Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

aussuchen, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1528, Zeile 44 [Fröhlich]
AUSSUCHEN vb.   mhd. ûzsuochen, mnd. ûtŝöken. 1 heraussuchen. a etwas, (selten) jmdn. bestimmtes ausfindig machen hervor-, zusammensuchen, ermitteln: 1350 do sante er vnd tötet alle di chint ... di von zwein iaren vnd darvnder nach der zit daz er vzgesuechet het von den wisen augsb. bibelhs. 3,21 D. ⟨1455/70⟩ da begunden sie die totten cristen von den heyden zu scheyden vnd vßzusuchen, sie zu sondern Pontus 95 TSM. ⟨1531⟩ er (der papst) schickt auch gelerte leut in alles Europam, auß zuͦsuͦchen die buͤcher, so auß versaumnis der aͤltern vnd abtilckung der Tartern vergangen waren Franck zeitb. 2(1550)52b. 1697 daß dergleichen wüntschel-ruthen die verborgenen wasser außzusuchen gefunden werden Ettner doctor 13. 1700 der hunger lehrte wol zuweilen die erde untergraben und wurtzeln auszusuchen ders., apotecker 1133. 1793 wenn ich .. dein verrasetes grab aussuche Jean Paul I 2,446 ak. 1842 wenn ich sie (anrede) bitte, diese (handschriften) aussuchen lassen .. zu wollen Hebbel III 2,124 W. 1932 auf kommando des führers: „achtung! – fertig! – los!“ eilt jeder spieler zum haufen, um seine stiefel auszusuchen und anzuziehen Ivers kampf-bewegungssp. 147. b jmdn., etwas (aus einer menge, unter vielen) auswählen, auch mit dativus commodi jmdm., sich, jmdn., etwas aussuchen, ferner sich etwas nicht aussuchen können ‘keine wahl haben⟨u1362⟩ dis han ich geminnet und us gesuͦchet von minen jungen tagen und han mir si us erkorn ze einer gemahlen (hanc amavi, et exquisivi a juventute mea, et quœsivi sponsam mihi eam assumere, sap. 8,2) Seuse 200 B. ⟨A15.jh.⟩ sint doch etliche syne (gottes) werk .. mechtiglicher zcu wirdigen, zcu eren und zcu prysen, di her sunderlich uz gesucht hot, reichlicher begobit hat und wundirbarlicher gemachet hat an synen erwelten seligen menschen Johannes v. Marienwerder leben Dorothee 197 T. 1561 ietz hast du dir da außgesucht / noch trewer freundt bey deinen söhn Sachs 12,132 LV. 1628 dahero ist nun aufkomen, aus den gefangenen schone knaben fur die obrikeit auszusuchen Lubenau reisen 1,316 S. ⟨v1797⟩ deine mutter hat dir den herrn von Trümmer unter zwanzig andern ausgesucht Gotter nachlaß (1802)143. 1811 an Goethe, wenn sie (anrede) ihm von mir schreiben, suchen sie alle die worte aus, die ihm meine innigste verehrung und bewunderung ausdrücken Beethoven ber. d. zeitgen., br. 2,71 L. ⟨1886⟩ nun, wir können es uns nicht ausssuchen, wir müssen hinnehmen, was kommt Heyse [1924] I 4,559. ⟨1949⟩ die kräftigen kinder waren zur feldarbeit ausgesucht Seghers d. toten (1950)562. 2004 in der grossenteils sorgfältig ausgesuchten wortwahl n. zürch. ztg. (13.5.)35b. 2004 die einzelnen titel (der popmusik) seien danach ausgesucht worden, ob sie den im orient zulässigen moralischen kriterien entsprächen ebd. (3.9.)43c. part.adj. ausgesucht ‘(aus)erlesen, edel, vornehm exquisit, exklusiv; ausgezeichnet, vortrefflich, besonder; mit eher pejorativer tendenz auchausgefallen, ausgemacht ⟨1510/30⟩ wo man .. mit ausgesuchter schalckeit nur was von kirchen geschmeide erfaren kunde Grunau preuss. chr. 1,333 P. 1647 wan̄ der mensch traurt, oder grosse qual leidet, pflegt er keine ausgesuchte oder schöne wort zu gebrauchen Harsdörffer gesprächsp. (1641)7,11. 