Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

aussondern, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1452, Zeile 11 [Schmitt]
AUSSONDERN vb.   mhd. ûzsundern, mnd. ûtsunderen. seit dem 16. jh. durchweg mit senkung des vokals in der md. form (aus)sondern. 1 jmdn., etwas zu einem bestimmten zweck auswählen auslesen, bevorzugen, auch part. prät. ausgesondert ‘erlesen auserwählt ⟨u1194⟩ siu het gespiln hundert, / alle ûʒ gesundert / von drîen künicrîchen Ulrich v. Zazikhoven 4068 H. ⟨1296⟩ und swas da beschicht mit eyd und uszgesönderten lüthen usz den andern, dasz sol stet sin weist. 4,424 G. ⟨u1340⟩ Paulum und Barnabam wol meist / uzsunderte der heilge geist hist. d. alden ê 6100 LV. u1390 von land zu land / wurden da zwei hündert / der pesten auz gesundert grosser Alexander 3500 DTM. 1444 so dat du da bij machs verstaen / de macht de dese tartsche (allegorisch, der schild der weisheit) hait an / vur den anderen allen ussgesundert, / want sij besser is dan van goulde vunffhundert pilgerfahrt d. mönchs 4523 M. 1523 dasz got das judisch volck von allem andern volck auszgesondert und auszgezogen hatt Luther w. 12,402 W. 1539 aber zum priesterthum und geistlichen regiment hat er von anfang aus gesondert und geordnet den einen stam Levi ebd. 41,169. ⟨v1565⟩ vnd ist diese predigt jm̄erdar von hand zu hand durch gewisse vnnd darzu beruffene vnnd ausgesonderte leute fortgepflantzt vnd erhalten worden Mathesius Syrach (1586)1,160a. 1594 weil aber edelleute rittermessiges stands sind, sonderlich fuͤr andern zum kriege ausgesondert Spangenberg adelspiegel (1591)2,27b. 1611 aus diesen worten, welche sie jhr selbst zu jhrem leichbegängnis ausgesondert hat Herberger trawrbinden 1,117. 1680 daß .. ein platz auf dem felde als wie im walde zur andacht und zu den altären sey ausgesondert worden Francisci uberzug 18. 1732 ein zeuge Jesu ist eine person, in der gott seinen sohn Jesum offenbahret, und sie ausgesondert hat, sein wort in der kraft an die menschen zu tragen Zinzendorf Socrates 281 faks. 1769 mag man daher auch lieber .. den chalcedon, anstatt des achats, zum geschlechtsnamen aller dieser steine (der hornsteine) aussondern Lessing 10,408 L./M. 1775 ein wahrer Nazarener d. i. ein ausgesonderter gottes Herder 7,401 S. 1779 eben hatte der pfarrer den text, den er zu der leichenpredigt ausgesondert hatte, verlesen Hippel lebensläufe (1778)2,178. ⟨v1794⟩ wenn .. eine ausgesonderte beständige miliz unterhalten werden muß Möser 4,261 A. 1839 er hatte ihn ausgesondert und gerufen bei seinem namen damit er ein seher würde Schubert morgenland (1838)3,131. 1860 (wir sollen den sonntag) als einen heiligen, vor allen andern tagen von gott ausgesonderten tag ansehen Harms pred. 917. ⟨1920⟩ daß dies kriegsvolk, / dieses hilfsvolk, das sie uns / zu begleiten ausgesondert G. Hauptmann ausgew. dr. 4,32 M. 1932 als der treue und gottgeliebte, für die endzeit ausgesonderte rest des volkes Lietzmann kirche 1,54. 1972 nackt mußten sie antreten, um von Klehr und Baretzki zur todesspritze ausgesondert zu werden Kaul robe 187. 2 etwas, jmdn. aus etwas, von etwas heraus-, wegnehmen, etwas weglassen, etwas, jmdn. ausschließen, etwas von etwas (auch räumlich) trennen, von etwas (begrifflich) (unter)scheiden, aus etwas ausgliedern; häufig refl., part. prät. ausgesondert auch i. s. v. ‘besonders, speziell’, eine teilmenge bezeichnend: ⟨u1200/10⟩ ein alsô clârez vrouwen her, / .. der wâren zwei hundert / ze magden ûz gesundert Wolfram Parzival 7682,26 L./H. ⟨u1300⟩ und daz wib vloch in die wusten, / dar sie bereite stat hat / von gote, der sie nern lat / tusent tage uz gesundert / sechzic und zwir hundert Heinrich v. Hesler apokalypse 17189 DTM. 1331 welch mensch mit ganczen sinnen / sich nicht besnidet innen, / das wirt czu angesichte / in dem lesten gerichte / uz gesundert und verczalt Tilo v. Kulm 2747 DTM. 1425 dy steyne auszusundern von dem aberaume cod. dipl. Lusatiae superioris II 1,221 J. 1474 de .. enige (ratsherren) utsunderde (‘gesondert ansprach’) myt unlidegen unde untuchtigen worden in: DRW 1,1109. 