Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

auszieren, vb.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1645, Zeile 32 [Sattler]
AUSZIEREN vb.   mhd. ûzzieren. jmdn., etwas (angemessen passend) ausstatten, ausrüsten, schmücken, auch bildl.: ⟨u1210⟩ der mantel was ze vlize / mit herminer wize / innen al uz gezieret Gottfried 710919 R. ⟨14.jh.⟩ siben king sunder trift / müsten dem jünglinge / sin lïchten stachell ringe / durch gebott legen an / wenne er ze stritt solt stan. / .. suss ward er ane melde / gezierett uss ze velde göttweiger trojanerkrieg 5404 DTM. ⟨u1518⟩ mit der zeyt wirt er (der esel) außgezirt (mit zaumzeug) / ich thu allzeit nach ewer gird in: Gengenbach 316 G. 1605 ist ein treffenlich schöne, große, stattliche kirchen auf das allerköstlichest außgezieret in dieser statt Th. Platter d. j. englandfahrt 7 H. 1620 den mann, den ihr königliche majestät gerne ehren wolte, sol man herbringen, daß man ihn ausziere mit königlichen kleidern schausp. engl. komödianten 35 T. 1648 selbige (die festung) auch mit einem wolgelägenen stük-hügel .. außgeziret Zesen Dögen, kriges bau-kunst 222. 1649 wir waren in einem von der natur und dem fleiß höchst ausgeziertem garten Harsdörffer gesprächsp. (1641)8,154. 1652 ihr hertz war außgezieret / mit wahrer gottesfurcht Rist Parnass 162. 1677 Cupido, mit köcher, pfeil und bogen, mit verbundenen augen und scherpen ausgezieret schausp. engl. komödianten 90 DNL. 1696 ein vortrefflicher schöner saal, welcher um und um mit den schönsten tapezereyen und edelgesteinen ausgezieret war Reuter Schelmuffsky 16 HND. 1707 daß .. nahe an dem schnee und eis anzutreffen seyen die fettesten, mit dem besten graß und vilfaltigen schönen blumen außgezierten berg-gärten oder alpen Scheuchzer natur-gesch. (1706) 1,2,126. 1712 realien, heissen denckwürdige und hübsche sachen, die nicht in blossen worten bestehen, und damit eine predigt oder andere rede ausgezieret wird Marperger natur-lex. 1040. ⟨v1794⟩ (die barbaren) zerbrachen sie (die griechischen becher) .. um mit den ausgebrochenen stücken ihre pferde, helme, schilde .. auszuzieren Möser 5,34 A. 1844 sie (die arbeitsstube) war freundlich, reinlich, nicht mit so vielen akten ausgeziert, als die meines seligen kollegen Buchner advokat 26. 1965 so darfst du mir alle fenster meiner burg mit bildern auszieren und mich und mein weib verewigen für alle zeiten Hering bild 438. 1984 es folgen anleitungen zum auszieren von intervallen, später von tonfolgen und volksliedern in: Duden, wb. dt. spr. 1(1993)383c. jmdn., sich verkleiden: 1620 nun werde ich mich mit mummen-kleider auszieren, damit ich mit list, daß sie mich nicht kennen, hinein komme schausp. engl. komödianten 209 T. ⟨1650⟩ ich selbst wil euch in zimmer führen, / in welchem unschwer, euch auf geistlich auszuziehren Gryphius trauersp. 107 LV. ⟨1663⟩ er (Lysis) zog ohn argwohn dann die jungfern-kleider an, / doch schmückte dieses werck (was ich kaum melden kan / ohn lachen). Lysis saß nun gäntzlich ausgezieret, / als meine schwester kam ders., lustsp. 387 LV. 1790 ein weib, als Themis ausgeziert, / von einem schlauen advokaten / und einem amtmann angeführt, / wog urtheilsprüche nach dukaten Pfeffel poet. vers. (1789)3,82.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„auszieren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/auszieren>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)