Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

ausstürzen, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1528, Zeile 77 [Fröhlich]
AUSSTÜRZEN vb.   mnd. ûtstörten. 1 etwas vergießen, ausgießen, -schütten, durch umwenden aus einem behältnis bringen (bes. beim backen), etwas umkehren, leeren, selten mit persönl. objekt: 1473 utstortet iuwe herte! in: Schiller/L. mnd. wb. 5,178b. 1476 dat manch hertz .. / dorch innicheyt beweget wart, / heysse trenen .. bedroyfflych vyssz zo stortzen Wierstrait historij 1880 M. 1534 he (Christus) hefft sin lyff vnd bloet vor vns yn den doit gegeuen vnd vthgestort Rotmann restitution 74 HND. 1604 14. jesuiten, welche .. in dz meer außgestürtzt (‘über bord geworfen’) .. worden J. Mayr epitome 2133b. 1670 wann sie einen eimer voll sole herauff gehaspelt und derselbe in den trog oder kahn ausgestürtzet Hondorff saltz-werck 31. 1681 er möge etwan einige schimpff-worte wider selbige jungfrauen im zorn ausgestürtzt haben Francisci trauer-saal 4,992. ⟨1715⟩ und konnte man den ausgestürzten wein / in breiten bächen rauschen hören Brockes kinder-mord (1725)359. 1827 hierauf das ganze .. in einem warmen ofen trocknen lassen und gleich warm ausgestürzt engl. goldgrube 3/4,47. 1918 in strömen der schwarzbraune asphalt aus den gruben von Ragusa und Caserta über den damm ausgestürzt, auf den grauen zementboden gestampft, mit heißen bügelrollen geplättet Döblin Wadzek 387. ein glas u. ä. in einem zug, gierig austrinken: 1561 die baͤcher außstürtzen gar außtrincken Maaler t. spr. 47a. 1610 vnd schlag nicht auß die runden trunck, / .. stürtz sie fein auß, nach jedes gfallen Guarinonius grewel 397b. 1720 derowegen wird mit recht für unanständig gehalten, .. wenn man im trincken die gläser zu behände ausstürtzet Ch. Wolff thun 319. ⟨1868⟩ da faßt das (!) gast ein schreck und graus, / erst sank es tief ins knie, / dann stürzt es einen maßkrug aus Scheffel 6,213 P. 1916 e(in) glas wein ausstürzen Sterzinger dt.-böhm. wb. 1,609b. 2 hervorbrechen, herausfließen, hinausstürzen, refl. ‘sich ergießen(von gewässern) 1563 das er .. kranck ward, daß im das bluͦt zum halß außsturtzte und von stundenan das leben auffgab Kirchhof wendunmuth 1,478 LV. 1670 (refl.:) in Egipten; da er (der Nil) sich in die mittelländische see ausstürtzet Dapper, Africa 54b. ⟨v1683⟩ daher auch die von der freude mit gewalt ausstürtzenden thränen kalt .. wären Lohenstein Arminius (1689)1,325b. 1705 o so stürtze doch aus und wirff alle eifrige natur in das heilige feuer deiner liebe gottsgel. rathschläge 81 Arnold. ⟨1743⟩ des ausgestürzten regens rauschen Brockes vergnügen 7(1748)249. v1885 man sah das tosende wasser aus dem felsengeklüft weiß a(usstürzen) in: Sanders erg.-wb. 541a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„ausstürzen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/ausst%C3%BCrzen>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)