Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

auszierung, f.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1646, Zeile 7 [Sattler]
AUSZIERUNG f.   nomen actionis, seltener nomen acti zu auszieren: 1645 massen die frage nicht ist von der poetischen auszierung, sondern von verstelten geschichten Harsdörffer gesprächsp. (1641)5,460. ⟨v1678⟩ in dem politischen staatskrahme liegen mancherley farben; deren etliche zu blosser unsträflicher auszierung oder schattierung einer sache bereitet worden Butschky rosen-thal (1679)1016. 1724 außzührungen (bühnenausstattung). erstlich ein waldt, .. ein kayserl. saal, .. die biblioteck Stranitzky haupt- u. staatsaktionen 1,70 WLV. 1740 daß .. die reimen nur zufällige auszierungen seyn, die nicht mehr zu bedeuten haben, als eine zierliche rahme Breitinger dichtkunst 1,349. 1872 schon 1761 wollte er (Winckelmann) .. einen begriff von dem garten, den gebäuden und deren auszierung geben Justi Winckelmann (1866)2,1,311. 1884 unter auszierung mit porzellanfliesen und glasierten ziegeln bei sehr geringer architektonischer gliederung b. d. erfindungen 1,155 R. 1923 wandbehänge .., welche der kardinalinfant .. seinem königlichen bruder zur auszierung des ratssaales gesandt hat Eulenberg erscheinungen 88. 1979 mit reizvollen (auszierung)en im blockflötenpart in: Duden, wb. dt. spr. 1(1993)383c.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„auszierung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/auszierung>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)