Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

aussonderung, f.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1454, Zeile 31 [Schmitt]
AUSSONDERUNG f.   mnd. ûtsunderinge. zu aussondern, überwiegend zu 2, seltener zu 1 u. 3: 1347 dit hebbe we .. ghelovet .. bi unsen eren ane jenigherleye utsunderinge urkb. Hildesh. 2,6 D. ⟨1530⟩ ein aussonderung etlicher person, so auserwelt über ander und fur ander, und doch nichts bessers dann ander Paracelsus II 4,306 S. ⟨v1661⟩ solten sie nicht gehalten seyn ihre waaren gantz, ohne beliebte aussonderung, sondern nur so viel als sie zu verkauffen vermeinen, an das land zu bringen Wurffbain reise 2,41 M. 1755 weil der nächste oder die nächsten .. himmelskörper gleichsam eine aussonderung dichterer sorten (sind) Kant 1,272 ak. 1844 hervorhebung des wesentlichen und aussonderung des unwesentlichen Schopenhauer 3,423 H. ⟨1854⟩ die uralte graecoitalische heerordnung, welche gleich der homerischen auf der aussonderung der angesehensten und tüchtigsten .. kriegsleute zu einem eigenen vordertreffen beruht haben mag Mommsen röm. gesch. 1(1856)409. 1872 die scharfe aussonderung des ziegenbocks ist wohlbekannt Darwin, abstammung (1871)2,246. 1917 die organische erzeugung und aussonderung berufener individuen Rathenau br. (1926)1,255. 1931 die aussonderung des gefühls als einer eigenen seelenkraft Breysig seele 28. ⟨1965⟩ haben sie (anrede) selbst / aussonderungen vorgenommen Weiss ermittlung (1966)22. 1999 aufmerksam sein müssen wir auf alle anzeichen von aussonderung, von diskriminierung anderer frankf. rundschau, DWDS-arch.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„aussonderung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/aussonderung>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)