Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

auswickeln, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1605, Zeile 54 [Schmitt]
AUSWICKELN vb.   zuerst lexikal.: 1516 explicare, extendere .. vß flechten, vßwicklen, erkleren Altenstaig voc. 63b. 1 etwas, (selten) jmdn. (durch entfernen der verpackung, umhüllung) freilegen, auchetwas ent-, auffalten, entwirren’ sich auswickeln ‘sich aus etwas herauswinden, von etwas losmachen, ein kleidungsstück ablegen’, geläufig bis ins 18. jh. i. s. v. ‘sich aus einer notlage (zu) befreien (suchen) 1524 dadurch sye .. die armen gewissen mer weiter verwicklen dann von irthumb außwicklen Bucer I 1,252 S. 1534 daß du dich ehe auß dem labyrinth selbs außwickelst, dann auß den verwirten irtumen der realisten, nominalisten, thomisten Franck encomion 101 G. 1615 drumb mus auch jemand nit weit vom netze sein .., das er (der hase) sich (nicht) wieder auswickele Colerus oecon. 5,26. 1653 weil ihm wol bekandt, das Franckreich aus dem kriege mit Spannien sich so leichtlich nicht würde können auswickeln Chemnitz schwed. krieg (1648)2,940a. 1683 die warmen mäntel .., aus welchen man sich auswickelte Beer sommer-täge 129 HND. 1700 so offt wir uns aus den leiblichen sinnen auswickeln und über dieselben auffschwingen können Arnold kirchen-hist. (1699)3,204b. ⟨1746⟩ er hat es in ein tuch geschlagen, / er wickelts aus. o welche seltenheit! Gellert (1769)1,116. 1858 die französische kammerfrau trat ein und begann die ministerin zu frisiren, indem sie ihr die papilloten auswickelte Brachvogel Bach 1,341. ⟨1909⟩ die grossmutter .. sah zu, wie das kind trank, und als es die mutterbrust von sich stiess, nahm sie es hin und wickelte es aus Löns Hansbur (Hann. o. j.)14. ⟨1928⟩ zum abendbrot wickelte jeder seine schnitten aus Grünberg Ruhr [1948]83. 1928 (ich) sah masten aufragen, an denen segel ausgewickelt wurden Vring Dehls 254. 1994 wir haben wieder drei stunden lang päckchen wie lottozahlen aus der kiepe gezogen. dem auswickelnden mit theatralischen ausrufen auf die finger gesehn Kirsch leben 35. 2 aus 1 übertr. ‘etwas, einen gedanken entwickeln, (schritt für schritt) erläutern, erklären’, refl. ‘sich entfalten, differenzieren, eine entwicklung nehmen’, häufig part. prät. ausgewickelt ‘entwickelt, fortgeschritten ⟨v1624⟩ um dieses einigen articuls willen will ich diesen punct auswickeln, daß man nur sehe, was göttlich und natürlich .. sey Böhme theosophia (1730)11,1,287 faks. ⟨v1624⟩ die kräfte darinnen (von Adams stamm) hatten sich aber noch nicht ausgewickelt, dann alle menschen hatten nur einerley sprache ebd. 17,321. 1745 wir wollen die schlüsse, die hierinne liegen, ordentlich auswickeln, damit wir von ihrer richtigkeit desto besser urtheilen können J. F. Jacobi betrachtungen 2,285. 1781 ich denke, ist also der alleinige text der rationalen psychologie, aus welchem sie ihre ganze weisheit auswickeln soll Kant reine vernunft 343. 1784 in ihm (dem schalentier) liegt also eine welt von organischen kräften, vermöge deren das geschöpf auf seiner stufe vermag, was keins von ausgewickelten gliedern vermochte Herder 13,88 S. 1879 aber wenn mir ist, als geriethe ich bei diesem anblick selbst in’s wachsen und freie auswickeln, wie eigen rührt mich doch gleichzeitig die holde unreife, die liebenswürdige armuth des nochnichtkönnens! Vischer auch einer 2,254. 1900 ein ganzes menschlein, einen wahren homunkulus, .. der im mutterleib sich nur auswickeln und wachsen sollte Bölsche liebesleben (1898) 2,174. 1994 nichts darf sich gemächlich auswickeln, überall trennen schnitte und risse den gang des geschehens n. zürch. ztg., DWDS-arch.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„auswickeln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/auswickeln>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)