Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

autismus, m.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1654, Zeile 66 [Sattler]
AUTISMUS m.   krankhafte selbstbezogenheit als persönlichkeitsstörung von dem psychiater J. E. Bleuler 1911 als fachwort der psychoanalyse geprägt. terminolog. bildung zu grch. αὐτός ‘selbst 1911 diese loslösung von der wirklichkeit zusammen mit dem relativen und absoluten überwiegen des binnenlebens nennen wir autismus Bleuler dementia praecox 52. 1921 erfahrung, daß man den autismus mit logik nicht direkt bekämpfen kann in: Schulz/B. fremdwb. (1995)2,542a. 2007 bei schweren ausprägungen wird autismus meist schon vor dem dritten lebensjahr erkannt n. zürch. ztg. (24.1.)31a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„autismus“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/autismus>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)