Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

ausstreiten, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1523, Zeile 61 [Fröhlich]
AUSSTREITEN vb.   mhd. ûzstrîten. 1 etwas, einen kampf, streitfall bis zur entscheidung oder einigung austragen, ausfechten auchetwas jmdm. ausreden, bestreiten, überzeugend darlegen; früh ‘jmdn. mit streit bedrängen, jmdn. besiegen ⟨u1300⟩ ein ander bewêrung dar an lît, / di dise sache (auseinandersetzung um die auferstehung Christi) uns ûzstrît / mit sulcher vûge glîchnis Johannes v. Frankenstein 11330 LV. 1414 expugnare vz striden in: Diefenbach gl. 219a. u1475 (ps. 128,1: sœpe expugnaverunt me) offt haben sy mich außgestritten 1. dt. bibel 7,440 (anm.) LV. 1525 ich hatte mich schir zu ruge gestellet und meynet, es were ausgestritten, so hebt sichs aller erst Luther w. 18,62 W. 1788 ras’ ich ewig? noch nicht ausgestritten / ist der heiße streit der leidenschaft? Hölderlin (1943)1,1,49 B. 1834 was auch der profeßor sagen mag, ich laß’ es mir nicht ausstreiten Eichendorff s. w. 5,3,168 2HKA. 1997 daß der parteitag (der PDS) die .. „brisanten fragen .. problemorientiert, solidarisch und kultiviert und demokratisch aus- streiten“ möge frankf. allg. ztg., DWDS-arch. 2 aufhören zu streiten, part. prät. ausgestritten ‘ausgekämpft’ i. s. v. ‘nicht mehr kampfbereit’, selten: ⟨1495⟩ die emeriti aber und ausgestrittene ritter und edle in: Frauenholz heerwesen (1935) 2,2,169. ⟨z.j.1525⟩ da sach man manchen bauren rennen, / warf hin sein wer, het außgestritten hist. volkslieder 3,459b L. 1702 ausstreiten, ausgestritten haben finire di contendere etc. far fine delle contese etc. habt ihr einmal ausgestritten? Kramer dict. 2,1010a. 1829 (refl.:) der große kampf hat in seinem verlaufe sich ausgestritten Görres 15,203 Sch. 1838 wird unglückliche liebe noch gefunden? / hat sie nicht ausgeweint und ausgestritten? Lenau n. ged. 21. 1940 mit dem tod erst hat man ausgestritten (‘den lebenskampf beendet’) Claudius zuhause 39.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„ausstreiten“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/ausstreiten>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)