Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

ausstoszung, f.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1516, Zeile 20 [Pfeifer]
AUSSTOSZUNG f.   zu ausstoßen 1 u. 2: 1523/4 eyn heuchel maül richt ausstossüng (var.: verderben) an Luther bibel 1,605 W. 1531 von der übertrettung der ersten menschen vnd jrer außstossung vom paradyß Hedio Josephus 1,3b. 1652 mit ausstossung vieler schmähworten wieder die verunehrten Harsdörffer Heraclitus 63. ⟨v1683⟩ der berg Etna mit ausstossung ungewöhnlicher hartzt und schwefel-bäche Lohenstein Arminius (1689)1,788b. 1770 durch eine ausstoßung aus diesem orden (der advokaten) Möser 1,373 A. 1787 durch ausstoßung ganzer sylben: augpunct für augenpunct Adelung styl 21,234. 1865 daß eine violine sich durch das spiel mit ausstoßung kleiner holzteile im innern selber reinige Mörike br. 2,297 F./K. ⟨v1881⟩ absonderung und ausstossung derjenigen bestandteile des römischen rechts .., die unserer zeit fremd .. sind Bluntschli denkwürdiges 2,139 S. 1956 die anregung zur ausstoßung der alemannischen dialektizismen und zur angleichung an fuldisches deutsch wiss. annalen 302. 1988 nur den grund für ihre (Elviras) ausstoßung aus der unterwelt beließ sie etwas im dunkeln Königsdorf lichtverhältnisse 105.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„ausstoszung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/ausstoszung>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)