Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

auszenhaut, f.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1412, Zeile 2 [Scheider]
AUSZENHAUT f.   (abschließender, versiegelnder) überzug an der außenfläche bes. von technischen geräten wie schiffen und flugzeugen; äußere schicht. selten auch von lebewesenäußerste hautschicht 1874 außenhaut des ei-chens (!) primine, der moosbüchsen sporang(idi)e Sachs/V. dt.-frz. wb. 168c. 1889 liegt das deck, so bringt oder legt man die außenplanken oder die außenhaut an (man legt das schiff dicht oder zu) b. d. erfindungen 87,207. 1892 hier sieht man nun die stachelige aussenhaut früher entstehen als die innere, welche einfach durch auflagerung vom protoplasma her gebildet wird Wiesner elementarstructur 69. 1940 die außenhaut zeigt die typisch junkerssche wellblechform Blunck Junkers 116. 1995 spezielle spargelschäler .., mit denen das abziehen der außenhaut mühelos gelingt frankf. allg. ztg., DWDS-arch. 1997 daß die außenhaut .. der fossilen insekten neben chitin auch noch eiweißmoleküle enthält ebd. 2004 das überdachte menschenaffen-quartier kann sich je nach wetterlage in ein aussengehege verwandeln ... drei elektromotoren schieben eine hälfte der aussenhaut über die andere n. zürch. ztg. (27.7.)39b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„auszenhaut“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/auszenhaut>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)