1517/50 sie (die kriegsherren) all aber haben auf dem rathaus ir aigens hier zu außgesonderts gemach (die kriegstuben genannt) (Nürnb.) chr. dt. städte 11,797. ⟨1531⟩ und die leviten und priester waren von andern Israeliten ausgesondert und hatten kein land noch leuthe (nachschr.) Luther w. 33,350 W. ⟨1541⟩ ein grossen raysing zeug; mit nam / sechs tausent, viertzig und zweyhundert / waren in vier tayl außgesundert, / Reynlender, Bayern, Francken und Schwaben Sachs 2,343 LV. ⟨1546⟩ so soll man denselbigen (unbußfertigen) abschneyden vnnd ausssunderen von der gantzen gemeinten weist. 2,768 G. 1561 christlicher einsidel fünff hundert, / welche sich hetten außgesundert / in egyptischer wüsteney Sachs 11,353 LV. 1561 auß Benjamin und allen stetten / sechs und zweintzg tausent mann wir hetten, / .. iedoch unser statt außgesundert / darinn vermög wir siben hundert ebd. 10,229. ⟨1562⟩ Archiphron bawt in (den tempel der Diana) im anfang / vierhundert-fünff-und-zweyntzg schüch lang; / der seulen hat er außgesundert / sieben-und-zweyntzig-und-ein-hundert ebd. 16,198. 1651 solte er (der buchstabe q) billich gantz ausgesondert und verworfen werden. Zesen rosen-mând 97. 1676 ob nun gleich, nach solchem aristotelischen grund-satze der himmel von den natürlichen leibern ausgesondert bleibt: kan er doch in etwas breiterm verstande gar wol darunter gezehlet werden Francisci lust-haus 18. 1760 von den auf der burg befindlichen geldern beschlossen sie, tausend talente auszusondern und beiseit zu legen Heilmann Thucydides 201. 1781 der reine verstand sondert sich nicht allein von allem empirischen, sondern so gar von aller sinnlichkeit völlig aus Kant reine vernunft 65. 1782 das aussondern der lumpen nach ihrer unterschiedenen güte war sein besonderes augenmerk leipz. intelligenz-bl. 106b. 1793 der historiker wird die geschichte der farbenlehre aus der geschichte der optik und der übrigen naturlehre aussondern Goethe II 5,1,90 W. ⟨1793⟩ wenn jemand in eine sich von andern aussondernde gesellschaft als glied aufgenommen werden soll Kant 6,145 ak. 1797 daß ich einen ansehnlichen, aber einen mir unnütz gewordenen theil meiner bibliothek aussonderte Garve br. an Weiße (1803)2,261. 1811 hier .. war aus der ganzen zu bewohnenden erde ein kleiner, höchst anmuthiger raum dem jugendlichen menschen ausgesondert Goethe I 26,205 W. 1821 im ganzen vorrath der spanischen sprache die wörter auszusondern, die nicht lateinisch, nicht gothisch .. sind A. W. Schlegel brw. 21 L. 1821 so machen sie (anrede) ganz recht 2 classen von ie: aber im mittelh. vereinen sich beide, und sondert sich eine 3te aus Lachmann brw. 1,268 L. 1827 man .. sondert die jungen knollen von den vorjährigen aus, reiniget sie von der erde, reihet sie auf fäden Chamisso gewächse 407. 1847 stets ist eine gewisse anzahl (tonwaren) durch verbiegung .. verdorben und unbrauchbar und muß sogleich ausgesondert werden Knapp chem. technol. 1,530. 1852 wie geschickt das zungenspitzchen die feinsten gräten auszusondern versteht Goltz jugendleben 1,21. 