Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

auszüglich, adj.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1652, Zeile 43 [Unger]
AUSZÜGLICH adj.   1 nur in älterer spr., als (rechtskräftiger) einwand vorgebracht, vor gericht eingewandt, zuerst i. s. v.ausweichend, hinhaltend; vgl. ausziehen 1 d β u. auszug 2 b: 1549 vnnd was das recht solt machen schlecht / das sunst niemandts verrichten kundt / finantz da schrenct das recht verlengt / bringt auff die ban auß zuglich fandt / darnach der arm verzert sein darm / vnd was er hat im gantzen leyb Forster liedlein 150 HND. 1565 diese .. ordnung .. soll .. hiemit erneuert sein .. und die verbrecher .. künftiglich ohn eing auszüglich widerrede gestraft werden in: frnhd. wb. 2,1578. undatiert sein außzüglich einred .. fürbringen in: DRW 1,1157. 2 auszugsweise, in auszügen, auchausgezogen’; vgl. ausziehen 3 e u. auszug 1 c: ⟨1835/42⟩ armenbibeln, die schon im anfang des 15. jahrhs. erschienen, zuerst lateinisch, dann auch übersetzt: auszügliche stellen .. der testamente, die noch ganz die vorliebe für Maria verrathen Gervinus dt. dicht. (1853)2,240. 1850 zu dem gestern auszüglich mitgetheilten kommissionsbericht über das preßgesetz ist heute ein nachtrag ausgegeben worden d. demokrat (Weimar)2,99b. ⟨1912⟩ kommt es mir sehr gelegen .., aus knappen aufzeichnungen ihrer (der verstorbenen) feder auszügliches hier .. mitzuteilen Seidl tondichter (1926)2,80. 1938 herr Schult .. verbreitete sich trockenen tons, als sei von beiläufigstem die rede, auszüglich über gewisse erstaunliche begebenheiten aus dem leben einer persönlichkeit des vorvorigen jahrhunderts Barlach mond 69 D. 1980 (auszüglich)e darstellung Brockhaus/W. wb. 1,473a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„auszüglich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/ausz%C3%BCglich>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)