Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

auswurf, m.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1616, Zeile 67 [Schmitt]
AUSWURF m.   1 nomen actionis zu auswerfen ‘das hinaus- wegwerfen, -schaffen, austeilen’, auch(vulkan)ausbruch’; zuerstemission von münzen 1395 der auzwurf der vorgenanten newen münß in: DRW 1,1142. 1522 vnd da wyr grosse vngestumikeyt erlitten hatten, do thetten sie den nehisten tags eyn außwurff, vnd am dritten tage, wurffen wyr .. aus die bereytschafft ym schiff Luther bibel 6,526 W. 1548 die zehen schleim, koder vnd flegmatisch materi zu loͤsen, erweychen vnnd zum außwurff fürdern Ryff confectb. 61a. 1628 (daß) unter solchem auswurf (beim auswerfen des geldes) jederzeit nicht einer, sondern 3. 4. 5. ohnmechtigk niedergetreten worden Lubenau reisen 2,55 S. 1634/8 der erste auswurf (beim kartenspiel) ist mir so unglücklich gerathen, daß ich fast nicht mehr ans spiel gedenke dreißigj. krieg 327 O./C. ⟨v1661⟩ worauf sie .. ohne auswurff einiges anckers 2. bis 3. stund verharret und still gelegen Wurffbain reise 1,37 M. 1767 von dem schrecklichen auswurfe dieses berges (des Vesuvs) .. werden alle zeitungen berichten Winckelmann br. 3,316 R. 1812 ich zweifle indessen, daß irgend eine maschine den auswurf eines geschickten säers übertreffe Thaer grundsätze (1809)4,21. 1826 unorganische vertauschung des f, s, h untereinander. .. auch nach erfolgtem auswurfe des n für sigenuft, sigenucht J. Grimm gramm. 2,211. 1910 den abschluß der vulkanischen periode bildet der auswurf des zeisigwalder tuffes Walther geol. v. Dtld. 216. 1997 einer multifunktionstaste zum speichern der sender und zum auswurf der silberscheibe frankf. allg. ztg., DWDS-arch. 2 nomen acti zu auswerfen, was hinaus-, weggeworfen -geschafft wird, früh schon in den übertr. verwendungen a – c: ⟨1493⟩ doch habē wir vnderzeytē fundē vff solichē aͤckeren vßwürff der moͤr (‘meere), Petrus de Crescentiis, nutz d. ding (1518)18a. 1609 im jahr 1140. fieng man an den graben auffzuwerffen, vnnd mit dem außwurff fult man die alten graben Quad herligkeitt 112. 1745 also den auswurf aufzulesen der erndt’ auf eben diesen feldern Brockes jahres-zeiten 309. 1802 in Italien findet man einen aschenberg, der aus dem auswurfe feuerspeiender berge entstanden ist Kant 9,270 ak. 1810 die kleine insel L, ein vormaliger sumpf, ist durch den auswurf des herumgehenden kanals erhöhet und mit pappeln bepflanzt worden Thaer grundsätze (1809)3,172. 1872 (die städte am Vesuv waren) aus ziegeln, (aus) allerlei vulcanischen auswürfen .. hergestellt Justi Winckelmann (1866)2,1,220. 1909 niederschläge von auswürfen kristallisierbarer flüssigkeiten Bölsche stunden 160. 1961 tiefe furchen sind in den auswürfen vor den einfahrten (des dachsbaus) Berger gewaidwerkt 245. 1965 so hat man sie (die meteoriten) als auswürfe von mondvulkanen angesehen wochenpost 27,17d. a (bei der produktion anfallender) unbrauchbarer rest, minderwertiges produkt, ausschuß: 1446 wer auch planckinger (‘minderwertiges tuch) würken wil, der sol sie machen von uswürf, flocken, schnitzlings, lochen, trummern und von andern sachen bayer. rechtsqu. 2,207 ak. 1559 derselben (unbrauchbaren sensen) sollen ir das zaichen beide verschlagen und für die auswurf verkauft werden ebd. 523. 1572 dieweil diß (metall) so in dem schlich gefunden nichts anders ist, dann ein außwurff von den bergkwercken Thurneysser Pison 42. 1812 ganz kleine kartoffeln oder auswurf sind zur fortpflanzung durchaus nicht zu empfehlen Thaer grundsätze (1809)4,212. 1820 fust: auswurf in waaren, abgang bei denselben Vollbeding briefsteller 3402. b unrat, abfall, unflat, wertloses zeug, von menschengesindel, abschaum 1479 ob yemant aus heusern oder gemachen auswurfe aus schüttet oder aus güsse an gemeine straßen qu. privatrechtsgesch. Dtlds. 1,1,53 B. 1534 wer nicht verschmecht will sein vnd ein außwurff Franck weltb. 47. ⟨1538⟩ Dauid war der verachtest vnder seinen bruͤdern .., da man die kinder Jsai beruͤffet ward er als ein aͤscherlaͤgel, außwurffe vn̄ dürfftlin nit gezoͤlt vnd dahaym gelassen ders., arch (1539)17a. 1665 wilstu zur tugend machen, / du außwurff der natur, du schaum der dienstbarkeit, / was weißheit laster heißt Lohenstein röm. trauersp. 263 LV. 1753 traurige beyspiele solcher personen, die sich dem glücke aufdringen .., und die endlich als der abschaum und als der auswurf des menschlichen geschlechtes von dem glücke .. zertreten werden Naumann verstand 64. 