Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

auszenrist, m.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1413, Zeile 42 [Scheider]
AUSZENRIST m.   nach außen gewandte seite des fußrückens (vgl. rist 1DWB); fast ausschließlich in der berichterstattung über fußball zur bezeichnung einer bestimmten schußtechnik belegt: 1966 seine mit dem außenrist angeschnittenen paßbälle auf den nach links ausweichenden Stein sportecho (24.9.)8d. 1999 ich kippte mit dem rechten außenrist weg, fiel um und konnte vor schmerz nicht mehr aufstehen zeit (14.10.), DWDS-arch. 2001 mit dem außenrist schloß der U-20-nationalspieler gekonnt ab mannh. morgen (20.10.), IdS-arch.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„auszenrist“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/auszenrist>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)