Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

ausweisung, f.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1594, Zeile 13 [Grimm]
AUSWEISUNG f.   mhd. ûzwîsunge, mnd. ûtwîsinge. zu den verschiedenen bedeutungen von ausweisen. häufig nach ausweisung nach inhalt, vorschrift, anweisung: 1347 und eone (den schuldner) mid banne vervolghen na utwisinghe (‘vorschrift’) des rechtes also langhe, went he de sculd vorghulden hedde urkb. Hildesh. 2,4 D. ⟨1418⟩ Frederich Buͤnitz .. hat gegeben Metten, syme elichin wibe, czwenczig rynissche gulden .. czu vzwisunge (‘zuweisung’) nach syme tode hall. schöffenb. 2,150 H. 1548 ander nützlich .. stuck .. würstu in guͦter ordnunge in einem jeden besondern theyl dises buͤchleins nach außweisung des registers finden Ryff confectb. 35b. 1602 so vielleicht einer oder zween .. etwas (der rede) nit vollkömlich .. verstünden, daß man drumb diß, so unrichtig wer, nicht verbeßern dürffte oder könte, darüber klärern bericht und außweisung (‘belehrung’) zu geben, was diß vorgehend begreifft Kirchhof wendunmuth 2,328 LV. 1621 daß .. die evangelischen lutherischen prädicanten mit ganz schmählicher öffentlicher ausstoßung oder ausweisung .. beleget acta publica 4,31 P. 1683 wie ich dann nach ausweisung des tag-buches in unterschiedliche dörffer gekommen Beer sommer-täge 50 HND. 1742 berührend die 124. auch 126. beschwehrnus, kan das wort lehen gelassen, doch darbey annectirt werden, so weit solches nach ausweisung der lehens-rechten geschehen kan Bürckhle process 2,807. 1822 wegen der ausweisung ausländischer vaganten, wegen deren ablieferung an die betreffenden behörden Schwencken gaunergesindel 85 faks. 1833 sie möcht’ aber gern etwas schriftliches. haben sie (anrede) keinen paß, keine ausweisung bei sich? Nestroy 2,520 B./R. 1840 die von den gemeinheitlichen behörden beabsichtigt werdenden .. ausweisungen (‘bestimmungen) von rottländereien zu unwiderruflichem erblichen privateigenthum preuß. forst-gesetze 2,76 Ö. ⟨1854⟩ von ausweisung (‘zuweisung’) einzelner stücke landes an den einzelnen bürger aus der gemeinen mark Mommsen röm. gesch. 1(1856)141. 1904 zur befähigung zum richteramte, zur advokatur oder kammerprokuratur war eine besondere praktische prüfung erforderlich, und konnte diese erst nach ausweisung (‘nachweis’) der gesetzlich vorgeschriebenen praxiszeit abgelegt werden in: öst. rundschau 1,419. 1931 die ausweisung aus dem paradiese Preczang Ursula 45. 2005 die angeordnete ausweisung (des asylbewerbers), n. zürch. ztg. (19.10.)10c. 2005 die bezirksämter sind allein zuständig für die ausweisung (‘bestimmung’) von flächen für die sondernutzung als grillplatz berl. ztg. (5.7.)21b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„ausweisung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/ausweisung>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)