiger, und schwitzt jetzt um so leichter aus Grasmeyer eiter 20. 1848 die medici haben’s ihm gerathen, daß das schwarze blut ausschwitze Alexis hosen (1846)2,2,71. 1879 daß kein firniß diesen harzreichthum abhält, unter der sonne, in der wärme auszuschwitzen Bismarck reden 8,109 K. 1974 weil immer wieder öl aus den poren ausschwitzt in: Duden wb. dt. spr. (1993)1,367b. übertr., mit dat. d. pers.vergehen, verfliegen, entfallen 1472/3 piß dem man sein eyfern verging vnd ein teyl außschwiczet Arigo decameron 429 LV. 1560 dein weib ist vielleicht frömmer worn. / im tod ist ir außgschwitzt der zorn Sachs 9,436 LV. 1582 ich koͤnts auch auß canonischem rechten probirn, aber die allegationes sind mir auß geschwitzt Fischart geschichtklitterung 242 HND. ⟨1619⟩ möchte man ein recipe von heissem pech vnd einem ana termentin dazu thun, biß jhnen die vntrew außschwitzet, vnd sie bessern fleiß anwenden Garzoni, schawplatz (1641)743a. ⟨1782/7⟩ in den klauen des jüdischen quacksalbers, der ihm ohne verzug die seele wird ausschwitzen lassen Musäus volksmärchen 3,101 M. 2 (körper)flüssigkeit zum austreten bringen in vielfältigen metonym. u. übertr. verwendungen, vor allemschädliches, krankheiten (durch schwitzen) kurieren, etwas losbringen zum verschwinden bringen; etwas erzeugen, produzieren zeigen; bis ins 19. jh. geläufig ‘etwas vergessen 1530 do ich allein daruf gedacht .. / an bischoflichen rechten zuͦ sitzen, / do die puren das gelt usschwitzen N. Manuel 296 B. ⟨1537⟩ so lasset uns nun das vergiffte oͤel, das wir vom bapst in uns gesoffen haben, wider ausschwitzen (nachschr.) Luther w. 47,277 W. ⟨v1565⟩ murret das volck wider Mosen vnnd hat allbereit der vorigen wunderwerck vnnd herrlichen erloͤsung .. vergessen vnnd außgeschwitzt Mathesius Syrach (1586) 2,118a. 1570 dornoch so mach den ofen heiß. / vnd treyb in das er blut auß schwitzt Thurneysser qvinta essentia Gg 3b. ⟨1609⟩ um die reste des fiebers auszuschwitzen Geizkofler 104 W. 1669 er .. heitzte dermassen ein, als wann wir die frantzosen (syphilis) hetten außschwitzen sollen Grimmelshausen continuatio 50 Sch. 1705 mag auch der dürre staub ein neu gewächs ausschwitzen gottsgel. rathschläge 861 Arnold. 1740 die fichten, kifern und tannen die einen terpentin ausschwitzen Rohr phyto-theol. 34. ⟨1782/7⟩ die flammen wirbelten hoch empor, und das teuflische weib schwitzte ohne verzug ihre schwarze seele aus Musäus volksmärchen 2,32 M. 1794 erguss des eiters aus dem .. lungenflügel kam hiezu und vermehrte den ausgeschwitzten eiter Osiander denkw. 1,114. 1815 leider hab ich mein juristisches minimum längst ausgeschwitzt ebd. III 7,14. 1840 das mönchische hast du wieder ausgeschwitzt Alexis Roland 1,168. 1852 was ich als poesie ausschwitzen soll, muß ich .. doch erst als philosophie eingesogen haben Hebbel III 5,45 W. 1874 mit seufzen hab’ ich umstehendes kantätchen ausgeschwitzt Keller leben 23,100 E. 1932 der turm triefte von öl, er schien öl auszuschwitzen Kellermann Anatol 334. 1962 so wird das böse ausgeschwitzt Sachs zeichen 170. 1997 den kubismus, so gestand er einmal, mußte er erst „ausschwitzen“ süddt. ztg., DWDS-arch. 1997 auch beim morgendlichen waldlauf hatte er offenbar den frust nicht ausgeschwitzt ebd. 1998 statt dir eine (frau) zu suchen, schwitzt du solchen schweinekram aus, den keiner drucken will I. Schulze storys 154. 2004 wie in der sauna schwitzt man den alten quatsch einfach aus und verjüngt sich berl. ztg. (8./9.5.)3a. 3 feuchtigkeit verlieren, austrocknen: ⟨1682⟩ (die butter) muß man zuvor ein paar tage ligen lassen, daß sie ausschwitze, hernach einsaltzen Hohberg georgica (1687) 1,200b. 1713 doch müssen die castanien .. auch etliche tage außschwitzen Carlowitz baum-zucht 303. 1812 bevor es (das heu) völlig ausgeschwitzet hat Thaer grundsätze (1809) 4,342. 1929 (der käse) tued (macht) ūf und kann ū(sschwitzen) schweiz. id. 9,2279. 1953 zwei windige küchenstühle aus knotigem tannenholz, das immer noch nicht ausgeschwitzt hatte Thelen insel, DWDS-arch. part.adj. ausgeschwitzt ‘ausgekocht abgebrüht, raffiniert 1976 aber da kommt jemand auf mich zu, so ein hagerer, ausgeschwitzter Köhler krott 95. 1998 die aus New York stammende autorin .. wartet .. mit einem plot auf, wie er ausgeschwitzter kaum sein könnte tagesztg. (31.7.)9.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„ausschwitzen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/ausschwitzen>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)