1780 ging ich zu dem doctor Hausmann, bey dem ich einen ausgesuchten windbeutel (herrn G.) antraf Leisewitz tgb. 2,95 M./L. 1781 so muß man bey dem gebrauche des staatsvermögens, in allen unternehmungen mit der ausgesuchtesten vorsichtigkeit zu werke gehen Pfeiffer finanzwiss. 13. 1838 „ja“, sagte Gackeleia, „und daß nur alles recht gut und ausgesucht sei!“ Brentano 2,448 P. 1839 einige bayerische soldaten .. wurden unter ausgesuchten martern zu tode gepeinigt hist.-polit. bl. 4,171. ⟨1874⟩ verfügte sich der wagwirt persönlich in den keller, um eine ausgesuchte flasche zu holen Keller (1894)5,17. ⟨1880⟩ da verlangt man heutzutage immer nach dem ausgesuchten, interessanten und pikanten ebd. 2,28. 1888 ich habe lauter ausgesuchte naturen zu meinen verehrern Nietzsche br. an mutter u. schwester 3526 F.-N. 1930 sie (die höheren töchter) sind sehr wirkungsvoll gebaut / und haben ausgesuchte haut Kästner mann 94. 1987 Leberecht erkannte, daß er in einen ausgesuchten kreis geladen war Hacks Liebkind 22. 2005 welch ausgesuchte höflichkeit in einer zeit, zu der auf anderen kontinenten .. eishockeyspieler ihre pflichttermine schlicht vergessen n. zürch. ztg. (27.1.)39a. c als partikel herzuleiten aus b, überaus, besonders, ausgesprochen im 19. jh. vereinzelt gramm. uneindeutig, da dekliniert vereinzeltausgerechnet, gerade ⟨1774⟩ meines vaters sammlung war nicht groß; dafür aber war sie ausgesucht rar Bode Schandi (1776)3,169. 1854 es wurden ausgesuchte peinliche und infamierende strafen angewendet auf dies zarte lebensalter Keller 16,164 F. ⟨1892⟩ und jetzt! .. ausgesucht jetzt! .. alles zusammen ..! Halbe [1917]3,24. 1896 wo die berühmten blumenverkäuferinnen zur zeit von ausgesuchten häßlichen, alten weibern vertreten gewesen waren Grosse ursachen 259. 1916 wieso lebe ausgesucht ich in der großen zeit? Landauer lebensgang 2,167 B. ⟨1957⟩ „danke! das genügt mir zunächst.“ (ausgesucht herablassend: weil einem beamten gegenüber.) A. Schmidt gelehrtenrepublik (1992)103. 1974 ausgesucht gepflegte kleidung Hirsch tragikomödien 53. 2 jmdn., etwas gründlich durchsuchen, part.adj. ausgesucht i. s. v. ‘geplündert um die besten stücke vermindert ⟨M14.jh.⟩ nu louffe, nu suͦche, nu jage alle die welt uz, du envindest dise helffe an nieman wanne an gotte alleine ... und darumb suͦche es von innan .. und lo din .. uzsuͦchen sin Tauler 14 DTM. ⟨1544⟩ wenn sie ire bucher alle aus suchen, so finden sie nicht, was ecclesia sei Luther tischreden 5,307 W. ⟨v1605⟩ thus außsuchen als, / biß du jn findst, von hauß zu hauß! Ayrer d. ä. 4,2843 LV. 1763 glaubt der herr vielleicht, daß ich ihm seine uhr gestohlen habe? so lasse er mich aussuchen Hafner 2,161 WLV. 1811 auf der corveyischen bibliothek sind an 30 msk. aber sie waren schon ausgesucht, und was übrig war bloß theologischen inhalts W. Grimm brw. jugendzeit 219 Sch. 1885 ich wollte die welt aussuchen, bis ich die kleine gefunden Dahn nonnen 272. ⟨1944⟩ wir wissen, daß wir ausgesucht werden („gefilzt“ ist der terminus technicus) Rinser gefängnistgb. (1967)137. 1976 det is schon allet ausjesucht d. h. die besten sachen sind schon fort, brand.-berl. wb. 1,385.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„aussuchen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/aussuchen>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)