Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

aussteiger, m.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1503, Zeile 45 [Pfeifer]
AUSSTEIGER m.   nomen agentis zu aussteigen. zunächst nur vereinzelt zu aussteigen 2 (als beiname Apolls) 1554 ecbasius embasius. einsaͤtzer außsteiger .. am außsteigen (als sie an land gingen) opferten sie (die seeleute) .. Apollini dem außsteiger Herold heydenweldt r 1b. 1753 aussteiger exscensor Hederich promt. 354. in jüngerer spr., ohne kontinuität zum vorherigen,jmd., der sich aus gesellschaftl. bindungen zurückzieht u. ein unabhängiges, unangepaßtes leben führt, alternativ lebt’, gelegentl. abschätzig gemeint zu aussteigen 3: 1978 hieße Tamir Monika .. und lebte sie in Berlin-ost, wäre sie wahrscheinlich ein „aussteiger“ und siedelte nach Kreuzberg über Heiduczek stalinismus (1991) 109. 1988 die noblen und feinen kotzen mich an, und den aussteigern bin ich zu fein Bergander balance 59. 1988 ihre abgeschabten jeans verschwanden in den alten .. winterstiefeln .. deine freunde sind nicht gerade gesprächig, sagte Gregor. kein wunder, sie sind aussteiger ebd. 64. 2005 dass nicht mehr nur nordalpine aussteiger verlassene olivengärten kaufen oder pachten und wieder pflegen n. zürch. ztg. (3.3.)51a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„aussteiger“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/aussteiger>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)