1768 die säuberung der stadt-frey-plätzen und wegschaffung des auswurffs leben in Frankf. a. M. 5,112 B. 1787 am reinsten sollte die sprache der dichtung von solchem auswurfe seyn, wenn sie anders den nahmen einer sprache der götter behaupten soll Adelung styl 21,223. ⟨1801⟩ diese länderlose königin / von Schottland, .. der auswurf ihres landes Schiller 9,53 nat. ⟨1827⟩ mit den .. empfindungen eines mannes .., den das unglück in einen kerker mit dem auswurf der menschen warf Hauff 1,244 F. ⟨1922⟩ 40.000 russische leichen, die am drahtverhau verzuckt sind, waren nur eine extraausgabe, die eine soubrette dem auswurf der menschheit im zwischenakt vorlas Kraus w. [1952]5,209 F. 1969 in der familie hieß ich „mißratener kyklop“, „arbeitsscheues scheusal“, „auswurf“ und „wegläufer“ Seyppel Conny 173. ⟨1975⟩ als seien diese wände ringsum gestorben oder erstarrt und stünden nur so da, wie abfall oder auswurf, mitten im lärm und in der hast der großstadt Stade präsentkorb (1983)140. c ausscheidung von menschen, tieren, (selten) pflanzen in form von blut, eiter, speichel exkrementen u. ä., in mod. med. spr.sputum 1512 das wasser (harn) zeigt mir sicherlich, / das du zuͦn blatern gschicket bist / vnd zuͦ vßwurff bist gerist Murner 2,437 Sch. 1519 vn̄ sol (der kranke) dz nit mer dē ein mal essen, aber mit vßwurff sol dē buch niemans reitzē oder minderē ders., in: Hutten 5,474 B. 1581 (sprichwörtl.:) der hundt kehret widerumb zu seinem außwurff vnnd die gewaschene saw zum kaat Miletus spiegel 40. 1697 und daß mit dem urina, auswurff und speichel vil auszurichten Ettner doctor 420. 1713 von denen partibus excrementitiis, oder denen so genannten auswürffen derer bäume (schwämme, galläpfel u. ä.) Carlowitz baum-zucht 35. 1715 schorff oder ansprung kleiner kinder .. ist ein weißlichter auswurff auf dem haupt hinter den ohren Amaranthes frauenzimmer-lex 1775. 1750 die haare sind überhaupt ein auswurff des menschlichen cörpers Chomel, lex. 1,1150. 1765 auswurf. gelbe excrementa, so die bienen im fliegen von sich lassen Overbeck bienen-wb. 8. 1799 „Shylock, wir wünschten gelder.“ so sprecht ihr, / der mir den auswurf auf den bart geleert A. W. Schlegel Shakespeare (1797)4,29. 1810 (bildl.:) was in einzelnen lyrischen auswürfen aus dem gemüthe nach und nach hervorgebrochen Görres 4,39 Sch. 1888 daß sie in unsern vorzüglichen kaisers (Friedrich III.) auswurf nichts krebsartiges gefunden haben Schliemann br. 279 M. 1924 schon immer hatte er zu katarrh und fieber geneigt, und eines tages war richtig auch roter auswurf dagewesen Th. Mann zauberberg 1,65. 2004 jetzt wachsen in der vogelkolonie .. dichte pflanzen, gedüngt von den auswürfen der meeresvögel süddt. ztg. (23.9.)9f. 2004 man sollte aber den kontakt mit den fäkalien von infizierten und ihrem auswurf aus den lungen vermeiden ebd. (11.5.)8a. 3 stelle, an der etwas hinaustransportiert wird, ausgang, ende: ⟨1575⟩ so soll in allweg das aͤlteste rißwerk seinen vorzug haben, doch daß die nothwendigen fahrt-wege nicht darmit verhindert werden, sondern bey solchen wegen ein auswurf zu den land-wegen halten corp. ivr. metallici 253 W. 1690 besser hinunter (im darm eines messerschluckers) nahe bey dem auswurff lag noch ein ander messer Happel academ. rom. 953. 1751 an verschiedenen orten, da das eismeer seinen auswurf hat Altmann vers. 82. 4 überschlag, kostenvoranschlag, kalkulation selten: 1691 auswurff solcher anlagen in: DRW 1,1142. 1736 imgleichen recommandiren wir (der polnische könig) beyden schatz-cammern, daß sie das gewöhnliche tractament, denen deputirten von der cron-armee, und der armee des groß-hertzogthums Litthauen, laut dem gemachten auswurff entrichten mögen d. n. europ. fama 13/18,318. 1808 so melde mir auch, wie es mit deinem öconomischen steht und wie du den auswurf deines etats fürs nächste halbe jahr zu machen gedenkst Goethe IV 20,144 W. 5 auswirkung, endeffekt, ende, endprodukt selten, vgl. auch 2: 1695 so entstehet aus der zusammenwirkung (mehrerer ursachen) ein gewisser ohnfehlbarer effect oder auswurf nach dem maaß der kräfte Leibniz dt. schr. 2,48 G. 1776 der auswurf soll blutig ausfallen! Klinger in: stürmer u. dränger 1,11 DNL. 1813 der letzte auswurf (des nordischen heldengeschlechts) war jener normannenzug, der die anderthalbtausendjährige nordeuropäische völkerwanderung schloß Görres 4,111 Sch. 1990 die Ulbrichts, Piecks und Wandels .. sind – bei unterschiedlichem intelligenzgrad – der perfekte auswurf eines apparates, der über eine konsequente lügenstrategie permanent „wirklichkeit im sinne des schlüssels der eingeweihten“ uminterpretiert Klier vaterland 63. 6 sprechweise ausdrucksweise: 1904 einen guten (rechten) a(uswurf) haben lauten vortrag, von einem redner, bes. prediger Fischer schwäb. wb. 1,540. 1968 der hodd en schēne a(uswurf) südhess wb. 1,509. 1999 än pfarre, dar keenen rächtgen auswurf hat, kunn se nech brauche thür. wb. 1,485.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„auswurf“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/auswurf>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)