Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

austönen, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1541, Zeile 14 [Schmitt]
AUSTÖNEN vb.   1 etwas tönend, als ton, stimmlich äußern, erklingen lassen, artikulieren, auch refl. sich austönen sich in tönen äußern, verwirklichen: 1538 das alle woͤrtter, so mit zwiualtigen uocaln geschriben oder punctiert, als zwey a, zwey e etc. mit langer vßgedoͤnter stimm, aber alle duplierten consonanten schnelliglich vßgesprochen quellenschr. deutschsprachl unterr. 162 M. 1707 daß er (der stumme) nicht stets einerley thon oder einen unter denen fünff laut-buchstaben alleine austhöne oder zuweilen die zunge mit einqvirle J. G. Schmidt speculationes 362. 1741 lasset solche ihre eigene dumme reimen austhönen samml. crit. schr. 1,68. 1776 und ich allein bin stumm – nein, tön es aus, o harfe, / schall lob des herrn in seines staubes harfe Schiller 1,4 nat. 1805 dieser reichthum an innrer poesie, der bald in gesängen, und allem zauber der musik sich austönt Görres 3,56 Sch. 1807 der schäfer bläst die schalmei, .. heute will er all seine frühlingslust .. durch sie austönen Uhland brw. 1,44 H. ⟨1839⟩ den ton der glocken .., die jetzt die stunde der mitternacht austönten Tieck (1828)26,417. 1851 in eine harfe zu greifen, wo sie ihre empfindungen austönen Gutzkow ritter (1850)9,544. 1858 die nebenstimmen müssen der grundmelodie in verwandten leichteren gängen zur seite stehen, sie vorbilden, austönen Chrysander Händel 1,35. v1865 wie kann Hamlet .. austönen, wie er den vater liebt Ludwig 5,97 S./Sch. 1919 es ist durchaus nicht die instrumentation allein oder vorzugsweise, die das alles so originell und überzeugend austönt Pfordten Weber 112. ⟨1938⟩ der orgeltonhimmel tönt sich selber aus Kluge Kortüm (1954)430. ⟨1950⟩ daß weinend ich nicht .. an des vaterpalasts / vortüren ihn laut austöne, den ruf: .. Weisenborn theater (1964)1,119. auch ‘öffentlich machen 1685 als er (Kuhlmann) aus Amsterdam den 19 august geheim ausreiste, durch Rom und Alcair nach Jerusalem gedenkend; .. und am allergeheimsten zukünfftige jerusalemsche verhohlenheiten austhoente in: dt. lit. 3,228 K. 2 intrans., hervortönen, ertönen, als ton hörbar werden, sich in tönen bemerkbar machen: 1773 ein einsames etwas schauerliches zimmer .., wo ich, unbehorcht und ohngestöhrt, das gräßliche der stimme recht austönen laßen kann Bürger br. 1,132 S. ⟨1793⟩ und er (Agamemnon) gebot herolden von hell austönender stimme, / rings zur versammlung zu rufen die hauptumlokten Achaier Voss ilias (1802) 1,33. 1802 wer den jambus gewalt und den trochäus walte vergleicht, der hört, .. wie stark die länge, .. weil nichts angehängtes ihr austönen hemmt, gehoben wird ders., zeitmessung 142. 1887 die zeit .., wo die unzufriedenheit mit dem bestehenden überall in der lyrik austönte Freytag (1886)1,103. ⟨1905⟩ als sollte im rhythmus ihrer bewegung der lobgesang austönen: magnificat Wölfflin Dürer (1919)81. 1931 dreimal erbraust der akkord, aber nur einmal ist er voll, tönt er wirklich aus Schneider Portugal 82. 3 intrans. zu ende tönen, verklingen, verstummen, auch bildl.ausklingen, enden 1777 wenn auch diese (stimme) ausgetönt haben wird Wieland I 7,447 ak. 1815 der letzte schlag der glocke tönt aus E. T. A. Hoffmann 2,15 G. 1854 in jenem lässigen zustande, in welchem erfahrene zechbrüder einen lustigen tag austönen lassen Keller 17,288 F. ⟨1863⟩ körper von geringer masse, welche ihre bewegung leicht an die luft abgeben und schnell austönen, wie z. b. gespannte membranen, saiten einer violine Helmholtz tonempfindungen (1913)67. ⟨1877⟩ die orgel tönte aus, die leute erhoben sich von ihren sitzen Anzengruber 33,60 B. 1887 wenn wir .. auf die vergangenheit eines volksthums zurücksehen, in welcher jede erhöhte stimmung in gebundener rede austönte Freytag (1886)1,204. 1907 und da die (erd)faltung allmählich austönt Hettner grundzüge 1,418. 1929 gong und tam-tam, die nicht in mitschwingender bewegung beim austönen nachvibrieren, wirken wie äußerliche, sinnlose lärmerreger Scherchen dirigieren 164. 1976 hoffentlich hat er bald ausgetönt .. aufgehört mit mit .. reden, Duden, wb. dt. spr. 1,280b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„austönen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/aust%C3%B6nen>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)