Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

autokrat, m.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1657, Zeile 55 [Sattler]
AUTOKRAT m.   aus grch. αὐτοκρατής, vgl. auch frz. autocrate. daneben bis mitte 19. jhs. auch eine an grch. αὐτο- κράτωρ, lat. autocrator anschließende bildung autokrator; von grch. αὐτός ‘selbst’ u. κρατεῖν ‘herrschen’. alleinherrscher, zuerst 1772/7 autokratenblick in: Schulz/B. fremdwb. (1995) 2,575a: 1809 lass’ einen starken autokrat an die spitze (des landes) kommen Chamisso w. (1836)5,223. 1843 autokrat, autokrator .. selbstherrscher, unumschränkter herrscher Kaltschmidt fremdwb. 72b. 1882 wenn im staat ein einziger mann alltäglich alles .. entscheiden will, so kann es .. ohne zahlreiche mißgriffe und widersprüche .. nicht abgehen, wie bekannte beispiele weit berühmterer autokraten .. beweisen Rümelin kanzlerreden (1907)330. 1997 autokrat .. abwertend für einen 1. diktatorischen herrscher. 2. selbstherrlichen, rechthaberischen menschen Pfeiffer schimpfwb. 31b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„autokrat“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/autokrat>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)