Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

auto, n.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1655, Zeile 13 [Sattler]
AUTO n.   kurzform zu automobil (s. d.). motorgetriebenes, nicht schienengebundenes, in der regel mindestens vierrädriges straßenfahrzeug: 1904 spirituslokomotive, die neben den autos gemächlich einherhumpelt in: Kraus fackel 163,4. 1905 auto .. automobil in: Schulz/B. fremdwb. (1995)2,544a. 1909 den ersten tag .. beredete er mich gleich, ihn .. (im auto) zu begleiten Morgenstern leben 363 M. ⟨1932⟩ ist ein auto frei? könnte man nicht hinausfahren? G. Hauptmann ausgew. dr. 3,581 M. 1964 die wichtigste bestimmung eines autos, nämlich „zu laufen“, (wird) aufs zuverlässigste erfüllt mutterspr. 178b. ⟨2000⟩ auto wie fahrer gehören der mittelklasse an Illies generation (2002)57.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„auto“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/auto>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)