Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

auszenstände

Fundstelle: Band 3, Spalte 1414, Zeile 39 [Scheider]
AUSZENSTÄNDE pl.   offene forderungen, ausstehende gelder; nur lexikal. auch als sing. belegt; zu außenstehen: 1774 der außenstand .. geld, welches .. nach der oberdeutschen mundart außenstehet Adelung wb. 1,578. 1852 vorschriften zur .. einbringung der .. seit dreißig und mehr jahren sich herschreibenden außenstände Hammer-P. in: font. rer. austr. II 70,8. 1926 neues verfahren zum erfolgreichen selbständigen einziehen der außenstände gemeinde 3,79 F. 1998 wenn sie (die mutter) so am schreibtisch saß, zählte sie außenstände und schulden zusammen M. Walser brunnen 256.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„auszenstände“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/auszenst%C3%A4nde>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)