Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

auszerirdisch, adj.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1428, Zeile 24 [Grimm]
AUSZERIRDISCH adj.   jenseits der sinnlich wahrnehmbaren welt liegend, übersinnlich, außerhalb der erde existierend, von außerhalb der erde herrührend, über alles irdische hinausgehend in jüngerer spr. geläufig substantiviert außerirdischer: 1790 ein verdienst (die schöpfergabe des dichters) das außerirdisch ist, / das in den lüften schwebt, in tönen nur Goethe I 10,187 W. 1811 lieben ist ein außerirdisches verhältniß; eine empfindung R. Varnhagen b. d. andenkens (1834)1,553. 1825 scheinen wir .. berechtigt allen außerirdischen einfluß auf die quecksilber-bewegung (des barometers) abzulehnen, .. keine kosmische, keine atmosphärische .. ursache Goethe II 12,80 W. 1832 sie (die träume) führten ihn in außerirdische räume, / vom reich der geister fühlt er sich umfangen Platen 1,77 R. 1930 es (ein grabmal Schadows) ist von überirdischem adel, von außerirdischer herrlichkeit, von fast beispielloser meisterschaft und dem schönsten griechischen ebenbürtig G. Hauptmann leidenschaft 1,144. 1990 versuch, einen der steingötter vom Titicacasee zu einem außerirdischen astronauten umzulügen freidenker-journal 2,16b. 2006 für den fall, daß die sonden von außerirdischen aufgefischt werden, haben beide ein geschenk dabei: eine platte mit bildern und tönen von der erde nat. geographic Dtld. 2,12c.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„auszerirdisch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/auszerirdisch>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)