Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

auswärmen, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1580, Zeile 38 [Schröder]
AUSWÄRMEN vb.   etwas, sich vollständig erwärmen, durchwärmen, sich aufwärmen, auch bildl.: 1691 ein bette auswärmen lectum probe tepefacere Stieler stammbaum 2437. 1696 kamen wir an ein wirths-haus, .. daselbst stiegen wir ab, und giengen hinein uns ein wenig da auszuwärmen Reuter Schelmuffsky 14 HND. 1793 Gustav .. trug sein vom bisherigen bluten erkaltetes herz zu Amandus, um es an des freundes heißer brust wieder auszuwärmen Jean Paul I 2,183 ak. 1840 Alexander ließ sein bett sich auswärmen, das meinige glich einem großen eisumschlag über den ganzen körper Lenau 4,357 C. 1924 bleib nur ruhig, mußt essen und dich auswärmen Gagern volk 547. 1962 die sonne, die zu dieser stunde die abtrittecke auswärmte M. W. Schulz wir 371. 1999 Duden wb. dt. spr. 1,425b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„auswärmen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/ausw%C3%A4rmen>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)