Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

auszenseiter, m.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1414, Zeile 16 [Scheider]
AUSZENSEITER m.   nicht zu einer gruppe, gemeinschaft gehörender nicht etablierter. in d. wirtschaftnicht einem kartell angehörender’, im verwaltungswesen ‘nicht traditionell ausgebildeter’ . jünger überwiegend sportsprl. ‘wettkämpfer mit geringen siegchancen’. lehnübersetzung von engl. outsider ‘rennpferd mit geringen siegchancen’, auch ‘nichtmitglied des Tattersalls’; letzteres als fremdwort im dt. kontext schon 1868 belegt (vgl. Stiven Englands einfluß [1936]98). zuerst übertr.: ⟨1906⟩ wir sind die außenseiter von Derby –, wir gehören nicht zu denen da Hermann Gebert (1954)106. 1907 arbeitgeberverband für das buchdruckgewerbe .., es finden sich darunter auch .. bisherige mitglieder des buchdruckervereins und außenseiter Kessler arbeitgeber-verbände 91. 1932 daß man beim rennen zwar .. auf ein bestimmtes ergebnis tippen, doch nicht verhindern kann, daß ein außenseiter gewinnt Reger hähnchen 344. 1935 andere als im regelmäßigen normalen dienstwege vorgebildete persönlichkeiten, sogenannte außenseiter (outsider) Zechlin diplomatie 80. ⟨v1948⟩ daß man außenseitern der branche, um sie zu blamieren, kleine stückchen kandiszucker als diamanten in kommission gibt Kisch reporter (1950)27. 2003 das team aus Deutschland .. kam als großer außenseiter (zur fußball-weltmeisterschaft 1954) in die Schweiz n. zürch. ztg. (7.11.)41a. 2005 der 48-jährige autor .. gilt .. als literarischer außenseiter ebd. (10.8.)35b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„auszenseiter“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/auszenseiter>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)