1924 hinter dem ruhenden kristall wird ein spalt angebracht, der aus dem austretenden strahlenbündel die strahlen aussondert, die unter einem bestimmten gleitwinkel reflektiert werden Haas atomtheorie 70. 1924 G. Cantor, der den begriff der „geordneten“ mengen eingeführt hat, hat aus ihm noch den unterbegriff der wohlgeordneten mengen ausgesondert Hölder methode 545. 1926 in einer .. exakten arbeitsteilung wird der körper .. zerlegt, in ganz einfachen arbeitsgängen z. b. der speck ausgesondert Hirsch wirtschaftswunder 1085. 1926 während das judentum die christusbekenner mit dem ketzerfluch belegte, und als „ausgesondert“ aus der synagoge ansah Koeniger kirchenrecht 21. 1928 (die musik,) die ja auch aus der unendlichen fülle von tönen eine ganz bestimmte anzahl nach ihrer schwingungsdauer ausgesondert und notenmäßig festgelegt hat Fischer körperschönheit 222. ⟨1938⟩ wie glücklich war also Wagner, daß er bei der penetration des stoffes .., der Siegfried-sage, immer mehr historische schlacken aussondern .. konnte Th. Mann (1955)10,420. 2005 man sondert (beim sortieren von büchern) aus, vertieft sich in die ausgesonderte kollektion n. zürch. ztg. (5./6.3.)35a. – nichts, niemand ausgesondert ‘ohne ausnahme⟨u1440⟩ ein ieglich cristenmensch, nieman dovon ußgescheiden oder ußgesundert Windeck denkw. 287 A. 1525 alle eigne lutt, .. sollen gehalten werden wie andere hindersassen, nutzyt harinne usgesundert bauernkrieg aktenbd 367 F. ⟨1579⟩ alle andere schrifften vnd satzungen, keine außgesoͤndert Fischart binenkorb (1588)32a. jmdn. mit seinem erbteil abfinden, jmdm. sein erbteil auszahlen 1261 habet die man vn̄ daz wip kint swaz so der uz gesunderet sind stirbet der man die kint die imdeme guͦte sint die nemen daz guͦt. die uz gesunderet sint die haben dar an nicht corp. altdt. originalurk. 1,79 W. 1279 so welc man odher urowe kindere hebbet. vnde dher kindere ein deil na erer eines dodhe wt ghesunderghet werdhet norddt. stadtrechte 1,75 LGF. ⟨1386/1402⟩ ir man habe ir gegeben unde morgengobit achczig marg ane undirscheit nicht uszgesundert erbe noch varnde habe magdeb. fragen 123 B. ⟨E14.jh.⟩ stirbit abir der son in der mutir gewern, da si nicht uzgesundirt ist Rothe rechtsb. 112 R. 1774 in einigen niedersächsischen gegenden bedeutet ein kind aussondern, so viel als es abtheilen Adelung wb. 1,583. 1999 ha het sinne tochter usjesingert (enterbt?), thür. wb. 1,465. 3 etwas absondern, austreten lassen, von sich geben: 1472 der vierd buch .. sendert die (speise) uss in: Fischer schwäb. wb. (1904)6,2,1569. 1571 wann es (das pferd) ye das pluet so vast aussondert pferdearzneib. Friedrich v. Württemberg 158 K. 1602 ein ieglicher Hans Ungewandert, / der niemals ort und stett verendert, / lobt nichts mehr, denn was er außsondert Kirchhof wendunmuth 3,160 LV. ⟨1798⟩ das organ, was in mannigfachen tönen das wieder aussondert, was der geist bereitet und durch die übrigen sinne empfangen hat Novalis 3,27 W. 1847 (refl.:) dagegen der leib der bienen mit einem organ ausgerüstet ist, durch welches die ihnen eigenthümliche nahrung, der honig .., sich in gestalt von kleinen wachschüppchen aussondert Knapp chem. technol. 1,99. 1856 aus den zellen des leberparenchyms .. wird in diese (gallenkanäle) die gelbe, bittere galle ausgesondert Lotze mikrokosmus 1,126. ⟨1927⟩ die bienen sondern das wachs .. an der unterseite ihres hinterleibes aus Frisch bienen (1953)7. 1936 zellen, die in ihrem protoplasma einen bestimmten stoff bereiten und aussondern ders., du 39.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„aussondern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/aussondern>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)