Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

auswittern, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1613, Zeile 37 [Schmitt]
AUSWITTERN vb.   1 etwas, jmdn., sich der witterung, freien luft aussetzen, der witterung ausgesetzt sein u. dadurch auslüften, sich von etwas reinigen, befreien: 1624 die tapeten, himel, decken .. in die luft hengen und auswittern hofordn. 1,173 K. 1630 bürger, die in inficierte orte reisen müssen, sollen bei der rückkunft erst, nachdem sie außerhalb der stadt sich acht tage auswittern lassen, eingelassen werden in: Ziesemer preuß. wb. (1939)1,347b. 1701 (die infizierten) sollen .. sich ein vierzehen tage auswittern, des tages über auff das feld hinaus spatzieren und in der luft sich reinigen Leipz. ordn. 356. 1758 der winter wird lang genug seyn, um das andenken des sommers auszuwittern Hamann brw. 1,244 Z./H. 1774 auswittern lassen, auch in der landwirthschaft, von der freyen luft gehörig durchstreichen lassen Adelung wb. 1,598. 1794 sich auch einmal in unserer residenz auszuw(ittern) in: Sanders erg.-wb. (1885)646b. 1999 betongefäße sollen sogar mehrere wochen draußen stehen, damit sie auswittern frankf. rundschau, DWDS-arch. 2 jmdn., etwas (durch die witterung, den geruchssinn) aufspüren, ausfindig machen: 1648 disem schmide hat es Trifon von Alexandrien nachgetahn, indem er auch mit ärtzenen geschirren der feindlichen hölen-gräbern hall auswittert Zesen Dögen, kriges bau-kunst 465. 1687 so bald ihn (den jäger) nur der bär auswittert auf dem baum Hohberg georgica 2, anh. 2,68b. 1707 daß die hunde absonderlich durch den geruch viel auswittern J. G. Schmidt speculationes 855. ⟨1782/7⟩ sie durchsuchte schubladen und truhen, um etwas von werth auszuwittern Musäus volksmärchen 2,8 M. 1797 dann wittert er (der hofmann) im traum sich ämter aus A. W. Schlegel Shakespeare 1,35. 1849 schon wieder hat die nase eines konstablers eine verschwörung ausgewittert d. demokrat (Weimar)1,3a. ⟨1936⟩ auszuwittern, ob ein feind sich nähert Carossa geheimnisse (1938)139. ⟨1955⟩ wir hielten diese fäden .. für die organe eines tieres, um uns auszuwittern Nossack begegnung (1963)339. 1994 diesmal hat der tv-realo den stoff jedoch zu spät ausgewittert: das wort „daten-highway“ ist längst durch tagesztg DWDS-arch. 3 von mineralien, erzen, fossilien, infolge eines verwitterungsprozesses austreten, hervortreten, ausblühen: ⟨v1688⟩ es würde offt die gebirgische lufft todt ungesund wegen der gifftigen dämpffe .. ingleichen von bösen wettern und arsenicalischen dünsten, so aus den berg-gruben .. auswittern Lehmann schauplatz (1699)297. 1716 dann (wenn sie auf taubes gestein treffen) pflegen die bergleute zu sagen, sie wären zu spate kommen, dann das metall oder ertz wäre schon wieder ausgewittert und ausgezogen Pachelbel Fichtel-berg 49. 1847 das sogenannte auswittern des salpeters an thonwänden im contact mit der atmosphäre A. v. Humboldt kosmos (1845)2,387. 1887 da man .. aus dem erdreiche salzkristalle auswittern und als weißen beschlag dem boden aufliegen sieht Kerner pflanzenleben 1,217. 1895/8 auswittern (ausblühen, effloresziren), das entstehen eines lockeren, kristallischen, gewöhnlich weisslichen anfluges auf der oberfläche poröser körper beim austrocknen derselben Lueger lex. technik 1,624. 1926 die knochenfragmente, die zu vielen tausenden in den weißen tonen der oreodonschichten .. stecken und aus ihnen auswittern Abel amerikafahrt, DWDS-arch. 1993 das salz wittert aus Duden, wb. dt. spr. 1,382b. – trans., zum hervortreten bringen, austreten lassen: 1802 auch trifft man in einigen höhlen eine sehr warme luft an, die von einer schicht schwefelkies, die von ohngefähr entblößt worden und den die freie luft ausgewittert hat, entsteht Kant 9,258 ak. 1810 er (der torf) wittert auch zuweilen auf seiner oberfläche ein tintenartig schmeckendes salz aus Thaer grundsätze (1809)2,119. 1924 eine spur von weltparfum witterte er ja aus Gagern volk 344. 4 durch witterungseinflüsse porös werden, sich zersetzen, geschädigt werden, häufig part. prät. ausgewittert ‘verwittert’, zuerst trans.: 1783 an welchen .. wetter und zeit .. große lücken ausgewittert hatten in: zfdwf. 10(1908/9)87. ⟨1786⟩ von stürmen ausgewittert, / rauscht laut der wald Stolberg ged. (1821)2,11. 1810 (daß man) auf dem rücken der beete gutes getreide erhalte, wenn gleich das an den seiten stehende auswittere und von geringer bedeutung sey Thaer grundsätze (1809)3,69. 1871 im (holz)kern, der zolltief ausgewittert ist Villers br. eines unbek. 1,128 L./W. 1884 ausgewitterte ruinen von brücken, häusern und schlössern verleihen der ganzen gegend eine düstere romantik Wedekind ges. br. 1,65 S. 1924 eine weile kläfften sie durchs ausgewitterte holz einander an Gagern volk 120. 1996 das quadrat mit der kreuzbekrönung .. ist in seiner linienführung beträchtlich ausgewittert reichenbacher kal. 64.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„auswittern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/auswittern>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)